20 Jahre Woche der seelischen Gesundheit
Livestream zum Jubiläum

Besprechung/Versammlung/Symbolfoto
  • Besprechung/Versammlung/Symbolfoto
  • Foto: AdobeStock_57523159_Claudia Paulussen
  • hochgeladen von Kim Rileit

Frankenthal. Seit 20 Jahren informieren die Städte Frankenthal und Ludwigshafen gemeinsam mit dem Rhein-Pfalz-Kreis unter dem Motto „Die Kunst, gesund zu sein“ bei der „Woche der seelischen Gesundheit“. Ziel ist, das Thema „seelische Erkrankungen“ aus der Tabuzone herauszuholen und Hilfsangebote in der Region bekannter zu machen. In diesem Jahr findet ein Tag der seelischen Gesundheit statt, der am Samstag, 26. September, von 10.30 bis 16 Uhr als Livestream zu verfolgen ist. Jeder kann von Zuhause aus dabei sein und mitdiskutieren auf www.woche-der-seelischen-gesundheit.de. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Voranmeldung nicht erforderlich.

Das Programm im Detail

10.30 Uhr: Einführung
Um 10.30 Uhr beginnen Dr. Jörg Breitmaier und Bernd Leidig mit einer Einführung. Dr. Breitmaier ist Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Zum Guten Hirten in Ludwigshafen und Gründungsmitglied der Veranstaltungsreihe. Bernd Leidig ist der Beigeordnete der Stadt Frankenthal und zuständig für den Bereich Familie, Jugend und Soziales.

10.45 Uhr: Podiumsdiskussion
Nach der Einführung folgt gegen 10.45 Uhr eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Gemeinsam durch die Krise(n)“, bei der Betroffene, Angehörige und Praktiker die Entwicklung der Gemeindepsychiatrie der vergangenen 20 Jahre diskutieren und Wünsche für die Zukunft formulieren. Die Zuschauer können online Fragen stellen, die der Moderator an die Teilnehmer weitergibt.

Der Hintergrund der Podiumsdiskussion: Seit dem Jahr 2000 ist die psychiatrische Versorgungslandschaft deutlich vielseitiger geworden. Es gibt viele Stellen, an die sich erkrankte Personen wenden können: Neben den niedergelassenen Fachärzten und dem Angebot der Psychiatrischen Institutsambulanzen gibt es heute Beratungsangebote zu vielen verschiedenen Themen wie zum Beispiel Internetsucht, Schulproblemen, Demenz, Teilhabe etc. Außerdem eine Tagesstätte, die Betroffene tagsüber besuchen können, vielfältige Therapieangebote, Selbsthilfegruppen und eine psychiatrische Ambulanz. Spezielle wohn- und arbeitstherapeutische Angebote ergänzen die stationären Hilfen der Krankenhäuser. Auch der Gesetzgeber hat die Rechte der chronisch psychisch erkrankten Personen deutlich gestärkt, beispielsweise durch die UN-Behindertenrechtskonvention aus dem Jahr 2008. Die Frage bleibt aber: Reicht das alles, um die Betroffenen gut zu versorgen und was bedeutet überhaupt eine gute Versorgung? Auch die aktuelle Situation wird von den Experten unter diesen Gesichtspunkten beleuchtet: Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf die seelische Gesundheit und was kann helfen?

14 Uhr: Lesung
Um 14 Uhr lesen Katja und Uwe Hauck gemeinsam aus ihrem Buch „Lieber Papa, bist Du jetzt verrückt? Mein Vater, seine Depression und ich“. Katja und Uwe Hauck haben in ihrem gemeinsamen Buch die Form des Briefwechsels gewählt und zeigen so, wie eine offene Auseinandersetzung zum Wohl der Familie mit dem Tabuthema „Psychische Erkrankung“ gelingen kann. Im Anschluss besteht auch hier die Möglichkeit, online Fragen zu stellen.

Mehr zur Veranstaltung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Voranmeldung oder Registrierung nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.woche-der-seelischen-gesundheit.de. ps

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Versorgung in der Krise

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wir bieten Kunden eine große Produktvielfalt mit leckeren und regionalen Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung in Grünstadt an der Weinstraße.
2 Bilder

Fleischer-Fachbetrieb aus Grünstadt versorgt Kunden auch per Lieferservice mit regionalen Spezialitäten
Eigene Herstellung und Liebe für die Produkte

Grünstadt. Wir, die wiva-Frischeprodukte GmbH mit Sitz in Grünstadt an der Weinstraße, sind ein Fleischer-Fachbetrieb und bieten Kunden ein vielseitiges Sortiment aus Fleisch- und Wurstwaren sowie leckere Pfälzer Spezialitäten an. Unsere Waren stammen aus eigener Herstellung und werden täglich frisch, fachmännisch, mit handwerklichem Können und viel Leidenschaft für die Produkte produziert. Unsere Kunden erhalten von uns ausschließlich kontrollierte und überprüfte Qualitätsware aus...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen