Kunstverein Lingenfeld zeigt neue Ausstellung
Kunst aus dem Pizzakarton

Dieses Bild trägt den Namen Nanga Parabat.
  • Dieses Bild trägt den Namen Nanga Parabat.
  • Foto: Weiler
  • hochgeladen von Julia Lutz

Lingenfeld. Malerei, Bildhauerei, graphische Darstellungen, Übermalte Fotografien und Experimentelles, das sind die Arbeitsgebiete des Künstlers Günter Weiler aus Waldbronn, der für die Ausstellung im Kunstverein Lingenfeld ausgewählt wurde. Der Künstler zeigt vom 18. November bis 2. Dezember im Rathaus der Verbandsgemeinde 40 völlig unterschiedliche Arbeiten, die einen Überblick über sein Oeuvre gestatten – und es sind neue Ideen und Arbeiten enthalten.Es werden zunächst aktionsreiche, informelle Großformate auf Leinwand zu sehen sein, mit durchgestalteten Oberflächen, aber bewusst gegenstandslos. Ohne Bezug zu einer Realität. Aber immer wieder sind doch auch figurativ-abstrakte Elemente zu finden, auf Leinwand und Papier. Das zieht sich auch bei den graphisch angelegten Arbeiten durch. Die darüber hinaus gezeigten Skulpturen und Plastiken beweisen seinen Ideenreichtum und Mut hin zum Dreidimensionalen.Neu in der Ausstellung sind übermalte Fotografien, die regelmäßig von Käufern bevorzugt ausgesucht werden. Ob die Fotos nun auf Großleinwand gedruckt oder auf einfachem Fotopapier im gewöhnlichen Kleinformat gezeigt werden – immer sind die eigenen Fotos nachträglich in unterschiedlichen Techniken übermalt.

Aktuell arbeitet Weiler auch an einem neuen Gemeinschaftsprojekt mit dem Titel „FFF“, lautmalerisch: „Fotos | Farbe | Fantasie.“, ein Projekt zusammen mit dem Karlsruher Fotografen Klaus Eppele. Dieser steuert seine tollen Aufnahmen bei und Weiler übermalt diese Papiere oder Leinwände, je nachdem wie entschieden wurde, worauf die Fotos gedruckt werden. Geplant ist natürlich eine große Ausstellung in 2019 allein mit den Ergebnissen dieser künstlerischen Symbiose.
Ein besonderer Gag bei der Ausstellung im Kunstverein Lingenfeld werden Weilers „Pizza-Pics“ sein, Kunst im Pizzakarton, für auch mal kleines Geld!

Die Ausstellung wird durch Dr. Rainer Wütscher, dem Vorsitzenden des Kunstvereins Lingenfeld, am 18. November, 11 Uhr eröffnet, Laudator ist Veit Schäfer, Autor aus Karlsruhe. Günter Weiler ist 1950 in Weingarten geboren. Er fand über die künstlerische Fotografie zur Malerei Arbeiten in Öl und Acryl, Skulpturen, (Übermalte) Fotografien, Bleistift-, Kohle- und Tuschezeichnungen, Aquarelle und experimentelle Exponate. Günter Weiler zählt heute zu den etablierten zeitgenössischen Künstlern der Region und hat sich in den vergangenen Jahren auch einen Namen in der internationalen Kunstszene sowie als Organisator zahlreicher Kunstmessen gemacht. ps

Info
Die Öffnungszeiten bis 2. Dezember sind Sa. von 15 bis 17 Uhr, So. von 10 – 12 und 15 bis 17 Uhr. Der Eingang zur Ausstellung befindet sich auf der Rückseite des Rathauses Lingenfeld, Hauptstr. 58.

Autor:

Julia Lutz aus Germersheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.