Von Berghausen nach Weingarten und Langensteinbach
Zwei neue Buslinien stärken ÖPNV in Pfinztal

Der Bus 159 am Bahnhof Berghausen zur Abfahrt über Jöhlingen nach Weingarten
7Bilder
  • Der Bus 159 am Bahnhof Berghausen zur Abfahrt über Jöhlingen nach Weingarten
  • Foto: Roland Jourdan
  • hochgeladen von Roland Jourdan

Pfinztaler Bürger können zukünftig auch Bus fahren

Für Fahrgäste von und nach Pfinztal haben sich die ÖPNV-Verbindungen seit Dezember 2021 mit dem neuen Fahrplan deutlich verbessert. Vom zentralen Bahnhof in Berghausen kann jetzt mit dem Bus auch nach Weingarten und nach Langensteinbach gefahren werden. Der KVV hat sein Angebot im Bezirk Albtal/Pfinztal stark ausgebaut und bietet neue Verbindungen an, die besonders der Region Pfinztal zugutekommen. Zukünftig können mehr Berufspendler ihr Auto zuhause stehen lassen, da es neben den Stadtbahnlinien S5 und S51 zwei zusätzliche Buslinien gibt. Die neuen Buslinien erschließen zahlreiche Wohngebiete, Einzelhandels- und Gewerbestandorte. Gerade für ältere Menschen, mobilitätseingeschränkte Personen und Bürger ohne eigenes Auto wird das zusätzliche KVV-Linienangebot die täglichen Wege erleichtern.
Ein leistungsfähiger ÖPNV und eine gute Vernetzung mit den Nachbargemeinden und der Stadt Karlsruhe sind ein wichtiger Standortfaktor für die Gemeinden in der Region Pfinztal und Albtal. Zudem zeichnen sich die Regionen Pfinztal, Karlsbad, Waldbronn, Walzbachtal und die Karlsruher Höhenstadtteile mit ihren vielen mittelständischen Unternehmen auch als ein starker Wirtschaftsstandort aus. Die neuen Buslinien bieten nun weiteren Berufspendlern in der Region, neben den Stadtbahnen, eine zusätzliche Anbindung zu ihren Arbeitsplätzen. Ein Zugang zur Residenzbahn (Karlsruhe - Stuttgart) besteht nicht, zur Weiterfahrt nach Stuttgart muss weiterhin in Remchingen Wilferdingen/Singen oder in Pforzheim umgestiegen werden.

Busline 159: Von Berghausen über Jöhlingen nach Weingarten und zurück

Die bisher rein dem Schülerverkehr dienende Linie 159 wurde zur vollwertigen Linie ausgebaut und fährt ab Berghausen über Jöhlingen bis Weingarten. Die bisherigen zwei Schülerfahrten von und nach Wössingen sind in die Linie als zusätzliche Fahrten integriert.
Seit Dezember 2021 fährt die Linie 159 von Bahnhof Berghausen über Jöhlingen bis zum Bahnhof nach Weingarten. Damit wurde mit der zwischen 5.30 und 20.00 Uhr im Stundentakt verkehrenden Buslinie, eine regelmäßige Anbindung zwischen den Ortschaften geschaffen. Somit können auch Berufspendler zukünftig zwischen Berghausen und Weingarten den ÖPNV nutzen. In Weingarten freut man sich besonders, dass nun auch das Seniorenzentrum „Haus Edelberg“ in der Jöhlinger Straße eine regelmäßige Anbindung an den ÖPNV hat. Am Bahnhof Berghausen besteht Anschluss insbesondere an die Buslinie 151 von und nach Wöschbach.

Ab Dezember 2022 in Weingarten Bahnanschluss nach Bruchsal und Heidelberg

Die Buslinie 159 hat zukünftig auch eine Zubringerfunktion zum Stadtbahnhalt am Bahnhof Weingarten. Dort wird ab Dezember 2022 ein direkter Anschluss an die geänderte S3-Bahnlinie entstehen, die dann neu zwischen Karlsruhe-Hbf. über Bruchsal und Heidelberg mit stündlichem Halt in Weingarten verkehren wird. Dann können viele Autofahrer ihren PKW stehen lassen und mit den neuen Verbindungen den ÖPNV nutzen. Aus diesem Grund kann jedoch in Berghausen kein systematischer Anschluss zur Schiene und zur Linie 152 angeboten werden.

Bus 159 fährt trotz Baustelle in Berghausen

Während der jetzigen Sperrung der B293 wird der Verkehr der Linie 159 über eine Schrankenlösung aufrechterhalten. Die Linienbusse dürfen die Baustelle in Berghausen passieren, so kann der neue Linienverkehr auch während der Baumaßnahmen gefahren werden.

Der Bus 152 am Bahnhof Berghausen zur Abfahrt über Söllingen - Kleinsteinbach zum SRH-Klinikum Langensteinbach.
  • Der Bus 152 am Bahnhof Berghausen zur Abfahrt über Söllingen - Kleinsteinbach zum SRH-Klinikum Langensteinbach.
  • Foto: Roland Jourdan
  • hochgeladen von Roland Jourdan

Mit Buslinie 152 von Berghausen über Kleinsteinbach nach Langensteinbach

Als weitere Ergänzung führt jetzt die Buslinie 152 von Montag bis Freitag durch Pfinztal. Die seit vielen Jahren bestehende Busverbindung zwischen Langensteinbach und dem Bahnhof Kleinsteinbach wurde im Dezember 2021 bis zum Bahnhof Berghausen verlängert. Dort besteht tagsüber ein 10-Minuten-Anschluss an die Stadtbahnlinien S5 und S51 von und nach Karlsruhe. Dadurch ergeben sich jetzt symmetrische Anschlüsse mit der S11/S12 in Langensteinbach und der S5/S51 in Berghausen.
Bei der Linie 151 (Berghausen – Wöschbach) gilt nun tagsüber jetzt ein 20/40-Minuten-Takt. Der Bus 152 fährt von Langensteinbach kommend, ab Berghausen als Linie 151 bis nach Wöschbach weiter. Dadurch entsteht einmal stündlich eine umsteigefreie Verbindung zwischen Wöschbach und Langensteinbach. Alle Pfinztaler Teilorte und nun auch das Gewerbegebiet Hammerwerk sind jetzt zusätzlich per Bus miteinander verbunden. Der Bus 152 verkehrt zwischen 5 und 20 Uhr im Stundentakt vom Klinikum Langensteinbach kommend, über den Bahnhof Langensteinbach, Mutschelbach, Kleinsteinbach, Söllingen bis zum Bahnhof in Berghausen. Hierzu entstanden in den Ortsdurchfahrten mehrere neue Bushaltestellen.

Buslinie bringen in Pfinztal Vorteile für Berufspendler und Freizeitaktivitäten

Große Vorteile bringt die Linienverlängerung für Beschäftige und Besucher des SRH-Klinikums in Langensteinbach, da das Klinikum jetzt direkt aus Pfinztal erreichbar ist. Im Klinikum Langensteinbach arbeiten über 1.100 Mitarbeiter, es werden 422 Betten vorgehalten. Auch das Industriegebiet Ittersbach, mit fast 3.000 Arbeitnehmern, ist mit Umstieg am Bahnhof Langensteinbach in die S 11 oder S12, ganztags gut erreichbar.
Gleichzeitig wurde auch die Karlsbader Buslinie 158 ausgebaut. Diese Streckenführung verläuft ab Langensteinbach über Mutschelbach, Stupferich, Palmbach, Grünwettersbach nach Durlach-Zündhütle. Dort gibt es Umsteigemöglichkeiten von und zur Straßenbahnlinie 2 und zu zahlreichen Karlsruher Buslinien.
Durch die besseren ÖPNV-Anbindungen haben es auch Jugendliche deutlich leichter, mit dem Bus zwischen Karlsbad, Pfinztal und den Karlsruher Höhenstadtteilen zu fahren, um dort Freunde für gemeinsame Freizeitaktivitäten zu treffen. Die Buslinien bringen jetzt eine bessere Erreichbarkeit für die Freizeiteinrichtungen mit sich, so ist beispielsweise das Langensteinbacher Freibad aus ganz Pfinztal nun direkt erreichbar.



MyShuttle Karlsbad vor den Bahnhof in Langensteinbach.
  • MyShuttle Karlsbad vor den Bahnhof in Langensteinbach.
  • Foto: Roland Jourdan
  • hochgeladen von Roland Jourdan

MyShuttle London-Taxi mit E-Antrieb am Bahnhof Kleinsteinbach

Der Bahnhof Kleinsteinbach ist in den Abendstunden und am Wochenende an den MyShuttle-Verkehr der Gemeinde Karlsbad angebunden. Er ist einer der zahlreichen virtuelle Haltestellen des neuen „London-Taxis“, das Pfinztal mit den Karlsbader Ortteilen verbindet. Der On-Demand-Verkehr (Fahrten nach Bedarf) MyShuttle wurde jetzt auch in Karlsbad eingeführt und ersetzt seit Dezember 2021 das bisherige Anrufsammeltaxi (AST). Ein On-Demand-Verkehr ist eine Art Shuttleservice für mehrere Personen, der in Karlsbad in den Abendstunden und am Wochenende fährt und dabei 222 virtuelle Haltestellen bedient. Der Fahrgast äußert seinen Fahrtwunsch über die App KVV.easy, gibt seinen Standort an und bucht die Fahrt. Das geht bis zu 24 Stunden im Voraus oder kurzfristig. Es sind auch telefonische Fahranmeldungen möglich.
Die beiden Shuttle-Fahrzeuge – London-Taxis mit E-Antrieb – holen den Fahrgast ab und bringen ihn an eine der vielen virtuellen Haltestellen in Karlsbad oder von und zum Bahnhof Kleinsteinbach mit Anschluss an die S5 und S51. Somit hat Pfinztal auch nach Betriebsende der Buslinie 152 eine ÖPNV-Verbindungen nach Karlsbad, beispielsweise von und zum SRH-Klinikum.
Das Angebot kann unkompliziert in der App KVV.easy gebucht werden. Auch eine telefonische Buchung ist grundsätzlich möglich, jedoch bietet die App mehr Vorteile wie bspw. Echtzeitinformationen zur Fahrt. Für die Fahrt mit einem MyShuttle benötigt man nur eine gültige Fahrkarte des KVV-Tarifs, ohne Aufpreis.

Hier am Bahnhof Weingarten kann man ab Dezember 2022 vom Bus 159 in die Stadtbahn S3 nach Bruchsal - Heidelberg umsteigen.
  • Hier am Bahnhof Weingarten kann man ab Dezember 2022 vom Bus 159 in die Stadtbahn S3 nach Bruchsal - Heidelberg umsteigen.
  • Foto: Roland Jourdan
  • hochgeladen von Roland Jourdan

Das 365-Euro Jugend-Jahresticket kommt

In den nächsten Jahren sind weitere Verbesserungen beim ÖPNV zu erwarten. Der Bund und das Land Baden-Württemberg streben eine Verdoppelung der Fahrgastzahlen bis 2030 (Bezugsjahr 2010) und einen massiven Ausbau des ÖPNV an. Hierzu soll die neue Mobilitätsgarantie (Nahverkehrs-Garantie) ein neuer Mindeststandard für den ÖPNV in Baden-Württemberg werden. Verbesserte und schnelle Verbindungen mit möglichst wenigen Umstiegen animieren die Bürger am ehesten, Bus und Bahn zu benutzen und ihr Auto stehen zu lassen.
Außerdem soll ab Sommer/Herbst 2022 ein 365-Euro-Jugend-Ticket einführt werden. Für einen Euro am Tag können dann Jugendliche, Schüler, Azubis und Studenten alle Busse und Bahnen in ganz Baden-Württemberg nutzen.

Linienverlauf Bus 159: Berghausen - Jöhlingen - Weingarten
  • Linienverlauf Bus 159: Berghausen - Jöhlingen - Weingarten
  • Foto: KVV
  • hochgeladen von Roland Jourdan
Autor:

Roland Jourdan aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Haben die Küchenvielfalt im Angebot im Blick: Verkaufsleiter Attila Yelki (links) und Wilhelm Gamer, Abteilungsleiter Küchen.
5 Bilder

Wohnträume werden wahr
XXXLutz Mann Mobilia in Karlsruhe trendig und modern

Karlsruhe. Hier wird jeder fündig. Vor zwei Jahren neu gestaltet, bietet das Einrichtungshaus XXXLutz Mann Mobilia mit mehr als 34.000 Quadratmetern auf sechs Etagen alles, was das Herz begehrt. Die Produktauswahl ist beeindruckend deckt jeden Raum im häuslichen Umfeld und jeden Einrichtungsstil ab und macht das Einkaufen mit seinem ansprechenden Ambiente auch zum ästhetischen Genuss. Ausbildung im Fokus „Da ist es sehr wichtig, dass wir auch ausgezeichnet ausgebildete und geschulte...

LokalesAnzeige

Stadtbibliothek Karlsruhe
Enter ↲ Digitale Bildung für alle.

Die STADTBIBLIOTHEK KARLSRUHE bietet ein vielfältiges DIGITALES ANGEBOT. Zu finden im APPLE APP STORE und GOOGLE PLAY STORE. Das Online-Portal ONLEIHE stellt digitale Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen sowie E-Learning-Kurse zum Ausleihen zur Verfügung (Onleihe App). OVERDRIVE ist ein fremdsprachiges Angebot: E-Books und E-Audios in verschiedenen Sprachen mit dem Schwerpunkt Englisch (Libby App by OverDrive). Der Filmstreaming-Dienst FILMFRIEND beinhaltet deutsche und internationale...

RatgeberAnzeige
Große Auswahl an Markenfahrrädern bei Eicker Bikes
13 Bilder

Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes
Partner für’s Rad

Fahrrad. Ob durch die Stadt, zum Einkaufen, in der Natur, die Berge hinauf und hinunter, oder für den täglichen Weg zur Arbeit – das Fahrrad liegt im Trend! Und das richtige Fahrrad vom Kinderfahrrad bis zum E-Mountainbike findet man in Karlsruhe bei Zweirad Eicker, beziehungsweise: Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes! 1.500 Fahrräder in zwei Filialen in Karlsruhe Bis zu 1.500 Fahrräder stehen in den beiden Filialen von Eicker Bikes an der Neureuter Straße und der Pulverhausstraße zur...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Büromitarbeiter der PPS Presse- und Post- Service GmbH Karlsruhe. V.l.n.r. Jürgen Bank (Leitung Außendienst), Sylvia Kunzmann (Bezirksdatenpflege und Reklamationsbearbeitung), Lutz Gebhard (Vertriebsleiter), Eva Minges (Zentrale und Reklamationsbearbeitung), Gerhard Messarosch (Geschäftsführer). Rechts hinten Götz Furrer, der als Dienstleister für die Zusteller-Stammdatenpflege und -Lohnabrechnung zuständig ist.
2 Bilder

PPS GmbH Karlsruhe bringt das „Wochenblatt“ in 262.000 Haushalte
„Die Zusteller sind unser Aushängeschild“

PPS Karlsruhe. „120 Jahre Vertriebserfahrung unter einem Dach“, so stellt Gerhard Messarosch, der Geschäftsführer der PPS Presse- und Post-Service GmbH Karlsruhe und Mannheim, sein Karlsruher Team vor. Die PPS in Karlsruhe sorgt zuverlässig dafür, dass die Wochenblätter zwischen Malsch südlich von Ettlingen und Malsch bei Wiesloch im Norden, dem Kraichtal im Osten und dem Rhein im Westen Woche für Woche im Briefkasten landen. 262.000 Haushalte werden so versorgt. Auch für die Prospektverteilung...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.