Gastro, Bäder und Handel in Karlsruhe waren gleich gefragt
Mit Schwung zum Re-Start

Zentrale und gefragte Teststation auf dem Karlsruher Messplatz
  • Zentrale und gefragte Teststation auf dem Karlsruher Messplatz
  • Foto: www.jowapress.de
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Es war förmlich spürbar, ob in der Bevölkerung oder bei Einzelhandel und Gastronomie: Das Aufatmen in Karlsruhe war greifbar beim Re-Start am Samstag.  "Das haben wir mit großer Freude vernommen", so Citymanager Frank Theurer, Geschäftsführer der "City Initiative Karlsruhe": "Man sollte deswegen aber nicht überschwänglich werden, aber es war schon ein bedeutender Schritt in Richtung etwas mehr Normalität."

Trotz Möglichkeit der Öffnung haben sich viele Gastronomen dazu entschlossen, erst ab Juni ihre Lokale, Restaurants und Biergärten zu öffnen. Zum einen, weil sie sich bei weiter sinkenden Inzidenzzahlen weniger Restriktionen auch bei den Zugangskontrollen erhoffen - und es sich für sie bei wärmerem Wetter mehr vom Aufwand dann rechnet. "Aber gerade einigen Gastronomen und deren Mitarbeitern sowie den Mitarbeitern der Karlsruher Freibäder war deutlich anzumerken, dass sie sich wieder über Gäste freuen konnten", so Theurer: "Alles in allem ein gelungener Re-Start."

Die Gastroangebote wurden sehr gut genutzt, Sitzflächen waren durchwegs belegt, an dem einen oder anderen Geschäft war eine lange Schlange vor der Türe zu sehen. Das gibt dem zuletzt arg gebeutelten Einzelhandel sowie der Gastronomie in dieser schweren Zeit ein wenig Hoffnung. Das zeigte sich auch an den Äußerungen der befragten Händler und Gastronomen.

Einheitliche Regeln wünschenswert
"Insgesamt eine positive Aufbruchstimmung", so Anne Klausmann, die Centermanagerin im "Ettlinger Tor Center", die aber auch betonte, dass die unterschiedliche Handhabung mit oder ohne Negativtest leider zu vielen Nachfragen und Erklärungsbedarf bei Kunden führte. "Viele Verbraucher sind irritiert und warten noch ab", so Andy Preißler vom "Unikat Store". Denn der ständige Wechsel der Verordnungen ist in der Tat verwirrend, viele Kunden wissen nicht, was momentan tagesaktuell gilt.

Bei "Ikea" (Einlass mit Termin und Test) waren am Samstag alle Timeslots ausgebucht, bei "Hut Nagel" kamen viele Kunden schon mit Test vorbei, "Weil sie noch in die Gastronomie wollten", so Annette Wahl": Es hat uns im Verkauf seit Langem mal wieder richtig Spaß gemacht." Die Normalität scheine nun langsam zurückzukehren, stellte Christine Rauscher vom "Modehaus Schöpf" fest - zudem herrsche eine "positive Grundstimmung bei Kunden". Es kamen jedoch wenige Kunden spontan", so das Fazit von Holger Witzel vom "Modehaus Nagel" in Durlach. Allerdings sei feststellbar gewesen für den Einzelhandel, dass sich die Kunden gefreut haben, wieder in die Stadt gehen zu können. Die Kundenzahlen, die zum Beispiel in der Kaiserstraße automatisch erfasst werden, untermauerten die generelle Aussage, dass zwar mehr Frequenz als 2020 in der Stadt war - aber eben auch deutlich weniger als 2019, als vor Corona.

Badbesuche
Ok, es war am Wochenende nun nicht wirklich ein sommerlicher Tag bei den Temperaturen, doch viele wollten endlich auch ins Freibad. Das klappte von den Abläufen rund um die Besucher sehr gut, so Karlsruhes Bäderchef Oliver Sternagel: "Wir haben alle vier Freibäder geöffnet mit den entsprechenden Teststationen davor. Das Angebot wurde super angenommen. Ob Badegäste oder MItarbeiter: Es war für alle sehr befreiend, dass man wieder Licht am Ende des Tunnels sieht.“

Gastronomie im Blick
Die Frequenz bei der Gastronomie nahm im Verlauf des Tages deutlich zu, eine Beobachtung, die auch Bernd Gnann, Gastronom, im "Schlachthof" und der "Marktlücke", machte. "Insgesamt waren die Gäste sehr freundlich". Viele nutzten dabei auch das Angebot der Teststation (siehe Bild) auf dem Karlsruher Messplatz im Osten - einer zentralen Position bei Fahrt in die Stadt. Eine ähnlich praktikable Station findet sich auch beim Fächerbad im Westen der Stadt. Klare Ansage dabei: "Erst testen dann in die City.“

Eine einheitliche Regel rund um die Testerei sei die zentrale Frage für viele im Handel und der Gastronomie. Hier wäre eine klare und stringente Regel nötig, moniert auch Siegfried Weber vom "Badisch Brauhaus" in der Stadtmitte: „Es ist frustrierend, wenn wir eine Familie, bei der die Eltern aktuelle Tests haben, der unter 6 Jahre alte Sohn keinen braucht, aber der Test vom 11-jährigen abgelaufen ist, nicht in die Gartenwirtschaft lassen dürfen." Das verärgere Gäste. Zwar bieten Gastronomen zum Beispiel vor Ort Tests auch an, die sind aber nicht kostenlos - und auf der anderen Seite gibt's Angebote, die lassen Familien ohne Test zu.

Fazit: Durch alle Angebot wird gehofft, dass die Inzidenz bald weiter sinkt, damit wir Vollöffnung und weitere Lockerungen erreicht werden können.

Infos: www.cityinitiative-karlsruhe.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Velorep ist seit sieben Jahren i:SY Premiumhändler in Karlsruhe-Durlach

Verkaufsoffener Sonntag in Durlach
Kompakte Pedelecs bei Velorep Karlsruhe

Velorep Karlsruhe. Es ist endlich wieder soweit: Verkaufsoffene Sonntage dürfen wieder stattfinden. Am ersten Sonntag im Juli öffnen teilnehmende Geschäfte im Rahmen von "Durlach blüht auf" ihre Türen. So freut sich auch ganz besonders das Team der Firma Velorep, am Sonntag, 4. Juli, von 13 bis 18 Uhr in Durlach auf dem Marktplatz präsent sein zu können.  Velorep ist seit sieben Jahren i:SY Premiumhändler in Karlsruhe-Durlach und präsentiert an diesem Tag die bekannte Kompaktradmarke i:SY mit...

LokalesAnzeige
Die digitalen Angebote der Stadtbibliothek Karlsruhe
2 Bilder

Für alle. Digital. Real.
Willkommen in der digitalen Welt der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Karlsruhe hat die Veränderungen, die mit der Digitalisierung der Lebenswelten einhergehen, stets als große Chance für alle Karlsruher*innen begriffen. Im Zentrum ihres digitalen Engagements stehen vielfältige Angebote, die jeder und jedem eine Teilhabe an Wissen, Bildung und Kultur möglich machen. Das Online-Portal ONLEIHE stellt digitale Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen sowie E-Learning-Kurse zum Ausleihen zur Verfügung (Onleihe App). OVERDRIVE ist ein...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Wirtschaft & Handel
Aktuelle Angebote und Aktionen aus Prospekten entdecken: Das ist jetzt auch digital möglich.

Online-Prospekte mit Angeboten aus der Pfalz und Baden
Einkauf flexibel planen

Pfalz/Baden. Sie möchten sich online über aktuelle Angebote von Produkten, Lebensmitteln und Dienstleistungen in Ihrer Region informieren? Sie stöbern gerne in Prospekten vom Supermarkt, Discounter, Möbelhaus, Baumarkt, Gartenmarkt, der Drogerie, der Zoohandlung oder dem Bekleidungsgeschäft und möchten kein Schnäppchen mehr verpassen - und das ganz bequem mit dem Tablet oder dem Smartphone auch von unterwegs, im Zug oder in der Mittagspause? Entdecken Sie die neusten, lokalen Wochenangebote...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen