Filmveranstaltung lädt zum Austausch von Ideen ein
Kaiserslautern - Eine Stadt für alle?!

Kaiserslautern. Im Zusammenhang mit einer Filmveranstaltung lädt der Stadtverband Kaiserslautern der Partei „Die Linke“ Initiativen und interessierte Einzelpersonen zum Austausch von Ideen und zur Diskussion über Mittel und Wege aus Kaiserslautern eine lebenswerte Stadt für alle zu machen ein. Am Sonntag, 30. September, wird um 18 Uhr im Union – Studio für Filmkunst (Kerststraße 24) der Film „Das Gegenteil von Grau“ gezeigt. Brachflächen, Leerstand, Anonymität, Stillstand – nicht alle zwischen Dortmund und Duisburg wollen sich damit abfinden - im Gegenteil: immer mehr Menschen entdecken Möglichkeiten und greifen in den städtischen Alltag ein. Ein Wohnzimmer mitten auf der Straße, Nachbarschaft, Gemeinschaftsgärten, Stadtteilläden, Repair-Cafés und Mieterinitiativen entstehen in den Nischen der Städte – unabhängig, selbstbestimmt und gemeinsam. Der Dokumentarfilm von Matthias Coers zeigt unterschiedliche Gruppen, die praktische Utopien und Freiräume leben und für ein solidarisches und ökologisches Miteinander im urbanen Raum kämpfen. Mit dieser Filmvorführung will der Stadtverband der Partei „Die Linke“ in Kaiserslautern der Diskussion über bezahlbares Wohnen und Freiräume für soziales Leben und Kultur einen weiteren Anstoß geben. In vielen anderen Städten haben sich, wie der Film am Beispiel des Ruhrgebiets zeigt, vielfältige Initiativen für ein „Recht auf Stadt“ entwickelt. Die Situation um die Vermarktung und Gestaltung des Pfaff-Geländes, aber auch andere stadtpolitische Gestaltungsprozesse zeigen auf, dass auch in Kaiserslautern Handlungsbedarf besteht. Ansätze gibt es genug. Dazu ist ab 20 Uhr im Kulturtreff „Eselsohr“ in der Pirmasenser Straße 48 eine Diskussionsrunde geplant. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen