Konzert am 1. November in der Johanneskirche
Wenn Verzweiflung auf Sehnsucht trifft

Alessandra Marten.  Foto: ps
2Bilder

Pirmasens. Am 1. November, 17 Uhr, laden das Frauenterzett mit Alessandra Marten (Sopran), Anna Becker (Mezzosopran und Violine) und Lea Roller (Alt und Querflöte) sowie Bezirkskantor Maurice Croissant (Orgel, Klavier) zu einem bunten Programm in die Johanneskirche ein.
Die deutschfranzösische Sopranistin Alessandra Marten studierte Klavier, Gesang, MA Musikwissenschaft und Schulmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst sowie Romanistik an der Universität in Stuttgart. Zu ihren Dozenten gehörten Maria Sofianska, Michael Seewann, Robert Bärwald, Kazuko Nakagawa und Carmen Mammoser, im September 2017 trat sie zudem ein Kontaktstudium bei Prof. Ulrike Sonntag an und belegte Meisterkurse für Lied-, Opern- und Oratoriengesang in Deutschland, Italien und den USA, zuletzt bei Prof. Edda Moser.
Als Solistin trat Alessandra Marten bisher unter anderem in Antonin Dvořaks „Te Deum“ und Messe D-Dur, Leonhard Bernsteins „Chichester Psalms“, Felix Mendelssohns „Salve Regina“, Lobgesang und Elias, Johann Sebastian Bachs Matthäuspassion, Georg Friedrich Händels „Messias und Samson“, Wolfgang Amadeus Mozarts Solokantate „Exsultate Jubilate“, Claudio Monteverdis Marienvesper und Gabriel Faurés Requiem sowie mit weiteren kammermusikalischen und dramatischen Werken auf.
Alessandra Marten ist Ensemblemitglied des Deutschen und des Württembergischen Kammerchores und derzeit als freischaffende Sängerin, Korrepetitorin und Stimmbildnerin tätig, unter anderem für die Stuttgarter Hymnus Chorknaben, den Paulus- und den Akademischen Chor der Universität Stuttgart.
Anna Becker studierte Violine, Kulturmanagement und Schulmusik mit Hauptfach Gesang an den Hochschulen in Saarbrücken und Hamburg sowie dem C.N.S.M.D. in Paris. Sie erhielt Stipendien der Orff-Akademie des Münchner Rundfunkorchesters, des Deutsch-Französischen Jugendwerkes, der Oscar-und-Vera-Ritter Stiftung und der Claussen-Simon Stiftung. Auftritte führten sie unter anderem in die Cité de la musique (Paris), auf die Bregenzer Festspiele (Mitschnitt des ORF), das Festival Musica (Straßburg), das Festival de Nice und das Festival de Val d’Isère.
Lea Roller ist freiberufliche Querflötistin, Sängerin, Musikpädagogin und Chorleiterin im Stuttgarter Raum. Sie studierte Querflöte bei Antje Langkafel, Gesang bei Sylvia Koncza, Klavier bei Maria Sofianska und Chor- und Orchesterleitung bei Prof. Dieter Kurz und Prof. Richard Wien an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Nach erfolgreichem Abschluss folgte ein Anglistikstudium an der Universität Stuttgart sowie ein Masterstudium in Musikwissenschaft, ebenfalls an der
Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart, das sie 2016 mit Bestnote abschloss. Bereits während des Studiums legte Lea Roller ihren Fokus auf die freiberufliche Arbeit als Musikpädagogin und Chorleiterin und war zudem im Bereich Dramaturgie, Redaktion und Pressearbeit an der Staatsoper Berlin, dem SWR und dem Taschenopernfestival Salzburg tätig. Nach dem Studium weitete sie ihre freiberufliche Tätigkeit aus und ist derzeit Chorleiterin mehrerer Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchöre sowie Querflötenlehrerin. Besonders im Bereich Ensemblegesang erhielt sie weitere Impulse in Meisterkursen bei Prof. Dieter Kurz, dem Ensemble SingerPur und Hans-Christoph Rademann. Lea Roller ist Teil mehrerer musikalischer Projekte und Ensembles, darunter auch als solistisches Mitglied im Württembergischen Kammerchor unter der Leitung von Prof. Dieter Kurz.
Thematisch gegliedert sind die Instrumentalwerke und Lieder des Konzertes am 1. November in der Johanneskirche in die Themen Verzweiflung, Sehnsucht, Zuversicht und spannen einen großen musikalischen sowie stilistischen Bogen von Giovanni Pierluigi da Palestrina aus der italienischen Renaissance über Bach, Händel, Telemann und Mozart bis hin zu Pablo Casals und dem zeitgenössischen Komponisten Leufgen.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Aufgrund der bestehenden Corona-Verordnung und der damit begrenzten Platzzahl wird um Anmeldung bei Hanne Riesch, Telefon: 06331 70487, oder unter www.johanneskirche-pirmasens.de. erwünscht. ak/ps

Alessandra Marten.  Foto: ps
Anna Becker.  Foto: ps
Autor:

Andrea Kling aus Pirmasens

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Herbst

Landau. Spätsommer und Herbst sind die besten Jahreszeiten, um sich gut für die Wintermonate vorzubereiten. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um mit gestärktem Immunsystem in den Winter zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Stille der Natur im Pfälzer Bergland erleben

Wandern in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan
Stille der Natur

Kusel-Altenglan. Auf der Burg Lichtenberg, Stammsitz der Grafen zu Veldenz, hoch über dem Örtchen Thallichtenberg ist der Startpunkt des Wanderweges, der bis zum Veldenzer Schloss in Lauterecken führt. Über 62,2 Kilometer führt der als Leading Quality Trail ausgezeichnete Veldenz Wanderweg durch das Pfälzer Bergland. Der Prädikatswanderweg zeichnet sich durch seine natürliche Stille aus. Er führt durch zwei wunderschöne Naturschutzgebiete und lässt sich in fünf Etappen einteilen. Mit Ausnahme...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Pirmasens und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen