Parkfest in Ludwigshafen
Zum 79. Mal wird im Ebertpark das Parkfest gefeiert

4Bilder

Ebertpark. Das Parkfest ist eines der traditionsreichsten und zugleich das größte Volksfest in Ludwigshafen. Es ist die Kombination aus Fahrgeschäften und einem vielgestaltigen Rahmenprogramm, die das Parkfest zu einem populären Anziehungspunkt für die ganze Familie macht.
2019 wird das Parkfest mit Jahrmarkt-Charakter vom 14. Juni bis zum 23. Juni 2019 gefeiert. Selbstverständlich findet es wieder auf dem Festplatz vor der Friedrich-Ebert-Halle im Ebertpark statt. Offiziell eröffnet wird das Fest am Freitagabend, 14. Juni, 19 Uhr mit dem Fassbieranstich im Bierdorf. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck und Geschäftsführer der Lukom Michael Cordier werden den Startschuss zum Fest geben. Richtig laut wird es vorher - dann werden die Huddelschnuddler einen Rundgang über das Fest machen und mit ihrer Guggemusik so richtig einheizen. Nach der Eröffnung spielt die Gruppe „saftWERK“. Gegen 22.30 Uhr wird das Erlebnisfeuerwerk weit über die Grenzen der Stadt hinaus zu sehen sein. Es sind über 12.000 pyrotechnische Effekte geplant.

Viele Fahrgeschäfte für die ganze Familie

„Das Parkfest ist das traditionsreiche Familienfest in Ludwigshafen“, erklärt Michael Cordier, Geschäftsführer der Lukom Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft mbH, den Aufbau der Schaustellerrunde. „Erneut hat die Lukom in das Rahmenprogramm investiert und es gibt noch mehr Livemusik auf dem Parkfest.“
„Knapp 50 Schaustellerbetriebe präsentieren ein vielseitiges Angebot an Fahrgeschäften, Spiel- und Imbissbuden für die ganze Familie“, beschreibt Thomas Herzberger, neuer Vorsitzender des Schaustellerverbandes „Pfälzer Bund Ludwigshafen Bad Dürkheim´, den Aufbau der Schaustellerrunde. Unter den Fahrgeschäften sind auch wieder Klassiker wie Dance Express und Auto-Skooter zu finden sowie neue Imbissangebote.
Besonders günstig wird der Fahrspaß am Mittwoch, 19. Juni, dem Familientag des Parkfestes, mit halben Fahrpreisen ab 15 Uhr und weiteren attraktiven Sonderangeboten. Außerdem: Spiel, Tanz und Spaß mit Lara Life und Ludwigshafener Vereinen.

Jede Menge Musik auf der Festbühne

„Jede Menge Live-Musik wird auf der LUKOM-Bühne im Wein- und Bierdorf geboten“, schildert Marktmeister Christian Diehl das Rahmenprogramm beim Parkfest. „Wir haben dank der Kooperation mit RPR1 wieder viel Musik im Angebot und setzen dabei unseren Schwerpunkt auf Bands, die sich in der Region einen Namen erarbeitet haben.“
Brass Machine haben sich bereits auf dem Ludwigshafener Parkfest eine feste Fanbasis als die professionelle Coverband aus dem Südwesten Deutschlands erarbeitet, mit bläserlastigem und abwechslungsreichem Soul-Rock-Pop-Songrepertoire. Brass Machine drückt am Samstag, 15. Juni, ab 19 Uhr, den Songs den eigenen Stempel auf, getreu dem Motto „Say NO to sampled horns!“
MEP-Live spielt am Sonntag, 16. Juni, 18 Uhr, in origineller Besetzung (Gitarre, Gitarre/Bass und Cajon/Percussion) unplugged die Klassiker aus Rock, Pop, Country und Blues. Live, authentisch und vor allem mit viel Begeisterung für die Musik. Bekannte Titel werden mit einem eigenen Stil versehen.
Grand Malör ist ein Synonym für Pfälzer Party Power und gelten als Lokalmatador in der Vorderpfalz, die jede Halle und jeden Platz füllen. Seit über 30 Jahren bringt die Band das Publikum jeden Alters auf Tische und Bänke. Dabei ist der Spaß an der Live-Musik für alle zu sehen und zu spüren. Grand Malör rocken am Familientag, Mittwoch, 19. Juni, 19 Uhr, die Bühne auf dem Parkfest.
„It„s only rock“n“roll - but we like it!“ Just for Fun lieben und leben den Rock„n Roll, weil er pure Lebenslust und Ausgelassenheit zum Ausdruck bringt. Mit ausgeprägter, unermüdlicher Spielfreude möchten sie die legendäre Ära der goldenen Fifties und Sixties wieder ins Gedächtnis zurückzurufen und das Publikum auf eine musikalische Zeitreise entführen. Just for Fun spielen am Donnerstag, 20 Juni, ab 18 Uhr. Krachleder ist nicht nur eine Band. Krachleder ist eine Marke. Und sie lassen es am Freitag, 21. Juni, ab 19 Uhr, auf dem Ludwigshafener Parkfest so richtig krachen! Krachleder setzt auf einzigartige Elemente wie den ratternden Akkordeon-Sound und einen knackigen Bläsersatz. Die neunköpfige Formation aus der Pfalz präsentiert sich scheinbar traditionell in Lederhosen, doch wer bei einer Krachleder-Show Blasmusik aus längst vergangenen Zeiten erwartet, liegt vollkommen falsch! Krachleder rockt Bühnen seit dem Jahr 2013 und spielt im Jahr circa 50 Shows.
Die Anonyme Giddarischde werden am Samstag, 22. Juni, 19 Uhr, für Gedränge auf dem Parkfestplatz sorgen. Die vielfach gefeierte Pfälzer Kultband blickt bereits auf zwei Jahrzehnte Geschichte zurück. Das musikalische Repertoire umfasst ausschließlich handgemachte Stücke aus eigener Werkstatt. Die Texte befassen sich mit alltäglichen Themen, verfasst in der Alltagssprache der Pfälzer Mundart. Die Stücke fernab traditioneller Volksmusik begeistern alle Altersklassen. Der Abend wird um 22.30 Uhr mit dem zweiten Erlebnisfeuerwerk der AW Pyrotechnik mit wiederum über 12.000 pyrotechnischen Effekten beschlossen.
Good Times spielen am Sonntag, 23. Juni, ab 15 Uhr, Hits aus den 60ern und 70ern.
Ungleich beschaulicher geht es in der Eberthalle zu, wenn Modellbahnfans am Samstag, 15. Juni, und am Sonntag, 16. Juni, jeweils ab 10 Uhr, beim bereits 23. Echtdampftreffen Erfahrungen und Kenntnisse zu ihrem Hobby austauschen.
Nach der regen Resonanz auf dieses Angebot in den Vorjahren lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen am Sonntag, 16. Juni, um 11.30 Uhr erneut zu einem konfessionsübergreifenden Gottesdienst auf dem Autoskooter ein. gib/ps

Info

Weitere Infos unter www.ludwigshafen.de.
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 14 bis 22 Uhr
Freitag und Samstag 14 bis 24 Uhr
Sonntag 13 bis 22 Uhr

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen