Antrag: Sperrung der Verbindungsstraße zwischen der Rosenstraße und der Gänsfüßerstraße
Vereinfachte Bürgerbeteiligung geplant

In der verkehrsberuhigten Zone sei ein zu hohes Verkehrsaufkommen.
  • In der verkehrsberuhigten Zone sei ein zu hohes Verkehrsaufkommen.
  • Foto: Gabi Schoenemann/pixelio.de
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Haßloch. Der Gemeindeverwaltung Haßloch liegt ein Antrag von Anwohnern aus dem Neubaugebiet südlich der Rosenstraße vor, in dem angeregt wird, die Verbindungsstraße zwischen der Rosenstraße und der Gänsfüßerstraße zu sperren. Begründet wird der Antrag mit einem zu hohen Verkehrsaufkommen im Verkehrsberuhigten Bereich (Spielstraße) und zu hohen Geschwindigkeiten. Im Rahmen einer vereinfachten Bürgerbeteiligung möchte die Gemeindeverwaltung Anwohnern sowie Bürgern die Gelegenheit geben, sich zu diesem Antrag zu äußern. Stellungnahmen und Äußerungen zum Antrag sind bis Freitag, 23. August, telefonisch, schriftlich, per Mail oder persönlich nach vorheriger Terminvereinbarung bei Verkehrsplaner Elmar Walter möglich. Er ist telefonisch unter 06324 935262 oder per Mail an elmar.walter@hassloch.de zu erreichen. Direkt betroffene Anwohner wurden bereits per Einwurf über die Durchführung der vereinfachten Bürgerbeteiligung informiert. ros

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen