Die BASF Ludwigshafen hautnah erleben
Erlebnistag gibt Einblicke in die Chemie

2Bilder

Unternehmen. In diesem Jahr gibt es einen Tag der offenen Tür der Chemie, der am Samstag, 22. September, 9 bis 16 Uhr auf dem Gelände der BASF stattfindet. Unter dem Motto „Mitmachen. Informieren. Dabei sein“ gibt es zahlreiche Aktionen und Mitmachangebote. Darüber hinaus gibt es Informationen über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei der BASF. „Der Erlebnis-Tag bei BASF ist etwas ganz Besonderes. Unsere Mitarbeiter können ihren Familien und Freunden das Unternehmen zeigen, für das sie arbeiten. Wir wollen mit unseren Nachbarn und weiteren Interessierten ins Gespräch kommen und darüber informieren, woran wir forschen und wie wir produzieren. Wir laden alle Gäste herzlich ein, vorbeizukommen, mitzumachen und einfach dabei zu sein“, sagt Michael Heinz, Mitglied des Vorstands der BASF SE und Arbeitsdirektor. Insgesamt gibt es zwölf Erlebnisstationen rund um die BASF Tore 1 und 2 sowie bei der Ausbildung an Tor 11. Die Besucher können sich über Produkte, Innovationen und Mitarbeiterangebote der BASF informieren. Mitmachaktionen und Gespräche mit BASF Experten laden dazu ein, hautnah zu erfahren, wie zum Beispiel digitale Anwendungen und Tools den Alltag in der Produktion und die Zusammenarbeit mit Kunden erleichtern oder wie die Forschung zu Batteriematerialien einen Beitrag leistet, Mobilität nachhaltig zu verbessern. Auch die Sicherheit ist ein Thema am BASF-Erlebnis-Tag. So gibt es für die Besucher beispielsweise einen Einblick in die Arbeit der BASF-Werkfeuerwehr, der Umweltzentrale sowie der Standort- und Arbeitssicherheit, und es werden Tipps zum Schutz vor Alltagsrisiken gegeben. Im Kids’ Lab können Familien mit Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren unter dem Motto „Clever Foodies“ experimentieren und der Frage nachgehen „Warum ist Obst und Gemüse bunt und gesund?“ Kinder ab acht Jahren können außerdem im Virtual Lab Experimente rund um das Naturwunder Photosynthese ausprobieren. Auch für die ganz kleinen Gäste unter sechs Jahren stehen verschiedene Mitmachaktivitäten der „Offensive Bildung“ bereit. Bei LuKids besteht das Angebot einer Betreuung durch pädagogische Fachkräfte für Kinder zwischen sechs Monaten und sechs Jahren. An allen Erlebnisstationen sorgen unterschiedliche kulinarische Angebote, auch an Foodtrucks, für das leibliche Wohl der Gäste. Auch kann man bei Rundfahrten das Werk einmal anders besichtigen. Die Rundfahrten beginnen auf dem Parkplatz vor Tor 1 und finden den ganzen Tag über in regelmäßigen Abständen statt. Um 14 Uhr ist eine Rundfahrt auf Englisch geplant. Die letzte Fahrt startet um 15 Uhr. Kinder ab sechs Jahren dürfen an einer Werkrundfahrt teilnehmen. Parkplätze für den Erlebnistag stehen auf dem Kolonieparkplatz in der Anilinstraße, im Parkhaus an Tor 2 in der Karl-Müller-Straße und im Parkhaus an Tor 11 bei der Ausbildung zur Verfügung. Am Kolonieparkplatz wird auch ein Fahrrad-Abstellplatz eingerichtet. Ein regelmäßig verkehrender Busshuttle verbindet die beiden großen Aktionsflächen rund um Tor 1 und 2 sowie die Ausbildungsstätten an Tor 11. gib/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen