Fachstelle „Kein Missbrauch!“ mit neuem Jahresprogramm
Handlungsfähigkeit im Fokus

„Wir wollen den Schutz von Kindern und Jugendlichen in Sportvereinen und Jugendverbänden in Karlsruhe erhöhen“, unterstreicht Jessica Roth, neue Fachstellenleiterin „Kein Missbrauch!“. Im neuen Jahresprogramm finden sich zahlreiche Veranstaltungen, Kurse, Workshops und Ausstellungen, die bei allen Fragen zur Prävention sexualisierter Gewalt und bei der Umsetzung wirksamer Maßnahmen helfen sollen. „Damit der Verein, der eigentlich Schutz bieten soll, nicht zum Tatort wird!“
Immer wieder sind auch Jugendverbände und Sportvereine mit Fällen sexuellen Missbrauchs innerhalb ihrer Verbände konfrontiert. Der Verein, der eigentlich Schutz bieten soll, wird zum Tatort. Dabei stehen neben den Jugendleiter*innen auch Kinder und Jugendliche im Fokus. Besonders die Gewalt unter Kindern und Jugendlichen rückt immer mehr ins Blickfeld der Beteiligten.
Doch wie gehen Jugendverbände mit Blick auf den Kinderschutz mit Fällen von sexualisierter Gewalt gegen die ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen um?
Die Fachstelle „Kein Missbrauch!“, die es seit 2013 gibt und die eine Kooperation von Stadtjugendausschuss und Sportkreisjugend Karlsruhe ist, setzt an dieser Stelle an. Sie hat das Ziel, den Schutz von Kindern und Jugendlichen in Sportvereinen und Jugendverbänden im Stadt- und Sportkreis Karlsruhe zu erhöhen und unterstützt bei allen Fragen zur Prävention sexualisierter Gewalt sowie bei der Umsetzung wirksamer Maßnahmen. Hierzu bietet Sie Schulungsangebote für Verbände und Vereine an, die eine Sensibilisierung für Grenzverletzungen und sexualisierte Gewalt unterstützen sollen. Besonders von Bedeutung ist das Wissen um individuelle Grenzen, Täterstrategien, Präventions- und Interventionsmöglichkeiten. Die Fachstelle legt in ihren Schulungen den Schwerpunkt auf Handlungsfähigkeit.
Jugendverbände und Sportvereine werden ebenso dabei unterstützt, ein Schutzkonzept gegen sexualisierte Gewalt zu erarbeiten und dieses in ihre Vereinsstruktur zu integrieren. Wer seine Verbandsstrukturen und örtlichen Gegebenheiten reflektiert, kann Ansätze zur Verbesserung erkennen und umsetzen. Ein Schutzkonzept kann ein nachhaltiges Instrument zur Prävention sexualisierter Gewalt sein und damit auch Jugendleiter*innen und Trainer*innen Sicherheit und Schutz im grenzachtenden Umgang mit Kindern und Jugendlichen geben.
Jedes Jahr bietet die Fachstelle „Kein Missbrauch!“ unterschiedliche Schulungsangebote an. Zahlreiche Jugendverbände und deren Ehrenamtliche konnten bereits das Angebot einer Schulung zur Ansprechperson für ihren Verband oder Verein wahrnehmen. Auch in diesem Jahr wird diese Schulung wieder zweimal angeboten. Hierbei geht es darum, als geschulte Ansprechperson im jeweiligen Verband Fragen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt beantworten zu können und im Sinne von Ersthelfenden vor Ort eine erste Ansprechperson zu sein. Neben dieser Schulung bietet die Fachstelle weitere Informationsabende sowie Workshops zu verschiedenen Themenschwerpunkten im Spektrum der Prävention sexualisierter Gewalt an. Hierbei wird es beispielsweise um Peergroupgewalt und das Aufwachsen in sexualisierten Medienwelten gehen. Das detaillierte Angebot findet man auf der Homepage des Stadtjugendausschusses und der Sportkreisjugend.

Autor:

Karlsruhe Sportkreisjugend aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen