Familienbetrieb unterstützt Kinderhaus BLAUER ELEFANT
Sanierung des Kinderhaus-Hofs für mehr Kindesschutz

Freuen sich über die Spendensumme in Höhe von 5.000 Euro zugunsten des Kinderhaus-Hofs: (hinten links.) Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Bauunternehmer Stephan Ruppert (vorne rechts) sowie Heinrich Braun und Schatzmeisterin Silvana Dähne vom Kinderschutzbund
  • Freuen sich über die Spendensumme in Höhe von 5.000 Euro zugunsten des Kinderhaus-Hofs: (hinten links.) Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Bauunternehmer Stephan Ruppert (vorne rechts) sowie Heinrich Braun und Schatzmeisterin Silvana Dähne vom Kinderschutzbund
  • Foto: DKSB
  • hochgeladen von Sina Ludwig (geb. Kaimer)

Landau. Auf das Bauunternehmen Matthias Ruppert kann der Kinderschutzbund buchstäblich bauen. Eine Spende in Höhe von 5.000 Euro soll helfen, den Hof des Kinderhauses BLAUER ELEFANT zu sanieren, damit sich Kinder während ihrer spieltherapeutischen Beratungen dort unfallfrei bewegen können.

Am Donnerstag, 3. September um 15:00 Uhr hat das Bauunternehmen Matthias Ruppert dem Kinderschutzbund Kreisverband Landau-SÜW e.V. in Anwesenheit von Oberbürgermeister Thomas Hirsch eine Geldspende in Höhe von 5.000 Euro überreicht. Mit der Summe soll das Außengelände des Kinderhauses neugestaltet werden.

Oberbürgermeister und Sozialdezernent Thomas Hirsch hat den Verein seit seiner Kinderhaussuche in 2018 bis zu seinem Einzug in den Landauer Nordring im April 2019 begleitet. „Die Räumlichkeiten des neuen Kinderhauses sind längst in Betrieb und hell, modern sowie barrierefrei gestaltet. Als letzter Punkt steht nun noch die Sanierung des Innenhofs auf der Agenda.“

Würde der Hof frisch befestigt, könnten auch Bewegungsspiele und therapeutische Maßnahmen mit Sportcharakter, die bei der Beratung von hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen zum Einsatz kommen, um traumatische Erfahrungen wie Gewalt, Missbrauch, eine Trennung der Eltern oder schwere Familienkonflikte zu bewältigen, draußen stattfinden. Zurzeit kann dafür trotz des Infektionsgeschehens nur der gut belüftete Turnraum genutzt werden. „Das Verletzungsrisiko für die Heranwachsenden ist uns aufgrund der Risse und Stolperfallen im Beton einfach zu groß“, fügt Heinrich Braun, Geschäftsführer des Kinderschutzbundes, hinzu.

Wegen des Pandemie-Geschehens musste die geplante Hof-Sanierung zuletzt jedoch vertagt werden. Einerseits wurden die Flächen zu Gesprächsecken umfunktioniert, um die Beratungsarbeit unter geringerer Viruslast fortführen zu können. Andererseits ist die finanzielle Lage des Kinderschutzbundes durch den Wegfall großer Spendenevents und angesichts reduzierter Einnahmen durch ausgefallene Kurse zurzeit zu ungewiss, wodurch sich der Verein Investitionen in die Infrastruktur nicht alleine zutraut. Gerade in dieser Zeit bildet die Umzugsspende der Firma Ruppert einen wichtigen Anker.

„Als Familienbetrieb, der in der Baubranche tätig ist, haben wir den Umzug des in der Familienhilfe engagierten Vereins interessiert mitverfolgt. Einen Umzug zu bewältigen, ist stets ein Kraftakt. Damit der Kinderhaus-Hof als letzter Teil der Baustelle alsbald kindersicher gestaltet werden kann, möchten wir mit unserer Spende einen Beitrag leisten“, erklärt Geschäftsführer Stephan Ruppert, der mit Siegfried und Thomas Ruppert das Unternehmen leitet. Die Firma Ruppert wurde vor über 80 Jahren als Rohbauunternehmen gegründet und ist heute einer der führenden regionalen Anbieter in den Bereichen Wohnentwicklung und Kabelverlegung beziehungsweise Tiefbau.

Autor:

Sina Ludwig (geb. Kaimer) aus Landau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen