Party mit „Disco Inferno“ im „Z1“ - Sound der 70er Jahre
„Lady Marmelade“ trifft auf „Le Freak“

„Disco Inferno" aus Saarbrücken um Sängerin Heike Wagner feiert am Donnerstag im „Z1“ Premiere.
  • „Disco Inferno" aus Saarbrücken um Sängerin Heike Wagner feiert am Donnerstag im „Z1“ Premiere.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Andrea Kling

Pirmasens. Schneidende Bläsersätze, pumpender Groove von Drums & Bass, mehrstimmige Backgroundchöre, hypnotische Gitarrenriffs und eingängige Melodien - das war der Black-Sound der 70er.
„Disco Inferno“ aus Saarbrücken hauchen dem Genre neues Leben ein und bringen die Hits von Größen wie „Earth, Wind & Fire“, „Mothers Finest“, Donna Summer, den „Commodores“ und anderen bekannten Funk- und Disco-Legenden der Zeit in authentischem Retro-Gewand und einer ansprechenden Show zurück auf die Bühne. Das Ganze ist angereichert mit ordentlichen Portionen aus Jazz und Rock und einem schweißtreibendem Beat.
Die neunköpfige, saarländische Formation, die neben klassischer Bandbesetzung mit Schlagzeug, Bass, Gitarre und Keyboard auch mit dreifachem Bläsersatz, weiblichem und männlichem Leadgesang auf die Bühne geht, setzt sich zusammen aus bekannten Musikern des Saarlandes.
Mit Klassikern wie „Car wash“, „That’s the way I like it“, „Le Freak“, „Lady Marmelade“, „Superstition“ und vielen anderen Smash-Hits von damals, möchten „Disco Inferno“ ihre Konzerte in eine große und bunte 70er-Jahre Funk- und Disco-Party verwandeln, zum Mitgrooven, Mittanzen und Mitfeiern, aber auch zum Zuhören und Genießen.
Zur Band gehören Heike Wagner und Daniel Bauer (Gesang), Didier Quint (Gitarre), Hans Blaes (Schlagzeug), Thomas Schmidt (Bass), Robert Bour (Keyboards), Henning Kiefer (Saxophon), Matthias Flieger (Trompete) und ausnahmsweise Simon Brück an der Posaune.
Los geht das Konzert im Z1 um 21, Einlass ab 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro. ak/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen