Gute Sache, bei der sich viele einbringen
Karlsruhe schwamm um die "halbe Erde"

Spendenübergabe (v.l.): Bernd Antritter, Freundeskreis Sonnenbad, Oliver Sternagel, Amtsleiter Bäderbetriebe, Andrea Sauermost, Lebenshilfe Karlsruhe, und Ralf Gurock, Freundeskreis Sonnenbad.  Foto: pr
  • Spendenübergabe (v.l.): Bernd Antritter, Freundeskreis Sonnenbad, Oliver Sternagel, Amtsleiter Bäderbetriebe, Andrea Sauermost, Lebenshilfe Karlsruhe, und Ralf Gurock, Freundeskreis Sonnenbad. Foto: pr
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Schwimmen. 500 Kinder und Erwachsene hatten sich unlängst beim 12-Stunden-Schwimmen für den guten Zweck im Karlsruher Sonnenbad eingefunden. Das starke Ergebnis: 1.250 Kilometer! Damit wurde das Gesamtergebnis der Veranstaltung in ihrer 17. Auflage auf über 20.000 Kilometer geschraubt – damit schwammen die Karlsruher für den guten Zweck bisher also fast um die halbe Erdkugel.

Der Lohn für diesen Einsatz: in diesem Jahr: 5.050 Euro Spendengelder, die an die Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung fließen. Andrea Sauermost freute sich stellvertretend für den unterstützen Verein: „Es ist fantastisch zu sehen, wie Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam beim 12-Stunden-Schwimmen alles geben, um zu helfen.“In diesem Jahr fließt der Spendenbetrag direkt in den Bereich der unterstützten Kommunikation der Hagsfelder Werkstätten. Sauermost: „Mit Hilfe von digitalen Medien können Menschen mit Handicap kommunizieren, die sich ansonsten lautsprachlich nicht oder kaum verständigen könnten“ pr

Infos: www.ka-baeder.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen