Nach der gelungenen Leserreise auf der Rhône folgt der Rhein 2019
Urlaub mit heimatlichen Gewohnheiten im Gepäck

Ein Teil der Reiseteilnehmer im Rathaus in Mâcon, der französischen Partnerstadt von Neustadt an der Weinstraße.
11Bilder
  • Ein Teil der Reiseteilnehmer im Rathaus in Mâcon, der französischen Partnerstadt von Neustadt an der Weinstraße.
  • Foto: Ulrich Arndt
  • hochgeladen von Ulrich Arndt

Von Ulrich Arndt
Leserreise. Die treuen Freunde von Flusskreuzfahrten im Verbreitungsgebiet von „Wochenblatt“, „Stadtanzeiger“ und „Trifels Kurier“ sind in elf Jahren eine feste und zuverlässige Größe geworden. Auch die letzte Leserreise auf der Rhône, Ende März bis Anfang April, war mit 112 Teilnehmern wieder bestens gebucht. Das war die zweite Kreuzfahrt mit einem Schiff der Schweizer. Das 110 Meter lange und 11,45 Meter breite Kreuzfahrtschiff „Lord Byron“ wurde 2012 gebaut und fährt unter der Flagge der schweizerischen Reederei Scylla aus Basel.
Es sind die vielen Kleinigkeiten, die in Summe die Teilnehmer begeistern. Lichtdurchflutete, helle Kabinen, ein Aufzug im Schiff über alle Etagen zum stilvollen Restaurant oder zur gemütlichen Bar prägen das Wohlsein auf den Schiff. Deshalb sind moderne Schiffstypen wichtig.
Weil das Schiff komplett für eine Woche nur für unsere Leser gechartert wird, besteht die Möglichkeit, über Fahrtroute und Programm mit der Reederei zu sprechen und individuelle Wünsche zu realisieren.
Peter Hausch, von DER Deutsches Reisebüro in Neustadt, hat alle Lesereisen der SÜWE federführend organisiert und weiß deshalb bestens, was eine Leserreise den Teilnehmer aus der Pfalz und Nordbaden bieten muss.

Mit pfälzischem Wein und Unterhaltung auf der Rhône

„Urlaub mit heimatlichen Gewohnheiten im Gepäck“, bringt es Hausch auf den Punkt.
In Frankreich auf der Rhône waren wieder pfälzischer Wein und pfälzische Unterhaltung mit an Bord dabei. Das Weingut Klohr aus Mußbach mit dem Ehepaar Christel und Edgar Klohr hatte eine Weinprobe mit neun Weinen und Sekt bestens kredenzt.
Bei „Spitz & Stumpf“ ist Wein ebenfalls ein Schwerpunktthema ihres komödiantischen Programms in pfälzischer Mundart. Sie sorgten bei den Kreuzfahrern an zwei Abenden für beste Unterhaltung. Denn was eine Schorleuhr ist und wie sie tickt und zu lesen ist, wissen nun die Teilnehmer. Mit Lutz Bork war wieder ein Reiseleiter an Bord, der nichts dem Zufall überließ und der speziell für diese Leserreise engagiert wurde. Eben Kleinigkeiten mit großer Wirkung.
Pfälzische Sprache und Kontaktfreudigkeit, Lebenslust und Neugier sowie Gemütlichkeit und Genussbereitschaft passten zur Reiseroute in der landschaftlich ansprechenden Burgund und abwechslungsreichen Provence. Mit Lyon, Mâcon, Tournon, Arles und Avignon gab es zudem traditionsreiche Städte zu besichtigen.
Die Busanreisen als Sternfahrten zum Schiff sind ebenso Tradition wie ein gemeinsames Frühstück aller Teilnehmer auf der Hinfahrt.

Note 1,6 für die Leserkreuzfahrt der SÜWE

Die Reiseroute ab Lyon musste allerdings kurzfristig geändert werden, weil die „Lord Byron“ wegen Hochwassers auf der Saône nicht nach Mâcon fahren konnte. Mit Bussen kam man dennoch zum Ziel.
Tradition ist auch die schriftliche Umfrage zu jeder Leserreise.
Die Durchschnittsnote von 1,6 für die Rhône-Kreuzfahrt zeigt, dass die Leserkreuzfahrt auf der Rhône wieder hohe Akzeptanz gefunden hat. Auch das hat Tradition und ist keine Kleinigkeit.
 

Infos zur Leserreise 2019 auf dem Rhein

Die nächste Leserreise im Frühjahr 2019 ist geplant. Vom 23. bis 30. April 2019 fahren unsere Leser auf dem Kreuzfahrtschiff Swiss Tiara auf dem Rhein. Mit Amsterdam, Horn am Ijsselmeer, Rotterdam, Antwerpen, Brügge und Nijmegen gibt es sehr kontrastreiche und spannende Städte zu besichtigen. Das Prospekt ist gedruckt und kann in allen Buchungsstellen abgeholt werden. Buchungen sind jetzt schon möglich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen