Handball
Pfalzliga Damen: HSG Mutterstadt/Ruchheim gegen TSG Haßloch 23:24 (13:12) – ein zähes Ringen auf Oberliga-Niveau

Trainer Thomas Ohly gibt während der Auszeit seinem Team taktische Anweisungen;  im Vordergrund Lisa Schnorr (3) und Katrin Landgraf (7).
  • Trainer Thomas Ohly gibt während der Auszeit seinem Team taktische Anweisungen; im Vordergrund Lisa Schnorr (3) und Katrin Landgraf (7).
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Von Wolfgang Merkel - Free German Press.

Am Samstagabend (15.12.2019), Spielbeginn 19:30, begegneten sich in einem hochklassigen Spiel die Damen-Mannschaften der HSG Mutterstadt/Ruchheim und der TSG Haßloch.
In einem zähen, aber hochklassigen Ringen, setzten sich schlussendlich die TSG-Ladies verdient durch, da Leonie Schneider in der zweiten Hälfte zu überragender Form auflief und als erste der TSG-Ladies die 10er Tor-Marke in dieser Saison knackte, 12 Goals (5 Siebenmeter) !
Das war, zusammen mit der unermüdlich in die Lücken vorstoßenden Lena Motz, das Erfolgsgeheimnis, wie auch die dynamische Vorstellung von Lea Gärtner, die in absentia von Jana Laubender (Knöchel ?) über 60 Minuten eindrucksvoll Regie führte. Auch das gesamte Team, das mehr oder minder durchspielen musste (nur 7 fitte Feldspielerinnen), leistete insbesondere in der zweiten Hälfte Überragendes.

So wurde taktisch klug und aufgrund der Ereignisse in der ersten Hälfte Jessica Glaser von halbrechts aus dem Rückraum auf die Rechtsaußenposition verschoben und Lena Motz konnte immer wieder couragiert in die Lücken in der Mitte und auf halbrechts stoßen, Leonie Schneider hatte bei den Breaks viel Spielraum, den sie immer wieder konsequent nutzte.

Hilfreich auch, dass Julia Spieß (Kreisläuferin) ein sehr ordentliches Comeback (three goals) feierte.

Zu guter Letzt muss auch noch Selina Henrich erwähnt werden, die in der zweiten Hälfte einige Todsichere spektakulär entschärfte, die Mutterstadter Spielerinnen ein ums andere Mal bei den Breaks verzweifeln ließ und zu dem Erfolg erheblich beitrug.

Gerüchteweise war auf der Mutterstadter Tribüne zu vernehmen, dass die tollen Leistungen der TSG-Ladies Begehrlichkeiten bei pfälzischen und badischen Vereinen geweckt hätten. Mindestens zwei Scouts seien gesichtet worden...

Das Team der TSG: Selina Henrich (Torfrau), Veronika Modzinski (Torfrau), Rina Schmitt, Lena Motz (2), Leonie Schneider (12/5), Jessica Glaser (4), Julia Spieß (3), Lea Gärtner (3), Lydia Bachtler, Leonie Kripp

Trainer: Peter Motz, Peter Wingerter, Bruno Spieß

Autor: Wolfgang Merkel / Freie Deutsche Presse / Free German Press
Fotos: Fotoarchiv Merkel+Merkel

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen