Sonderausstellung in Rheinzabern eröffnet
Kirgisistan - ein fernes Land

Der Kurator der Sonderausstellung, Marvin Preuße (li) im Gespräch mit Botschaftsrat 
Daniar Tologonov, in den Obergeschossräumen des Museums.
  • Der Kurator der Sonderausstellung, Marvin Preuße (li) im Gespräch mit Botschaftsrat
    Daniar Tologonov, in den Obergeschossräumen des Museums.
  • Foto: Foto: Friedrich Montillon
  • hochgeladen von Wochenblatt Archiv

Rheinzabern. Eingebunden in das Römerfest des Museumsvereins, wurde am Sonntag, 13. Mai, die Sonderausstellung „Kirgisistan – ein fernes Land so nah“ eröffnet. Der Kurator der Ausstellung, Marvin Preuße, war vor einigen Jahren als Geologe in Kirgisistan tätig und hat seine Eindrücke von Land und Leuten in Bildern festgehalten. Die Fotos belegen die außerordentliche Schönheit der Landschaft, sie zeigt auch die Lebensweise der Bevölkerung. Festzustellen ist eine wachsende Touristikbegeisterung für Kirgisistan. In Anwesenheit zahlreicher Gäste wurde die Sonderausstellung um 11 Uhr eröffnet. Ortsbürgermeister Gerhard Beil führte in die Thematik ein. Herr Marvin Preuße erläuterte die Ausstellung, die in den Obergeschossräumen des Museums eingerichtet ist. Als besonderen Gast konnte der Vorsitzende des Museumsvereins, Philipp Schmitt, den Botschaftsrat aus Kirgisistan, Daniar Tologonov, begrüßen. Tologonov ist als Botschaftsrat Ansprechpartner von in Deutschland lebenden Kirgisen. Tologonov sprach in seiner Eigenschaft als Botschaftsrat zur Eröffnung der Sonderausstellung auch ein Grußwort. ps

Weitere Informationen gibt es hier.

Autor:

Wochenblatt Archiv aus Germersheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Alternative Antriebe
5 Bilder

Konjunkturprogramm mit hohen Umweltprämien - was sind die Alternativen ?
Stromer oder Verbrenner? Der persönliche Bedarf entscheidet!

Speyer. In Zeiten von Klimawandel und hohen staatlichen Umweltprämien stehen viele Autofahrer vor der Frage, wie sie sich künftig von A nach B bewegen sollen. Immer mehr setzen beim Neuwagenkauf auf alternative Antriebe. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff? Und sind alternativ angetriebene Fahrzeuge tatsächlich immer besser als ein Auto mit klassischem Verbrennungsmotor? Wir haben uns dazu mit Lars Bellemann, Geschäftsführer des Autohauses Bellemann in Speyer...

Online-Prospekte aus Rülzheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen