Kleine Feier in Neupotz: 1667 Fahrten und 40.000 Besucher
Lusoria Rhenana auf Erfolgskurs

40.000 Gäste fuhren seit 2012 mit dem Römerschiff Lusoria Rhenana. Das ist ein Grund zu feiern.
  • 40.000 Gäste fuhren seit 2012 mit dem Römerschiff Lusoria Rhenana. Das ist ein Grund zu feiern.
  • Foto: Jochem
  • hochgeladen von Julia Lutz

Neupotz. Auf der Lusoria Rhenana sind seit Aufnahme des Fahrbetriebs im Jahr 2012 bei 1.667 Fahrten 40.000 Besucher unter Anleitung eines Teams von 12 Gubernatoren gemeinsam gerudert. Die Gruppe auf der sich die 40.000sten Gäste befanden wurde am 27. September mit einem kleinen Sektempfang und dem „Polderlied“ von Inge Hoffmann und Klaus Hammer am Neupotzer Setzfeldsee überrascht. Im ersten Jahr fuhr das Römerschiff im Hafen von Germersheim. Auf Grund des Schiffsverkehrs, und der Wasserabhängigkeit des Tidehafens, musste ein anderer Ankerplatz gefunden werden. Dabei fiel die Wahl auf den Neupotzer Setzfeldsee, wo sich die Lusoria Rhenana seit 2013 auf einem beispiellosen Erfolgskurs befindet.

In seiner Begrüßung zeigte sich der Ideengeber für das Römerschiff und Vorsitzender des Vereins zur Förderung von Umweltbildung und römische Geschichte, Landrat Dr. Fritz Brechtel, sichtlich erfreut, dass das Konzept so hervorragend funktioniert. Durch das Rudern im schönen Ambiente des Neupotzer Setzfeldsee werde Historie, Natur und Kultur kurzweilig begreifbar gemacht. Geschäftsführer Dieter Heim, der mit seiner Begeisterungsfähigkeit die ehrenamtlichen Gubernatoren im wahrsten Sinne des Wortes mit ins Boot genommen habe, sei die gute Seele des Vereins.

Nach den Worten von Dieter Heim ist die Lusoria zwischenzeitlich zum kulturellen Botschafter, Webeträger, Wirtschaftsfaktor, schwimmenden Klassenzimmer, idyllischen Trauort und zertifizierten Umweltbildungseinrichtung geworden. Er bedankte sich bei den Gubernatoren, die das Projekt Römerschiff mit Herzblut am Leben halten, bei der Ortsgemeinde Neupotz für ihre ausgezeichnete Gastfreundschaft, bei der Neupotzer Gastronomie für ihre verlässliche Kooperation und bei Landrat Dr. Fritz Brechtel für sein Vertrauen.
Ortsbürgermeister Roland Bellaire und sein Vorgänger im Amt Emil Heid sehen in dem Angebot der Lusoria eine Bereicherung für Neupotz und eine bedeutende Ergänzung zur schönen Auenlandschaft, zum Angebot des Haus Leben am Strom und zur überregional bekannten Gastronomie.
Die Gäste des Römerschiffs waren begeistert von dem unerwarteten Empfang. Als Geschenk erhielten sie einen von der Töpferei Schnorr Keramik hergestellten Terra Sigillata Becher mit dem Emblem des Römerschiffs. mj

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen