Frankenthaler Tierschutzverein
„Sie haben uns und die Tiere nicht vergessen“

Dieser Banner hing bis Ende Mai am Hoftor des Tierschutzvereins.  Fotos: Tierschutzverein FT
2Bilder
  • Dieser Banner hing bis Ende Mai am Hoftor des Tierschutzvereins. Fotos: Tierschutzverein FT
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Von Gisela Böhmer

Frankenthal. Die Coronakrise hat ganz individuell jeden getroffen. Zahlreiche Unternehmen haben wir in den vergangenen Wochen gesprochen. Sie haben uns ihre „Corona-Geschichte“ erzählt. In dieser Woche sprachen wir mit dem Frankenthaler Tierschutzverein, wie sie die vergangene Zeit gemeistert haben. Wohl gemerkt - die Krise ist deshalb aber noch nicht vorbei!
„Wir haben die Krise recht gut gemeistert. Wir hatten zwar für Besucher, Sachspender und so weiter geschlossen, aber die Menschen haben uns und die Tiere nicht vergessen, telefonisch waren wir immer erreichbar“, berichtet Simone Jurijiw.
Normalerweise konnte man den Tierschutz zu festen Zeiten besuchen. Oft wurden auch Vermittlungstermine ausgemacht. Konnte das in dieser Zeit noch stattfinden?

„Ja! Vermittlungen finden auch statt, aber erst nach dem wir vorher Kontakt per Mail oder Telefon hatten“, berichtet sie weiter. Sachspenden wurden „einfach“ vor die Tür gestellt, so konnte es zu keinem direkten Kontakt kommen. „Eigentlich lief das sehr gut, wir haben die Zeit genutzt um uns noch intensiver um die Tiere zu kümmern“. Dabei wurde auch im Verein darauf geachtet, dass es zu keinem näheren Kontakt unter den Kollegen kommt. „Wir haben in zwei Schichten gearbeitet, für den Fall, dass, wenn jemand erkrankt wäre und somit das komplette Team unter Quarantäne gestanden hätte, keine personellen Ausfälle zu verzeichnen gewesen wären. Dies wäre fatal gewesen, denn dann hätte keiner mehr die Tiere versorgen können, auch hatten wir ein Team C, das in dieser Zeit gar nicht im Tierheim war und somit den absoluten Notfallplan darstellte“, berichtet Simone Jurijiw weiter. Seit Juni läuft aber soweit wieder alles normal, alle Helfer sind wieder in der Station eingesetzt und geöffnet hat der Frankenthaler Tierschutzverein auch wieder- natürlich zu den aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen. „Besucher müssen leider auf dem Hof warten, bis wir ihnen kontrolliert Einlass gewähren können“, berichtet sie weiter. Die aktuelle Lage ist also wieder „stabil“, dennoch gibt es weitere Änderungen. „In diesem Jahr wird es kein Sommerfest geben und ich bin gespannt wann wir unseren Mitgliederversammlung abhalten dürfen“.
Wer sich für ein Tierheimtier interessiert, der kann zu den normalen Öffnungszeiten sich beim Tierschutzverein melden. Weitere Informationen unter www.frankenthaler-tierschutzverein.de. gib

Dieser Banner hing bis Ende Mai am Hoftor des Tierschutzvereins.  Fotos: Tierschutzverein FT
Auch weiterhin gelten die Hygienerichtlinien.
Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
  6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
  7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen