Kinder- und Jugendflohmarkt auf der Maximilianstraße
Besitzer wechseln im Sinne der Nachhaltigkeit

Speyer. Am Samstag, 25. August, veranstaltet das Jugendcafé Speyer-West in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung Speyer bis 14 Uhr den traditionellen Flohmarkt auf der Maximilianstraße. Flohmarktfans jeden Alters, besonders Kinder und Jugendliche können an diesem Tag alles zum Verkauf anbieten, was in Kellern und Speichern, in Kisten und Kästen gefunden wird und im Sinne der Nachhaltigkeit –Stichwort Agenda 2030- besser den Besitzer wechseln sollte, als weggeworfen zu werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Neben der Standgebühr (2,50 Euro pro laufenden Meter) wird eine Müllkaution in Höhe von fünf Euro erhoben, die jeder Teilnehmer entrichten muss. Wer seinen Stand rechtzeitig sauber verlässt, bekommt sein Geld wieder zurück. Der Flohmarkt endet um 14 Uhr.

Erstmalig wird der Veranstaltungsbereich über die Schustergasse hinaus bis zur Heydenreichstraße aufgebaut werden. In der Zeit von 5 bis 17 Uhr ist dort kein Individualverkehr möglich. Die Linienbusse der Linien 564, 565 und 568 werden umgeleitet. Informationen dazu befinden sich an den Haltestellen. Die Zufahrt zum Be- und Entladen ist für Flohmarktbeschicker von 6 Uhr bis 8.30 Uhr möglich. Wer vorher versucht, den Veranstaltungsbereich zu befahren oder auf dem Domplatz zu parken, um fußläufig seinen Standort zu sichern, indem er seine Waren entlang der Maximilianstraße platziert, wird mit Unterstützung des Kommunalen Vollzugsdiensten zurückgewiesen. Wer vor 6 Uhr mit seinem PKW den Domplatz ansteuert, wird am Museumskreisel gestoppt und auf den Parkplatz Festplatz verwiesen. Das sind die Konsequenzen, die die Veranstalter aus dem Fehlverhalten zahlreicher Teilnehmer ziehen, das im Vorjahr weit vor 6 Uhr in der Frühe einen Rückstau bis zur Anschlussstelle B9 nach sich zog und manchen Wochenmarktbeschicker daran hinderte, zur gewohnten Aufbauzeit den Königsplatz zu erreichen. Während die Zufahrt ausschließlich über den Domplatz erfolgt, verlässt der motorisierte Flohmarktbeschicker bis spätestens 8.30 Uhr den Veranstaltungsbereich über die Schustergasse in die Herdstraße. Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Parkplatz-Festplatz. Zu Fuß oder mit dem Rad kann noch zu einem späteren Zeitpunkt aufgebaut werden. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, ist es während des Aufbaus wichtig, den Anweisungen der Mitarbeiter des Flohmarktes nachzukommen. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen