Eines der Projekte ist der Kindernotarztwagen des DRK-Kreisverband Karlsruhe
"Scharinger & Friends" engagieren sich sozial

Region. Bei der diesjährigen Pressekonferenz stellte Rainer Scharinger in der "Volksbank" in Ettlingen das neue Jahresprogramm vor. Neben Martin Wacker wurde Scharinger sowohl durch die Fußball-Profis Marc Lorenz und Martin Stoll als auch durch den Boxer Vincent Feigenbutz unterstützt.

Im Rahmen der Pressekonferenz lies Scharinger die vergangenen Jahre nochmal Revue passieren und konnte mit 421.513,33 € eine tolle Spendensumme präsentieren. Auch in diesem Jahr bieten sich wieder zahlreiche Gelegenheiten, um zu spenden. Das Geld wird komplett an die unterstützten sozialen Einrichtungen gespendet.

"Scharinger & Friends" ist ein Projekt, das sich seit sieben Jahren dem Benefiz verschreibt. Es hat mit einem Benefizspiel begonnen und heute ist der ehemalige KSC-Fußballprofi und -Trainer Scharinger
überrascht, dass das Projekt so enorm gewachsen ist.„Menschen Freude bereiten, denen es nicht so gut geht“, das treibt Scharinger und seinen Mitstreiter Hardy Schröder immer wieder an. Es profitieren nun insgesamt acht Projekte von Scharingers Engagement.

Eines dieser Projekte ist der Kindernotarztwagen des DRK-Kreisverband Karlsruhe e. V..
Seit November 2003 gibt es den Kindernotarztwagen des DRK-Kreisverband Karlsruhe e. V. in Kooperation mit dem Städt. Klinikum Karlsruhe. Besonders qualifizierte Kindernotärzte und pflegerisches Fachpersonal
besetzen das Fahrzeug ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Die Bereitstellung eines Kindernotfallwagens mit der erforderlichen Ausstattung gehört nicht zum gesetzlich geforderten Standard eines Rettungsdienstes.
Deshalb mussten die Initiatoren andere Wege beschreiten.

Die Beschaffung eines geeigneten Einsatzfahrzeuges war nur durch eine größere Investition des DRK-Kreisverbandes e. V. möglich, www.drk-karlsruhe.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen