Neues in der Filmwelt Grünstadt: „Paw Patrol“ und „Ich war noch niemals in New York“
Von flinken und Pfoten und Füßen

Die "Pfoten-Patrouille" ist am 29. September in der Filmwelt in Grünstadt im Einsatz.
2Bilder
  • Die "Pfoten-Patrouille" ist am 29. September in der Filmwelt in Grünstadt im Einsatz.
  • Foto: Verleih
  • hochgeladen von Jürgen Link

Neues im Kino. Alle Kinder kennen „Paw Patrol“ aus dem Fernsehen. Darin lebt der zehnjährige Technikfreak Ryder mit seinen sechs Hunden Chase, Marshall, Rocky, Zuma, Rubble und Skye in der Stadt Adventure Bay. Die sogenannte „Paw Patrol“, auf Deutsch die Pfoten-Patrouille, ist immer dann zur Stelle, wenn es in dem Örtchen einen Notfall gibt. Jeder der knuffigen Welpen verfügt über ganz spezielle Talente und trägt auf dem Rücken einen Rucksack mit Rettungsausrüstung. Die bunte Truppe rettet viele Tiere in Not, ist aber auch im Einsatz, wenn der Strand vom Müll und die Bucht von ausgelaufenem Öl befreit werden muss.
Nun kommen am Sonntag, 29. September, die niedlichen Vierbeiner erstmalig mit zwei Doppelfolgen auf die Leinwand. In einer Family-Preview zeigt die Filmwelt Grünstadt „Paw Patrol - Ultimativer Einsatz“ die Folgen „Das Sumpfmonster“, „Die Goldknochen“ und „Die verschwundene Sternwarte“.
Schon jetzt sollte man sich den Mittwoch, 16. Oktober, vormerken. Kino Vino, die stilvolle Verbindung anspruchsvoller Filme und exzellenter Weine, steht an diesem Tag auf den Spielplan der Filmwelt. Auch diesen Herbst lädt das Grünstadter Kino wieder zum kulinarischen Wohlfühlfilm ein mit der Premiere von „Ich war noch niemals in New York“. Die Besucher können sich bei Wein und Köstlichkeiten mit der Musik des legendären Udo Jürgens auf die Premiere des Musicalerfolges einstimmen.
In der Verfilmung des Musicals ist die Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg ihr Beruf das Wichtigste im Leben. Das ändert sich erst als ihre Mutter Maria nach einem Unfall ihr Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch einen Gedanken im Kopf hat, nämlich, dass sie noch nie in New York war. Kurzentschlossen flieht die resolute Dame aus dem Krankenhaus und schmuggelt sich als blinde Passagierin an Bord eines Kreuzfahrtschiffs mit Ziel New York. Lisa begibt sich notgedrungen auf die Suche nach ihrer Mutter, wobei sie ihren Maskenbildner Fred im Schlepptau hat, und macht Maria tatsächlich auch ausfindig – allerdings legt das Schiff ab, bevor die drei wieder von Bord können. Doch das stellt sich als Glück im Unglück heraus, denn so lernt Lisa Axel und dessen Sohn Florian kennen. Sie trifft auf den Eintänzer Otto, und Fred verliebt sich in den griechischen Bordzauberer Costa…
Die romantische und turbulente Kreuzfahrt mit Heike Makatsch, Katharina Thalbach, Moritz Bleibtreu und Uwe Ochsenknecht nimmt ihren Stapellauf am 16. Oktober um 18.30 Uhr, der Film startet um 20.30 Uhr. ps

Die "Pfoten-Patrouille" ist am 29. September in der Filmwelt in Grünstadt im Einsatz.
Eine prominente besetzung mit  Heike Makatsch, Katharina Thalbach, Moritz Bleibtreu und Uwe Ochsenknecht soll für den Erfolg von "Ich war noch niemals in New York" sorgen.
Autor:

Jürgen Link aus Lauterecken-Wolfstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.