Warnstufe und Fallzahlen am Mittwoch
Corona-Inzidenz in Landau und SÜW

Inzidenz Landau und Südliche Weinstraße: Die Warnstufe, die aktuellen Fallzahlen im Detail und aktuelle Impfangebote gibt es in diesem Artikel
2Bilder
  • Inzidenz Landau und Südliche Weinstraße: Die Warnstufe, die aktuellen Fallzahlen im Detail und aktuelle Impfangebote gibt es in diesem Artikel
  • Foto: fernando zhiminaicela /Pixabay
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Corona-Warnstufe/Inzidenz/Landau/SÜW. 135 weitere Corona-Fälle wurden im Landkreis Südliche Weinstraße und in der Stadt Landau am Dienstag, 23. November, bestätigt.

In einer alten Meldung gelandet?
Die aktuellen Fallzahlen gibt es immer unter www.wochenblatt-reporter.de/tag/fallzahlen-südliche-weinstraße.

Corona-Fallzahlen in Landau und der Südlichen Weinstraße

Die Zahl der durch ein Labor bestätigten positiven Coronavirus-Fälle in den Verbandsgemeinden und der Stadt Landau liegt derzeit bei insgesamt 8.683. Derzeit gelten 7.059 Personen als genesen. Sie haben die häusliche Quarantäne beendet. Insgesamt liegt die Zahl bei 176 Personen, die an oder mit dem Coronavirus verstorben sind.

Corona-Warnstufen: Inzidenz Landau und Südliche Weinstraße

In der Stadt Landau gibt es laut Angaben des Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (LUA, Stand 23. November, 14.10 Uhr) 501,2 Fälle in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, der Landkreis Südliche Weinstraße weist eine Inzidenz von 453,1 Fällen auf. In diesem Gebiet liegt die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner bei 3,2 und Covid-19-Patienten haben 7,39 Prozent Anteil an der Intensivkapazität. Somit bleibt die Warnstufe in beiden Gebieten auf 2.

Wo kann ich mich im Kreis Südliche Weinstraße auf Corona testen lassen?

Testmöglichkeiten im Kreis SÜW

Betroffene Einrichtungen in der Region Südliche Weinstraße:

Aktuell haben sich in zahlreichen Einrichtungen im Landkreis Südliche Weinstraße und in der Stadt Landau neue Fälle des Coronavirus bestätigt.

Corona-Fallzahlen im Detail: Südliche Weinstraße und Landau nach Verbandsgemeinden

  • Verbandsgemeinde Annweiler: insgesamt 865 Personen (697 davon gesundet, 11 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Bad Bergzabern: insgesamt 1.179 Personen (915  davon gesundet, 25 verstorben) 
  • Verbandsgemeinde Edenkoben: insgesamt 1.041 Personen (874 davon gesundet, 22 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Herxheim: insgesamt 1.055 Personen (870 davon gesundet, 24 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Landau-Land: insgesamt 660 Personen (528 davon gesundet, 16 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Maikammer: insgesamt 347 Personen (273 davon gesundet, 3 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Offenbach: insgesamt 740 Personen (608 davon gesundet, 25 verstorben)
  • Stadt Landau: insgesamt 2.796 Personen (2.294 davon gesundet, 50 verstorben)

Impfbusse machen im November Station im Kreis SÜW

Die Corona-Impfbusse gehen weiter in Rheinland-Pfalz auf Tour und machen auch wieder Halt im Landkreis Südliche Weinstraße. Landrat Dietmar Seefeldt begrüßt, dass das Land dieses niedrigschwellige Impfangebot aufrecht erhält und fordert alle Noch-nicht-Geimpften auf, von der Möglichkeit einer schnellen, unkomplizierten und kostenlosen Impfung Gebrauch zu machen.

„Die Impfung verhindert Infektionen, schwere Verläufe und Todesfälle“, so der Landrat. „Und: So schützen wir nicht nur uns selbst, sondern auch diejenigen in unserer Gesellschaft, die sich nicht impfen lassen können. Wir sind jeder und jedem Einzelnen dankbar, die bzw. der sich dieser Verantwortung bewusst ist und sich impfen lässt.“

Sonder-Impfung  des DRK Kreisverbands SÜW in Offenbach geplant 

Der DRK Kreisverband Südliche Weinstraße plant, zusammen mit der Kreiswasserwacht Südliche Weinstraße zusätzliche Impfaktionen anzubieten. Der erste Termin wird am Dienstag, den 30. November von 17 bis 22 Uhr in Turn- und Festhalle in Offenbach (Essinger Straße 90) stattfinden.

„Ich begrüße die Initiative des DRK Kreisverbands Südliche Weinstraße, die ich gern unterstütze. Damit stellt das DRK niedrigschwellige Angebote auf die Beine und bietet den Bürgerinnen und Bürgern im Kreisgebiet kurze Wege, um zu einer schnellen Erst-, Zwei- oder auch Dritt-Impfung zu kommen“, so Landrat Dietmar Seefeldt, der sich zudem erfreut über die neuesten Entwicklungen zur Reaktivierung des Landesimpfzentrums in Wörth zeigt: „Ich bin froh, dass sich unser Engagement für die Reaktivierung des Impfzentrums in Wörth gelohnt hat und das Land Rheinland-Pfalz gestern zugesagt hat, dass die Einrichtung zu den bisherigen Bedingungen wieder öffnen kann.“ Seefeldt hatte sich gemeinsam mit Landrat Dr. Fritz Brechtel (Germersheim) und Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch mehrfach beim Land Rheinland-Pfalz für die Wiederaufnahme des Betriebs in Wörth stark gemacht. Die Vorbereitungen für die Wiedereröffnung laufen dort auf Hochtouren.

Weitere schnelle Impfangebote seien jetzt sehr wichtig: „Den Weg aus der Pandemie bietet nur die Impfung. Deshalb bitte ich Sie: Nutzen Sie die Möglichkeiten und lassen Sie sich impfen – sei es bei Impfaktionen vor Ort, im Impfbus des Landes Rheinland-Pfalz oder bald im Landesimpfzentrum in Wörth.“

Damit der Impfstoff direkt zu den Menschen kommt, plant das DRK auch weitere Impfaktionen. Über die Termine und Details wird rechtzeitig informiert werden. Laut den aktuellen Vorgaben kann eine Dritt-Impfung erhalten, wer mindestens 18 Jahre alt ist und deren bzw. dessen zweite Schutzimpfung mehr als sechs Monate zurückliegt. Bei der zusätzlichen Impfaktion in Offenbach werden die Impfstoffe der Firma BioNTech und Johnson und Johnson verimpft.

Die nächsten Impfbus-Termine im Landkreis Südliche Weinstraße sind:

  • Am Freitag, 26. November, von 8 bis 16 Uhr auf dem Parkplatz des Wasgau-Frischemarkts in der Landauer Straße in Offenbach.

Wer einen der Termine wahrnehmen möchte, muss lediglich den Personalausweis dabeihaben. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier geht es zu den Corona-Zahlen für Deutschland und alle Bundesländer:

Inzidenz und Impfquote in Deutschland

Corona-Warnstufe/Inzidenz/Landau/SÜW. 66 weitere Corona-Fälle wurden im Landkreis Südliche Weinstraße und in der Stadt Landau am Mittwoch, 24. November, bestätigt.

In einer alten Meldung gelandet?
Die aktuellen Fallzahlen gibt es immer unter www.wochenblatt-reporter.de/tag/fallzahlen-südliche-weinstraße.

Corona-Fallzahlen in Landau und der Südlichen Weinstraße

Die Zahl der durch ein Labor bestätigten positiven Coronavirus-Fälle in den Verbandsgemeinden und der Stadt Landau liegt derzeit bei insgesamt 8.749. Derzeit gelten 7.134 Personen als genesen. Sie haben die häusliche Quarantäne beendet. Insgesamt liegt die Zahl bei 176 Personen, die an oder mit dem Coronavirus verstorben sind.

Corona-Warnstufen: Inzidenz Landau und Südliche Weinstraße

In der Stadt Landau gibt es laut Angaben des Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (LUA, Stand 24. November, 14.10 Uhr) 400,6 Fälle in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, der Landkreis Südliche Weinstraße weist eine Inzidenz von 411,6 Fällen auf. In diesem Gebiet liegt die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner bei 3,43. Diese bestimmt, welche Corona-Regeln derzeit gelten.

Die Ausweitung der Corona-Regeln hängt nun an der Hospitalisierungsrate
  • Die Ausweitung der Corona-Regeln hängt nun an der Hospitalisierungsrate
  • Foto: Rheinland-Pfalz
  • hochgeladen von Kim Rileit

Wo kann ich mich im Kreis Südliche Weinstraße auf Corona testen lassen?

Testmöglichkeiten im Kreis SÜW

Betroffene Einrichtungen in der Region Südliche Weinstraße:

Aktuell haben sich in zahlreichen Einrichtungen im Landkreis Südliche Weinstraße und in der Stadt Landau neue Fälle des Coronavirus bestätigt.

Corona-Fallzahlen im Detail: Südliche Weinstraße und Landau nach Verbandsgemeinden

  • Verbandsgemeinde Annweiler: insgesamt 877 Personen (702 davon gesundet, 11 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Bad Bergzabern: insgesamt 1.197 Personen (944  davon gesundet, 25 verstorben) 
  • Verbandsgemeinde Edenkoben: insgesamt 1.047 Personen (879 davon gesundet, 22 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Herxheim: insgesamt 1.061 Personen (873 davon gesundet, 24 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Landau-Land: insgesamt 661 Personen (532 davon gesundet, 16 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Maikammer: insgesamt 352 Personen (274 davon gesundet, 3 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Offenbach: insgesamt 742 Personen (613 davon gesundet, 25 verstorben)
  • Stadt Landau: insgesamt 2.812 Personen (2.317 davon gesundet, 50 verstorben)

Impfbusse machen im November und Dezember Station im Kreis SÜW

Die Corona-Impfbusse gehen weiter in Rheinland-Pfalz auf Tour – und machen dabei wieder Halt in der Stadt Landau und im Landkreis Südliche Weinstraße. Ein regelmäßiger Impfbus-Standort wird im Dezember das Gelände des ehemaligen gemeinsamen Impfzentrums der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße in der Landauer Albert-Einstein-Straße 29 sein.

Landrat Dietmar Seefeldt und OB Thomas Hirsch begrüßen, dass sich der Standort am ehemaligen Impfzentrum in Landau im Impfbus-Kalender etabliert hat und damit kurze Wege für die Bürgerinnen und Bürger ermöglicht werden, um zu einer schnellen Erst-, Zweit- oder Dritt-Impfung zu kommen. „Das Land hat uns zugesagt, die Impfbusse künftig verstärkt in Städten und Kreisen ohne direkt zugeordnetes Impfzentrum einzusetzen und dabei die kommunale Infrastruktur zu nutzen, damit die Menschen auch hier im Trockenen und Warmen warten können.“ Der Impfbus wird daher nur mehr als „Aufmacher“ genutzt, die eigentlichen Impfungen finden in einer der Hallen des früheren Impfzentrums LD/SÜW statt.

Die beiden Verwaltungschefs Seefeldt und Hirsch fordern alle Noch-nicht-Geimpften auf, von der Möglichkeit einer schnellen, unkomplizierten und kostenlosen Impfung Gebrauch zu machen. „Die Impfung verhindert Infektionen, schwere Verläufe und Todesfälle“, machen OB und Landrat deutlich. „Und: So schützen wir nicht nur uns selbst, sondern auch diejenigen in unserer Gesellschaft, die sich nicht impfen lassen können. Wir sind jeder und jedem Einzelnen dankbar, die bzw. der sich dieser Verantwortung bewusst ist und sich impfen lässt.“

An folgenden Terminen macht der Impfbus in der Stadt Landau und im Kreis Südliche Weinstraße Halt:

Impfzentrums der Stadt Landau und des Kreises Südliche Weinstraße

  • Am Mittwoch, 1. Dezember, Freitag, 3. Dezember, Montag, 6. Dezember, Mittwoch, 8. Dezember, Dienstag, 14. Dezember, Montag, 20. Dezember und Montag, 27. Dezember ist der Impfbus jeweils von 9 bis 17 Uhr am Standort des ehemaligen gemeinsamen Impfzentrums der Stadt Landau und des Kreises Südliche Weinstraße in Landau, Albert-Einstein-Straße 29, zu finden.
  • Am Freitag, 10. Dezember, macht der der Impfbus von 9 bis 17 Uhr an der Schlosshalle in Bad Bergzabern, Königstraße 61, Station.
  • Am Donnerstag, 16. Dezember, sind Impfungen von 9 bis 17 Uhr am Kurpfalzsaal in Edenkoben, Weinstraße 94, möglich.
  • Am Mittwoch, 22. Dezember, macht der Impfbus von 9 bis 17 Uhr am Bürgerhaus in Billigheim-Ingenheim, Westliche Gleisbergstraße 23, Halt.
  • Am Mittwoch, 29. Dezember, findet sich der Impfbus von 9 bis 17 Uhr an der Löwensteinhalle in Albersweiler, Kanskircher Straße 24.

Wer einen der Termine wahrnehmen möchte, muss lediglich den Personalausweis dabeihaben. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Landrat Seefeldt und OB Hirsch weisen darauf hin, dass auch die DRK-Kreisverbände Südliche Weinstraße und Landau zusätzliche Impfaktionen anbieten, um ein erweitertes und niedrigschwelliges Impfangebot zu machen. Nähere Informationen zu den Impfaktionen sind unter www.suedliche-weinstrasse.de/corona/infos_impfzentrum.php und www.landau.de/impfen zu finden. Dies ist eine gemeinsame Pressemitteilung der Stadtverwaltung Landau und der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße. Bei Veröffentlichung bitte Quelle angeben.

Sonder-Impfung  des DRK Kreisverbands SÜW in Offenbach geplant 

Der DRK Kreisverband Südliche Weinstraße plant, zusammen mit der Kreiswasserwacht Südliche Weinstraße zusätzliche Impfaktionen anzubieten. Der erste Termin wird am Dienstag, den 30. November von 17 bis 22 Uhr in Turn- und Festhalle in Offenbach (Essinger Straße 90) stattfinden.

„Ich begrüße die Initiative des DRK Kreisverbands Südliche Weinstraße, die ich gern unterstütze. Damit stellt das DRK niedrigschwellige Angebote auf die Beine und bietet den Bürgerinnen und Bürgern im Kreisgebiet kurze Wege, um zu einer schnellen Erst-, Zwei- oder auch Dritt-Impfung zu kommen“, so Landrat Dietmar Seefeldt, der sich zudem erfreut über die neuesten Entwicklungen zur Reaktivierung des Landesimpfzentrums in Wörth zeigt: „Ich bin froh, dass sich unser Engagement für die Reaktivierung des Impfzentrums in Wörth gelohnt hat und das Land Rheinland-Pfalz gestern zugesagt hat, dass die Einrichtung zu den bisherigen Bedingungen wieder öffnen kann.“ Seefeldt hatte sich gemeinsam mit Landrat Dr. Fritz Brechtel (Germersheim) und Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch mehrfach beim Land Rheinland-Pfalz für die Wiederaufnahme des Betriebs in Wörth stark gemacht. Die Vorbereitungen für die Wiedereröffnung laufen dort auf Hochtouren.

Weitere schnelle Impfangebote seien jetzt sehr wichtig: „Den Weg aus der Pandemie bietet nur die Impfung. Deshalb bitte ich Sie: Nutzen Sie die Möglichkeiten und lassen Sie sich impfen – sei es bei Impfaktionen vor Ort, im Impfbus des Landes Rheinland-Pfalz oder bald im Landesimpfzentrum in Wörth.“

Damit der Impfstoff direkt zu den Menschen kommt, plant das DRK auch weitere Impfaktionen. Über die Termine und Details wird rechtzeitig informiert werden. Laut den aktuellen Vorgaben kann eine Dritt-Impfung erhalten, wer mindestens 18 Jahre alt ist und deren bzw. dessen zweite Schutzimpfung mehr als sechs Monate zurückliegt. Bei der zusätzlichen Impfaktion in Offenbach werden die Impfstoffe der Firma BioNTech und Johnson und Johnson verimpft.

Die nächsten Impfbus-Termine im Landkreis Südliche Weinstraße sind:

  • Am Freitag, 26. November, von 8 bis 16 Uhr auf dem Parkplatz des Wasgau-Frischemarkts in der Landauer Straße in Offenbach.

Wer einen der Termine wahrnehmen möchte, muss lediglich den Personalausweis dabeihaben. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier geht es zu den Corona-Zahlen für Deutschland und alle Bundesländer:

Inzidenz und Impfquote in Deutschland
Inzidenz Landau und Südliche Weinstraße: Die Warnstufe, die aktuellen Fallzahlen im Detail und aktuelle Impfangebote gibt es in diesem Artikel
Die Ausweitung der Corona-Regeln hängt nun an der Hospitalisierungsrate
Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

Kim Rileit auf Facebook
Kim Rileit auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Qualifizierter Baumpfleger und Baumkontrolleur Torben Dames liefert mit seiner Kenntnis dem Kunden Hinweise, Informationen und bietet Leistungen und Maßnahmen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit. Er führt eine Baumuntersuchung durch, bewertet die Gefahrenlage, schreibt Gutachten und berät, welche Maßnahmen zur Sicherheit notwendig sind.
3 Bilder

Regelmäßige Baumkontrolle bringt Sicherheit: Borke Baumservice

Fachbetrieb für Baumarbeiten / Baumkontrolle in Eußerthal / Pfalz. Stürme ziehen am ehesten im Herbst und im Frühling übers Land, aber die derzeitigen Klimaveränderungen sorgen inzwischen das ganze Jahr über für unberechenbare Wetterwechsel, beispielsweise Starkregen mit stürmischen Böen, die Bäume entwurzeln, Äste durch die Luft wirbeln und viel Schaden anrichten. Glücklich schätzen kann sich, wessen Baumbestand nach einer solchen Wetterkapriole noch aufrecht und vollständig im Garten steht....

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bis zum 30. November können Autofahrer die Kfz-Versicherung wechseln. Ob sich ein Wechsel lohnt, hängt vom künftigen Preis und den Leistungen der Police ab
3 Bilder

Tipps der HUK-Coburg
Fristgerecht die Kfz-Versicherung wechseln

HUK-Coburg. Das Kfz-Versicherungsjahr geht zu Ende. Vor der Entscheidung Fortführung des Vertrags oder Wechsel, stehen zwei Fragen: Stimmt der Preis? Welche Leistungen bekomme ich für mein Geld? Ein Marktüberblick ist für die Antwort unerlässlich. Viele Autobesitzer nutzen dazu ein Vergleichsportal. Verbrauchermedien raten allerdings mindestens zwei Portale zu kontaktieren. Doch selbst damit bekommt man keinen vollständigen Marktüberblick. Kein Portal berücksichtigt alle Kfz-Versicherer und was...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ratgeber
Looking4jobs.de ist das Jobportal für lokale Stellenangebote in der Pfalz und im Badischen. Sie haben Fragen zur Erstellung, Ausspielung oder Buchung von Stellenanzeigen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Stellenanzeige aufgeben bei www.looking4jobs.de
Mit diesen Tricks besetzen Sie offene Stellen

Arbeitsmarkt. Sie suchen neue Kolleg*Innen für Ihre Firma? In vielen Berufssparten ist es nicht einfach, offene Stellen zu besetzen. Gerade dann ist es wichtig, dass Ihre Stellenanzeige Hand und Fuß hat und so ansprechend ist, dass potenzielle Bewerber*Innen IHRE Anzeige überhaupt lesen und -vor allem- dass die Ausschreibung so interessant ist, dass relevante Bewerbungen bei Ihnen eintreffen. Wichtig ist in erster Linie die offizielle Bezeichnung der ausgeschriebenen Stelle. Nennen Sie die...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen