Gruppe für trauernde Kinder und jugendliche
Helfen mit Herz

Übergabe des symbolischen Schecks (von links): Christiane Rubner-Schmidt (ehrenamtliche Hospiz- und Trauerbegleiterin), Nancy Grimm (Filialleiterin dm Eisenberg) und Nicole Haas (stellvertretende Filialleiterin).
3Bilder
  • Übergabe des symbolischen Schecks (von links): Christiane Rubner-Schmidt (ehrenamtliche Hospiz- und Trauerbegleiterin), Nancy Grimm (Filialleiterin dm Eisenberg) und Nicole Haas (stellvertretende Filialleiterin).
  • hochgeladen von Sabine Nauland-Bundus

Strahlende Gesichter: Christiane Rubner-Schmidt, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes Donnersberg-Ost, erhält einen symbolischen Scheck. Nancy Grimm, Filialleiterin des dm-Drogeriemarktes in Eisenberg freut sich: „673.- € kamen am Aktionstag `HelferHerzen´ zusammen, ein tolles Ergebnis! Schön, dass wir damit die Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes mit trauernden Kindern und Jugendlichen unterstützen können!“

Die dm-Aktion „HelferHerzen“ fördert ehrenamtliches Engagement. Auf der Suche nach einer örtlichen Initiative wurden Nancy Grimm und ihre Kolleginnen auf die Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes in Kirchheimbolanden aufmerksam.

„Wir haben schon gute Ideen, was wir mit dem Spendenerlös machen wollen“, so Birgit Rummer, Trauerbegleiterin in der Gruppe für trauernde Kinder und Jugendliche. „Wir haben eine besondere Lego-Serie ausfindig gemacht, die Figuren und Gegenstände rund um die Beerdigung darstellt. Für die Kinder ist das eine Möglichkeit, Erlebnisse nachzuspielen und zu verarbeiten.“ „Und wir wollen etwas Cooles mit den Kindern unternehmen.“, ergänzt Christiane Rubner-Schmidt. „Wir denken an eine Wanderung mit Tieren. Ob Lamas oder Esel, das ist noch nicht so ganz klar.“

Die Gruppe für trauernde Kinder und Jugendliche wendet sich an Kinder ab dem Grundschulalter und Jugendliche sowie deren Erziehungsberechtigte nach dem Tod eines nahen Angehörigen oder Freundes. Die Treffen finden einmal im Monat freitags von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr in Kirchheimbolanden statt, das nächste Mal am Freitag, dem 30. Oktober.

Interessenten können mit Birgit Rummer (Telefon 06352-750 883) oder Christiane Rubner-Schmidt (Telefon 0170-966 44 34) einen Termin für das Vorgespräch vereinbaren.

Veranstalter:
Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersberg-Ost

Dannenfelser Straße 40b
67292 Kirchheimbolanden

Telefon: 06352-70 597 14
Mail: ahpb-donnersberg@diakonissen.de

Autor:

Sabine Nauland-Bundus aus Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Online-Prospekte aus Kirchheimbolanden und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen