Studerbildschacht nähe Totenkopfhütte
Mysteriöse Erdspalte

4Bilder

Maikammer.Der Pfälzerwald birgt so manche Geheimnisse. Einige darunter befinden sich unter der Oberfläche und bleiben vielleicht bis in alle Ewigkeit unentdeckt. Dazu zählen die zahlreichen Höhlen, Schächte und Spalten, die nach und nach unter anderem von der Karlsruher Höhlenforschergruppe erkundet werden. Eine der tiefsten Höhlen ist der Studerbildschacht in der Nähe der Totenkopfhütte.

Von Markus Pacher

Für unsere Wanderung zum Studerbildschacht sollte man mindestens zwei Stunden Zeit einkalkulieren. Von einem Einstieg in den Schacht ist dringend abzuraten – das sollten wir besser den gut ausgerüsteten Geologen aus Karlsruhe überlassen. Der Studerbildschacht ist nicht leicht zu finden, da er nicht direkt am Wanderweg liegt und man Gefahr läuft, knapp daran vorbeizulaufen. Am einfachsten und schnellsten erreicht man ihn von der Totenkopfhütte aus, die wir über die Kalmitstraße von Maikammer oder von St. Martin über die Totenkopfstraße erreichen. Vom Parkplatz der Totenkopfhütte folgen wir der Balkenmarkierung Grün-Weiß in nordwestlicher Richtung und gelangen nach etwa einem Kilometer zum Bildstock Studerbild. 

Bildstock Studerbild

Die älteste Eintragung auf dem Bildstock ist von 1769. Weitere Daten auf dem Bildstockstamm beziehen sich auf Renovierungen. Beim Bildstock handelt es sich um eine Stele aus rotem Sandstein, die in drei Abschnitte geteilt ist und auf einem quadratischen Sockel sitzt. Oben ist eine flache Nische angebracht, in der sich früher eine bemalte Bildtafel befanden, die in neuerer Zeit durch eine Metallplatte mit einer Mariendarstellung mit Jesuskind ersetzt wurde. Das Studerbild soll an den Stutenhof und die damalige Pferdezucht im Elmsteiner Tal erinnern. Der Bildstock wurde allerdings erst viele Jahre nach dem Niedergang des Stutenhofes errichtet.

Leicht zu übersehende kleine Spur

Nach 200 Metern verweist die Markierung roter Balken auf die Abzweigung nach Breitenstein. Jetzt heißt es aufpassen: Nach etwa 15 Minuten Abstieg entdecken wir eine winzige, leicht zu übersehende Spur, die von unserem Pfad nach links abzweigt und steil den Berg hinauf zu zwei aus Baumstämmen gezimmerten Umzäunungen führt. Sie sollen den neugierigen Wanderer davor schützen, versehentlich in eine der beiden Spalten zu fallen.

Studerbildschacht

Die beiden deutlich sichtbaren schmalen Erdspalten führen in einen 50 Meter tiefen natürlichen Schacht im Sandstein. Die Höhle entstand durch die besonderen tektonischen Verhältnisse im Bereich des Oberrheingrabens und wurde 1916 zufällig beim Heidelbeerpflücken entdeckt. Der Studerbildschacht hat in 22 Metern Tiefe eine Öffnung von lediglich ca. 30 x 50 Zentimeter. Über die Spalten gelangt man in mehrere Räume. Im größten Raum kann man sich aufrecht bewegen: Die sogenannte Pfälzer Halle ist stolze 5 Meter lang, 3 Meter hoch und einen Meter breit.

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Wie lernt man auch während der Corona-Pandemie neue Menschen kennen und kann Kontakte knüpfen? Die Online-Kurse der vhs dienen als Plattform, um gemeinsam mit Menschen aus der Region Neues zu lernen. Machen Sie mit!
2 Bilder

Online-Kurse der vhs Neustadt
Und sie bewegt sich doch!

Neustadt an der Weinstraße. Der Präsenzunterricht im Gebäude der Volkshochschule Neustadt in der Hindenburgstraße kann im Moment bedingt durch die Corona-Pandemie nicht stattfinden. Durch ein vielfältiges Online-Angebot mit Kursen, Seminaren und vielem mehr präsentiert das Team der vhs Neustadt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in diesem Semester ein buntes und attraktives Bildungsangebot. Dafür haben alle Volkshochschulen deutschlandweit ein eigenes Lernportal entwickelt: die vhs.cloud. Sie...

RatgeberAnzeige
Höher, schneller, weiter, besser – oder nicht?
2 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt
Das muss besser werden! Oder?

Soziologen bezeichnen unsere gesellschaftliche Gegenwart als „Zeitalter der Selbstoptimierung“, denn noch nie wurde so viel Energie darauf verwendet, Körper, Charakter, Lebensumstände, Ernährung, Arbeitsplatz, Zeitaufwand oder gesellschaftliche Prozesse zu optimieren. Der Begriff Optimierung kommt vom lateinischen Wort „optimus“ was „der Beste“ oder „der Tüchtigste“ bedeutet. Und auch wenn es grundsätzlich eine gute Idee ist, sich im Leben vorwärts zu bewegen, etwas zu wollen, irgendwo hin zu...

RatgeberAnzeige
Auch im Alter entspannt das Leben genießen können - das ist ein Ziel, das viele vor Augen haben.
2 Bilder

Immobilienmarkt: Buder Immobilien informiert über Leibrente
Wertsteigerung des Eigenheims

Immobilienmarkt. Sie haben ein Leben lang gespart, um sich den Traum einer eigenen Wohnung oder eines Einfamilienhauses zu erfüllen. Ein Wert, den Sie sich über Jahre mit Erfolg geschaffen haben, denn heute steckt in den eigenen vier Wänden viel Kapital. Laut Statista stiegen die Immobilienpreise in Deutschland zwischen 2004 und 2018 um 42 Prozent. Doch wie lange wird der Boom noch anhalten? Und wie kann man von der Wertsteigerung des Eigenheims mit einer Rente aus Stein profitieren? Die...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Auszubildende C. Baaden erlernt im zweiten Lehrjahr den Beruf Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk in einer Görtz-Filiale in Worms. Vor ihrer Ausbildung absolvierte sie bereits ein Praktikum. So fiel ihr der Einstieg in die Ausbildung und den Arbeitsalltag leicht.
4 Bilder

Ausbildung im Verkauf und Fachverkauf bei Bäcker Görtz
Es gibt noch offene Ausbildungsstellen

Ausbildung bei der Bäckerei Görtz. Einen bodenständigen Beruf erlernen und früh Verantwortung übernehmen können Auszubildende bei der familiengeführten Bäckerei Görtz. Die Tätigkeiten als Verkäuferin im Einzelhandel oder als Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk sind abwechslungsreich und geprägt von engem Kundenkontakt. B. Tas (21), C. Baaden (18), L. Heim (18) und M. Schmitt (18) lernen diese Ausbildungsberufe in unterschiedlichen Filialen der Bäckerei Görtz in der Metropolregion...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen