Kein Neujahrsempfang in der Verbandsgemeinde Landstuhl
Zentrale Veranstaltungen abgesagt

Auch die Verbandsgemeinde Landstuhl muss wegen der Corona-Pandemie auf lieb gewonnene Veranstaltungen und Traditionen verzichten  Foto: Walter
  • Auch die Verbandsgemeinde Landstuhl muss wegen der Corona-Pandemie auf lieb gewonnene Veranstaltungen und Traditionen verzichten Foto: Walter
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Landstuhl. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat sich die Verbandsgemeinde Landstuhl dazu entschlossen, mehrere traditionelle Veranstaltungen abzusagen. Dies hat Bürgermeister Dr. Peter Degenhardt mitgeteilt.
Für dieses Jahr abgesagt wird die alljährlich im November angesetzte Verleihung des Sozialpreises der Verbandsgemeinde. „Die Verleihung dieses Sozialpreises ist uns ein großes Anliegen“, so der Bürgermeister. „Wir möchten die engagierten Preisträgerinnen und Preisträger aber auch in einem würdigen Umfeld und Rahmen auszeichnen können. Dies erscheint uns in der aktuellen Situation nicht gewährleistet. Wir hoffen inständig, dass wir den Preis 2021 wieder in gewohntem Rahmen verleihen können.“
Ebenfalls abgesagt wird das traditionelle Weihnachtsessen von Stadtrat und Verbandsgemeinderat.
Schweren Herzens hat sich die Verbandsgemeinde zudem dazu entschlossen, bereits jetzt den Neujahrsempfang 2021 der Verbandsgemeinde abzusagen. „Auch der Neujahrsempfang spielt im Kalender der Verbandsgemeinde eine entscheidende Rolle“, so Bürgermeister Dr. Degenhardt.
„Der Empfang ist eine großartige Gelegenheit, insbesondere den ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern Dank für ihr Engagement zu sagen und ihnen Pläne und Projekte der Verbandsgemeinde vorzustellen. Außerdem hat in der Vergangenheit auch immer die gastgebende Ortsgemeinde ihre Chance genutzt, sich einem breiten Publikum zu präsentieren.“
Aber auch der Empfang, zu dem oft bis zu 900 Personen erschienen seien, sei in Corona-Zeiten nicht sinnvoll durchzuführen.
„Wir müssen im Moment alle auf viele liebgewonnene Dinge, Veranstaltungen und Begegnungen verzichten“ so der Bürgermeister. „Ich hoffe, im kommenden Jahr wird die Situation wieder besser.“ ps

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, (links) freute sich, Benjamin Heise die Zertifikats-Urkunde überreichen zu dürfen.

Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach
Benjamin Heise ist zertifizierter Ortho-K-Spezialist der WVAO

Ramstein-Miesenbach. Das überprüfte Qualitätsmanagement und die zahlreichen Ortho-K-Anpassungen weisen nach, dass Benjamin Heise, Inhaber von Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach, sein Handwerk versteht und Orthokeratologie bestens beherrscht. Nicht zuletzt sprechen auch die positiven Kundenbewertungen eine deutliche Sprache. Dafür erhielt er jetzt das Zertifikat der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO). Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, freute sich,...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen