Zukunftsperspektive: StellenSpezial

Anlagenmechaniker SHK ist ein Beruf für Männer wie für Frauen
Smarte Technik und Beratung

Pressen statt Schweißen: Moderne Verbindungstechnik entlastet Anlagenmechaniker von körperlichen Belastungen.
  • Pressen statt Schweißen: Moderne Verbindungstechnik entlastet Anlagenmechaniker von körperlichen Belastungen.
  • Foto: ZVSHK
  • hochgeladen von Roland Kohls

Anlagenmechaniker SHK. Wenn es um das Smart-Home geht, ist der Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) an einer zentralen Stelle. Denn die Heizungsanlage ist bereits heute smart und wird digital vom Smartphone aus gesteuert. So haben sich die Berufe, die heute im Anlagenmechaniker/-innen SHK gebündelt sind, gravierend verändert.

Während früher Schweißen und Löten, das Schleppen von Heizkörpern und Reinigen von Abwasserleitungen beim Heizungs- beziehungsweise Gas- und Wasserinstallateur im Vordergrund stand, rücken beim Anlagenmechaniker SHK der Umgang mit moderner Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Kundenberatung und -betreuung sowie Energiespartechnik, Hygiene und Umweltschutz in den Mittelpunkt der Tätigkeit, für die Frauen wie Männer gleichermaßen geeignet sind. Wie der Zentralverband des Sanitär-, Heizungs- und Klima-Handwerks (ZVSHK) den Berufs des Anlagenmechanikers/der Anlagenmechanikerin SHK beschreibt, montieren und demontieren sie nach wie vor ver- und entsorgungstechnische Anlagen, Systeme und deren Komponenten sowie Rohrleitungen und Kanäle. Sie nehmen ver- und entsorgungstechnische Anlagen und Systeme in Betrieb, übergeben diese dann an Kunden und weisen sie in die Bedienung der Anlagen und Systemen ein.

Steuerungs- und Regeltechnik

Zum Berufsbild gehören laut ZVSHK auch Hygienemaßnahmen. Sie stellen elektrische Anschlüsse von Komponenten der ver- und entsorgungstechnischen Anlagen und Systeme her. Sie installieren und prüfen elektrische Baugruppen und Komponenten, insbesondere Mess-, Steuerungs-, Regelungs-, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen von ver- und entsorgungstechnischen Anlagen und Systemen. Schließlich prüfen Anlagenmechaniker/-innen SHK, parametrieren, optimieren und warten ver- und entsorgungstechnische Anlagen und Systeme einschließlich ihrer zugehörigen Mess-, Steuerungs-, Regelungs-, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen. Sie schließen Regelungs- oder Gebäudeleitsysteme sowie Systeme zum Datenaustausch von ver- und entsorgungstechnischen Anlagen und Systemen an. Die Dämmung, Abdichtung und der Schutz von Leitungen und Kanälen, insbesondere Brand-, Schall- und Korrosionsschutz ist ebenfalls Aufgabe der Anlagenmechaniker SHK. Sie kontrollieren und beurteilen die Arbeitsergebnisse und wenden Qualitätsmanagementsystemen an. Sie bearbeiten Aufträge kundenorientiert, planen und steuern Arbeitsabläufe selbstständig oder im Team und kooperieren mit anderen Gewerken. Sie beraten und betreuen Kunden in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen des Betriebes unter Beachtung ökonomischer, ökologischer, innovativer und technologischer Aspekte. rk/ps

Alle Beiträge unseres Stellenmarkt-Spezial.

Autor:

Roland Kohls aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.