„Brennpunkt“ von „fokus.energie e.V.“ informiert am 11. Oktober
Wasserstoff mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten

Karlsruhe. Wasserstoff, ein vielfältig einsetzbarer Energieträger, wird für die Energiewende eine Schlüsselrolle einnehmen. Ob Anwendungen, Kosten des Elektrolyseurs, H2-Strategie, Speicherung, Transport, klimafreundliche Herstellung, regulative Voraussetzungen, Förderungen oder Investitionskosten: Bereits beim ersten „Brennpunkt“ des Energienetzwerks fokus.energie e.V. zum Thema, „zeigten die breit-gefächerten Anwendungen auch die Vielfalt der Einsetzbarkeit auf“, so Hilmar F. John, fokus.energie-Geschäftsführer: „In Sachen Roadmap, Produktion, Infrastruktur und Transformation haben sich darüber hinaus zahlreiche weitere Fragestellungen ergeben, die wir nun in einem zweiten ‚Brennpunkt‘ beleuchten möchten.“

Informationsveranstaltung
Deshalb veranstaltet das Energienetzwerk "fokus.energie e.V." mit dem Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag und der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) einen weiteren „Brennpunkt“ zum Thema Wasserstoff – am Montag, 11. Oktober, von 14 bis 16 Uhr.

Auch dieses Mal geht es um wissenschaftliche, technologische, wirtschaftliche, ökologische oder gesellschaftliche Gesichtspunkte. Unter anderem referieren

  • Dr. Jan Stefan Roell, Vizepräsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags, Sprecher der Task Force Wasserstoff
  • Dr. Markus Böhm, Siemens Mobility GmbH, Plattform Manager für Wasserstoff-Züge
  • Franca Diechtl, Deutsche Energie-Agentur GmbH, Team Leader International Cooperation
  • Lukas Haase, Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, Projektleiter H2Rivers
  • Christian Pieper, DB Energie GmbH, Referent Alternative Antriebstechnologien, Projektleiter Infrastruktur H2goesRail
  • Markus Wexel, TechnologieRegion Karlsruhe GmbH, Koordinator Energie

Wasserstoff ist ein wichtiger Baustein der Energiewende. „Wichtig ist uns daher, dass wir gerade bei diesem Thema immer auch Praxisbeispiele einfließen lassen“, so John mit Blick auf den großen Erfolg der ersten Veranstaltung mit über 100 internationalen Teilnehmern. Immerhin prognostizieren Experten vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bis 2050 europaweit etwa 5,4 Millionen Arbeitsplätze bei rund 800 Milliarden Euro Jahresumsatz.

Infos, kostenfreie Anmeldung und weitere Informationen zum Thema unter www.fokusenergie.net

Autor:

Presse fokus.energie e.V. aus Karlsruhe

Webseite von Presse fokus.energie e.V.
Presse fokus.energie e.V. auf Facebook
Presse fokus.energie e.V. auf Instagram
Presse fokus.energie e.V. auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Als weitere Experten rund um das Thema Wein konnten für die virtuelle Weinprobe die Deutsche Weinkönigin Katja Klohr und die Moderatorin Claudia Kleinert gewonnen werden.
4 Bilder

Online-Weinprobe in St. Martin geht in die fünfte Runde - Wunderbarer WineStream

St. Martin. Das lange Warten in St. Martin hat endlich ein Ende, ein erfolgreiches Pfälzer Event in Gestalt einer Online-Weinprobe steht kurz bevor. Am Samstag, 6. November, lädt die Tourist-Information St. Martin zur 5. Auflage ihrer erfolgreichen und in der Region einzigartigen Weinprobe ein. In gemütlicher Runde mit guten Freunden und der Familie online gemeinsam Weine aus der Pfalz zu Hause genießen und dabei gleichzeitig von den Informationen zum Thema Wein eines Weinexperten profitieren -...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen