In Ludwigshafen Friesenheim
Runder Tisch Luitpoldstraße

Friesenheim. Die behutsame Entwicklung des Areals zwischen Zehnmorgenweiher und Luitpoldstraße war Thema eines Runden Tisches, zudem Bau- und Umweltdezernent Klaus Dillinger Grundstückseigentümer, Vertreter der Bürgerinitiative „Zehn-Morgen-Biotop“ und des Friesenheimer Ortsbeirats eingeladen hatte.
Präsentiert wurde der Sachstand aus den bislang von der Verwaltung geführten Gesprächen mit Eigentümern, Forstamt Rheinauen, Naturschutzbeirat, Nachbarn, Bürgerinitiative, Artenschutzgutachter und Obere Naturschutzbehörde. Die Eigentümer erläuterten ihre Motivation und Ansprüche an eine bauliche Entwicklung. Die Bürgerinitiative hat darüber hinaus eigene Ideen für eine künftige Bebauung vorgestellt. Diskutiert wurden mögliche Lösungsansätze für eine sensible und verträgliche Ortsabrundung.
Nach Einschätzung des Gutachters der Eigentümer stehen die Ergebnisse der naturräumlichen Bestandsaufnahme einer teilweisen Umnutzung der privaten Grundstücksflächen im Geltungsbereich des Bebauungsplans nicht entgegen. Durch die damit verbundenen Eingriffe sei eine Gefährdung der Population besonders geschützter Arten nicht zu erwarten. Detaillierte Aussagen können laut Gutachter aber erst dann getroffen werden, wenn ein genauer Eingriffsumfang vorliegt. Die Bestandsaufnahme wurde auf Wunsch der Verwaltung mit der Oberen Naturschutzbehörde in Neustadt abgestimmt.
Auch Umweltministerin Ulrike Höfken hat auf konkrete Nachfrage der Bürgerinitiative in einem Schreiben bestätigt, dass der Naturschutz durch die Vorgehensweise der Verwaltung entsprechend der geltenden Rechtslage umfänglich gewürdigt wird. Da die Weiher und die angrenzenden Grün- und Gartenflächen erwartungsgemäß insbesondere für Vögel eine hohe Anziehungskraft haben, kommt nach Einschätzung aller Beteiligten nur eine behutsame Entwicklung in Frage. Die Verwaltung sieht in dem Vorhaben die Chance, die Ortsabrundung mit der dauerhaften Sicherung von Grünflächen zu verbinden und das Naherholungsgebiet weiterzuentwickeln.
Wesentliche Ziele sind dabei übereinstimmend unter anderem das attraktive Wohnumfeld und den Naherholungswert rund um die Weiher zu sichern, artenschutzrechtliche Aspekte zu beachten, alters- und familiengerechten Wohnraum zu schaffen und dabei Verkehrsprobleme zu vermeiden.
Anerkennung gab es für die Haltung der Eigentümer, die betont haben, dass ihnen eine harmonische Entwicklung der Flächen selbst genauso am Herzen liegt, wie ein Beitrag gegen den zunehmenden Wohnungsmangel für verschiedene Bevölkerungsgruppen.
Die beim Runden Tisch diskutierten Ansätze sollen jetzt hinsichtlich ihrer artenschutzrechtlichen Auswirkungen, Wirtschaftlichkeit und städtebaulichen Machbarkeit näher geprüft werden. Dazu wird die Verwaltung Mitte Februar auch noch die Einschätzungen des Naturschutzbeirates einholen. Anschließend soll die naturräumliche Bestandsaufnahme zusammen mit den Ergebnissen des runden Tischs zur öffentlichen Einsicht bereitgestellt werden.
Die Stadt wird über den Ort der Veröffentlichung vorab noch einmal gesondert informieren.
Um die künftige Entwicklung des Gebietes war eine Diskussion entbrannt, nachdem der Stadtrat im März vergangenen Jahres das Bebauungsplanverfahren „Luitpoldstraße Nord“ eingeleitet hat. Ziel des Verfahrens ist es ungewollte Entwicklungen auszuschließen und festzustellen welche Teile der Grundstücke sich für die Schaffung neuen Wohnraums eignen. ps

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Weinregale der Nahe.Wein.Vinothek in Bad Kreuznach sind prall gefüllt mit unterschiedlichen Weinsorten des Weinanbaugebiets an der Nahe. "Welcher Wein schmeckt mir am besten?", fragen sich da viele. Lieblich oder herb? Einfach ausprobieren!
9 Bilder

Nahe.Wein.Vinothek in Bad Kreuznach
Paradies für Wein-Genießer

Bad Kreuznach. Der Genuss von Wein ist bei einem Urlaub im Naheland einfach nicht wegzudenken. Die Winzer an der Nahe, die Weinmacher und Weinmacherinnen, sind echten Typen. Die zahlreichen Weingüter in der Nähe von Bad Kreuznach liegen in traumhaften kleinen Weinorten. Die Weinberge und Reben in sämtlichen Lagen entlang des Flusses, der Berge, der Täler: Sie bieten eine malerische Anziehungskraft für einen Urlaub in der Naheregion und verwandeln die Landschaft in eine traumhafte...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Felseneremitage in Bretzenheim im Naheland ist ein lohnenswertes Ziel für einen Tagesausflug im Landkreis Bad Kreuznach.
7 Bilder

Felseneremitage in Bretzenheim
Vitaltour Eremitenpfad

Bretzenheim in Rheinland-Pfalz im Landkreis Bad Kreuznach. Auf der Suche nach einem Tipp für einen Tagesausflug zwischen Guldental und der Gemeinde Bretzenheim an der Nahe? Wir hätten da eine ganz besondere Sehenswürdigkeit im Naheland mit viel Geschichte für euch: die Felseneremitage Bretzenheim.   Es soll das einzige Felsenkloster nördlich der Alpen sein: Die Eremitage Bretzenheim hat eine einmalige Geschichte, die bis in die vorgeschichtliche Zeit hineinragt. Experten des archäologischen...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen