Wissenschaftler und Entwickler befassen sich mit technischen Aspekten
Kunst und Künstliche Intelligenz - Open Conference in Karlsruhe

MemoAkten_2017
  • MemoAkten_2017
  • Foto: lts_nwo_grid_select01/ZKM
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Welche wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Auswirkungen hat die Entwicklung von künstlichen Intelligenzen?  Künstler, Entwickler und Kuratoren diskutieren am 18. und 19. Mai - jeweils von 12 bis 18 Uhr - über die Herausforderungen, Erfahrungen und aktuellen Projekte aus dem Bereich »Machine Learning«.

Neue Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) haben immer mehr Einfluss auf unseren Alltag. Die fortschrittlichen maschinellen Lerntechnologien werfen zahlreiche neue Fragen nach den Auswirkungen von KI auf und bilden vielfältige Werkzeuge für künstlerische Experimente. Die Veranstaltung versammelt Teilnehmende aus den verschiedensten Disziplinen, um über die Produktion und die künstlerische Anwendung von »intelligenten« Technologien zu diskutieren.

Die eingeladenen Wissenschaftler und Entwickler befassen sich mit den technischen Aspekten automatisierter Methoden der Kreativität, der Kognition und Problemlösung. In Form eines Workshops werden praktische Erfahrungen mit neuen Technologien ausgetauscht. Die ReferentInnen stellen ihre Projekte vor und sprechen über Produktionspragmatik und ihre Überlegungen zur Arbeit mit KI. Abgerundet wird das Programm durch audiovisuelle Performances, die mit maschinellen Lernwerkzeugen produziert wurden. (ds)

zkm.de/de/veranstaltung/2019/05/kunst-und-kunstliche-intelligenz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen