Bundesliga geht am Wochenende wieder weiter
Jugend-Motoballer holen zweiten Platz bei der EM

Mit Edelmetall ausgezeichnet: die Deutsche Jugendnationalmannschaft
  • Mit Edelmetall ausgezeichnet: die Deutsche Jugendnationalmannschaft
  • Foto: Motoball.de
  • hochgeladen von Jo Wagner

Region. Die deutsche Jugendnationalmannschaft war bei der Motoball-Europameisterschaft im russischen erfolgreich am Start. In den letzten beiden Jahren fand zwar auch während der EM ein Jugendturnier statt, dieses Mal als richtige Europameisterschaft. Deutschland gewann jeweils die beiden letzten Turniere.

In diesem Jahr sollte der nächste Titel her. Bei der Jugend-EM dürfen nur Spieler dabei sein, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet habe. Allerdings war die Aufgabe alles andere als leicht, da sich Russland als Gastgeber natürlich auch dieses Mal den Titel holen wollte. Das Auftaktspiel ging mit 1:4 gegen Russland verloren. Anschließend gab es einen 2:0-Sieg gegen Frankreich und ein 0:0-Unentschieden gegen Weißrussland. Im Halbfinale setze sich die junge Truppe von Andreas Fiebig dann nach Verlängerung mit 4:2 gegen Weißrussland durch und stand im Finale gegen Russland.

Dort gab es nicht viel zu holen: Mit 5:1 siegten die Gastgeber und wurden Europameister vor Deutschland. Trainer Andreas Fibig zog ein überaus positives Fazit nach den Spielen: „Alles in allem hat sich die Jugendnationalmannschaft toll präsentiert. Wir können stolz auf den erreichten Vize-Europameister-Titel sein.Wir haben hier alle Mannschaften und auch die Zuschauer beeindruckt.“

So gab es des Öfteren laute Beifallsbekundigungen der russischen Zuschauer, erzählte Fiebig mit einem Lächeln: „Die Zuschauer riefen in allen Spielen: ‚Germania, Germania, Germania’ - natürlich nicht als es gegen Russland ging.“ Im kommenden Jahr wollen auch die Jugend-Motoballer bei der Heim-EM angreifen und peilen den Titel an. „Die Mannschaft wird bis auf wenige Ausnahmen so zusammenbleiben. Dann werden wir in Deutschland eine richig starke Mannschaft haben, die Russland Paroli bieten kann“, so Fiebig.(tm)

Infos: Im Team waren unter anderem Spieler aus Philippsburg, Mörsch, Ubstadt-Weiher und Kuppenheim, www.motoball-bundesliga.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen