Salben rühren auf traditionelle Art
Altes Wissen neu entdeckt

Lachen-Speyerdorf. Am Donnerstag, 14. Februar, 18 Uhr findet in der Ortsverwaltung Lachen-Speyerdorf in der Theodor-Heuss-Straße 45 ein Kurs zur Herstellung von Salben aus heimischen Heilpflanzen statt.
Die Salbenherstellung war für unsere Vorfahren eine alltägliche Tätigkeit. Im Sommer sammelte man Kräuter, die dann zu heilsamen Salben verarbeitet wurden. So legte man sich eine wertvolle Hausapotheke an, auf die man auch im Winter zurückgreifen konnte.
In dem Salbenkurs von Kräuterpädagogin Margit Munschauer erfahren die Teilnehmer, wie man mit Kräutern, Pflanzenölen und Bienenwachs eine Heilsalbe selbst herstellen kann. Auf Konservierungsstoffe, synthetische Duftstoffe und Farbstoffe wird verzichtet. Hochwertige Pflanzenöle dienen als Trägerstoff für die heilsamen Inhaltsstoffe der Kräuter. Wie man die Kräuter mit den Ölen ansetzten muss, um die wertvollen Inhaltsstoffe zu extrahieren, wird im Kurs in Theorie und Praxis gezeigt.
Die Salbenherstellung ist ein schönes und auch nützliches Hobby. Im Kurs werden vier heilende oder pflegende Salben hergestellt, die die Teilnehmer mit nach Hause nehmen können.
Information und Anmeldung unter Telefon 0176-96684443 oder unter E-Mail: Wildpflanzen@t-online.de. cd/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen