Kunsthandwerkermarkt Schifferstadt am 24. und 25. August und verkaufsoffener Sonntag
Selbstgemachtes in historischem Ambiente

Schönes und Erlesenes: Der Kunsthandwerkermarkt Schifferstadt hat ein schönes Angebot.
4Bilder
  • Schönes und Erlesenes: Der Kunsthandwerkermarkt Schifferstadt hat ein schönes Angebot.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Archiv

Schifferstadt. Am letztes Augustwochenende lädt das Stadtmarketing zum zehnten Kunsthandwerkermarkt in die Schifferstadter Innenstadt. Am Samstag, 24. und Sonntag, 25. August, jeweils von 11 bis 18 Uhr, steht die Rettichstadt ganz im Zeichen von Selbstgemachtem und Handgefertigtem für Haus und Garten.Nach neun Jahren hat sich der Schifferstadter Kunsthandwerkermarkt zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender der Stadt und im weiten Umkreis entwickelt.40 Aussteller haben sich und ihre handgefertigten Unikate angekündigt. Viele von ihnen sind bereits von Anbeginn dabei, andere kommen zum ersten Mal nach Schifferstadt. Im idyllischen Adlerhof, der angrenzenden Großen Kapellenstraße sowie dem Rathausvorplatz können die Besucher kreativen Schmuck, handgeschöpfte Naturseifen, kunsthandwerkliche Keramik, Bilder- und Buchbindekunst, Holz- und Drechselarbeiten sowie selbst gefertigte Textilien aus verschiedenen Materialien für Mann und Frau bestaunen und kaufen. An einigen Marktständen zeigen Aussteller ihre kunsthandwerklichen Fertigkeiten auch direkt vor Ort und geben Einblick in ihre Handwerkskunst, zum Beispiel beim Perlenweben, bei der Herstellung von Ledergürteln und Glasperlen, bei Drechselarbeiten, Holzschnitzereien und beim Filzen.

„Wir legen sehr viel Wert auf ein buntes und gut durchmischtes Angebot“, so Katrin Pardall vom Stadtmarketing. „Wer ein besonderes Einzelstück oder ein außergewöhnliches Geschenk sucht, wird sicherlich fündig“, ist sie sich sicher. Über 80 Bewerbungen seien im Rathaus eingegangen – eine Auswahl, die nicht immer leichtfällt, weiß Pardall. Eine ausgewogene Zusammenstellung verschiedenster Angebote sei dabei das Wichtigste.

Das Wochenende wird aber nicht nur sehenswert, sondern auch hörenswert. Am Samstag, 25. August, sorgt das Schulorchester des Schifferstadter Gymnasiums für Unterhaltung und am Sonntag unterhält das „Arlo Trio“ – bekannt unter anderem von Auftritten bei Swinging Schifferstadt die Besucherinnen und Besucher. Musikbeginn ist jeweils ab 13 Uhr. Bummeln, Kaufen, Stauen, Musik hören macht hungrig… Deshalb haben wir auch immer mal wieder ausgewählte gastronomische Angebote unter die kunsthandwerklichen Stände gemischt. So kann es gut gestärkt in die nächste Shopping-Runde gehen.


Verkaufsoffener Sonntag


Übrigens: Am Sonntag, 25. August laden die Geschäfte der Innenstadt zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein. Ringermuseum und Heimatmuseum öffnen anlässlich des Kunsthandwerkermarkts ebenfalls ihre Pforten und haben an beiden Tagen jeweils von 13 bis 18 Uhr geöffnet.
Hinweis: Der Adlerhof und ein Teilbereich der Großen Kapellenstraße werden für den Verkehr am Samstag und Sonntag, 24. und 25. August gesperrt. Parkplätze stehen, zeitlich begrenzt, im Bereich Marktplatz, Jakobsgasse und Festplatz zur Verfügung. Ein großes Dankeschön richtet das Stadtmarketing an die Sponsoren, ohne deren finanzielle Unterstützung die Veranstaltung nicht möglich wäre: Die Thüga Energie GmbH sowie die Schifferstadt-Marketing-Gemeinschaft „Schmagges“ unterstützen die Veranstaltung. ps

Autor:

Wochenblatt Archiv aus Germersheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Benjamin Stiegler liegt die Region am Herzen.
2 Bilder

Edeka Stiegler unterstützt regionale Händler und Gastronomen
"Speyer hält zusammen"

Speyer. „Es liegt uns am Herzen, die regionalen Händler und Gastronomen zu unterstützen“, sagt Benjamin Stiegler. Das gehört ganz klar zum Konzept des Edeka-Marktes Stiegler in Speyer, aber auch zu dem der drei weiteren Märkten in Haßloch, Frankenthal und Bad Dürkheim, die Benjamin Stiegler gemeinsam mit seinem Bruder führt. Die Coronakrise hat dazu geführt, dass die Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten sich in den vergangenen Wochen noch intensiver gestaltet hat. Viele neue Partner...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen