Demokratiefestival in Neustadt
Hinauf zum Schloss

Hambacher Schloss bei Neustadt: „Wiege“ der deutschen Demokratie und vom 14. bis 16. September Begegnungsstätte des Demokratiefestivals der Metropolregion Rhein-Neckar.
  • Hambacher Schloss bei Neustadt: „Wiege“ der deutschen Demokratie und vom 14. bis 16. September Begegnungsstätte des Demokratiefestivals der Metropolregion Rhein-Neckar.
  • Foto: Arthur Bauer
  • hochgeladen von Markus Pacher

Hambacher Schloss. Im Rahmen des wandernden Kunst- und Kulturprojekts „Matchbox“ kooperiert das Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar in diesem Jahr mit der Stiftung Hambacher Schloss und dem Nachwuchsfestival „Querfälltein“ der Stadt Neustadt. Vom 14. bis 16. September sind internationale Künstler, Politiker und vor allem die Bewohner der Region eingeladen, mit den Mitteln der Kunst nach der Zukunft der Demokratie in Europa zu fragen.„Hambach! Das DemokratieFestival“ bietet auf dem Hambacher Schloss und Neustadt ein vielfältiges Programm aus Workshops und Performances, Ausstellungen und Konzerten, in dessen Mittelpunkt die Teilhabe der Bürger steht.
Dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit in den westlichen Gesellschaften ist, zeigen die Entwicklungen der vergangenen Jahre. Dass man sich gerade hierzulande für Toleranz, Vielfalt und Freiheit mehr denn je stark machen muss, zeigen nachdrücklich die jüngsten Ereignisse in Chemnitz. Demokratie braucht, „damit sie zukunftsfähig bleibt, vor allem junge Menschen, die sich engagieren und die Zukunft in einer immer stärker vernetzten Welt gemeinsam gestalten wollen“, sagt Ministerpräsidentin Malu Dreyer.
Ebenso wie die Demokratie lebt auch „Hambach! Das DemokratieFestival“ von der Partizipation der Menschen – angefangen bei der Beteiligung an künstlerischen Programmpunkten über die handwerkliche Mitgestaltung des Festivalgeländes bis hin zum Einsatz als Gastgeber für Künstler und junge Festivalteilnehmer.
Im Vorfeld von „Hambach! Das DemokratieFestival“ fand bzw. findet bis 16. September ein Workshop-Programm für internationale Jugendgruppen statt (der Stadtanzeiger berichtete in der letzten Ausgabe), das seinen Abschluss am Festwochenende finden wird.
Zur Teilnahme eingeladen sind alle Städte und Gemeinden der Metropolregion Rhein-Neckar mit ihren Partnerstädten aus Europa und darüber hinaus. Erwartet werden rund zehn Kommunen samt Partnerstädten aus mehr als fünf europäischen Ländern. Als Tandemgruppen nehmen die Jugendlichen gemeinsam an den von Künstlern u. a. aus England, Frankreich, Niederlande und Polen geleiteten Workshops teil.
Die Eröffnung des Festivals findet am Freitag, 14. September, von 13 bis 15 Uhr auf dem Hambacher Schloss statt. Am Samstag, 15. September, erhalten die Festivalgäste von 10 bis 18 Uhr, die Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung „Hinauf, hinauf zum Schloss!“. „Oh Europa!“ lautet das Motto auf dem Außengelände des Schlosses. Gleichzeitig werfen ab 12 Uhr die beteiligten Künstlerinnen und und Künstler im Festsaal des Schlosses in kleinen Geschichten, Performances, Theateraufführungen und Dialogen mal mehr, mal weniger zuversichtliche Blicke auf Europa. Hip-Hop und Modern Dance gibt’s ab 10.30 Uhr auf der Bühne des Hambacher Schlosses, gefolgt von weiteren Aktionen wie eine Liebeserklärung an unsere französische Partnerstadt unter der Überschrift „Mâcon: Poésie dans ma ville, poésie dans ma vie“ (ab 14 Uhr). Unter dem Motto „Why do you vote? steht eine Videoinstallation von 10 bis 18 Uhr im Siebenpfeiffersaal.
Am Sonntag können ebenfalls die Ausstellung und weitere bzw. wiederholende Aufführungen im Festsaal besucht werden. Ganz im Zeichen von Poetry Slam-Workshops, Tanz und Big Band Music (Allstar Big Band Neustadt) steht das Bühnenprogramm ab 10.30 Uhr.
Höhepunkt des Festivalwochenendes ist ein Spielzug in Gestalt eines von Lea Aderjan entwickelten interaktiven Stationenparcours, der am Sonntag von 11 bis 13 Uhr von Hambach zum Schloss führt udn zu dem alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind, mitzumarschieren. Im spielerischen Wettkampf treten die in Gruppen eingeteilten Teilnehmer/innen gegeneinander an und werden belohnt, wenn sie die anderen übertrumpfen. Gefragt wird nach der Einsatzbereitschaft jedes Einzelnen. Vom Startpunkt an der Ortsverwaltung Hambach führt der Spielzug die Teilnehmer/innen auf einer knapp drei Kilometer langen Strecke hinauf zum Hambacher Schloss. Unterwegs passieren sie verschiedene Stationen, an denen sie mit ihren persönlichen Sichtweisen einbezogen werden und kleine Aufgaben erfüllen müssen. pac/mp/ps

Infos & weitere Programmdetailswww.hambach-festival.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen