Trio Sanssouci tritt wieder auf
Vielleicht auch wieder in Frankenthal

Sohee Oh, Sigrun Meny-Petruck und Hans-Jürgen Thoma vom Trio Sanssouci.
  • Sohee Oh, Sigrun Meny-Petruck und Hans-Jürgen Thoma vom Trio Sanssouci.
  • Foto: Trio Sanssouci
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Frankenthal. Die Coronakrise hat vor allem selbstständige Künstler und Ensembles hart getroffen. Abgesagte Konzerte, aktuell nie sicher, ob das nächste Konzert auch wirklich stattfindet.Hans-Jürgen Thoma, vom Trio Sanssouci, hofft darauf, dass kein weiterer „Lockdown“ kommt. Denn seit Mitte September ist das Ensemble wieder Deutschlandweit unterwegs.

„Auch das Trio Sanssouci wurde und wird von der Coronapandemie in Mitleidenschaft gezogen“, berichtet Hans-Jürgen Thoma, der früher die Musikschule in Frankenthal leitete, bevor er 2018 in Ruhestand gegangen ist. „Nach dem letzten Konzert - dem 1499. Auftritt seit Bestehen des Ensembles - am 14. März 2020 in Hannover, hagelte es zunächst zahlreiche Absagen. Insgesamt 35 Termine wurden storniert, verschoben oder in der fernen Zukunft in Aussicht gestellt. Glücklicherweise hat man uns zeitnah zwei Livestreamkonzerte in Bad Dürkheim und Weinheim angeboten, die das Rhein-Neckar-Fernsehen zweimal ausstrahlte. Ansonsten war ziemlich tote Hose“.

Aber „Pause“ haben sie nicht gemacht. Sie haben sich kreativ weiterentwickelt und neben alten Meistern auch neue Werke von Karl Jenkins und Astor Piazzolla einstudiert. „Durch die vorsichtige Öffnung der Kirchen ergab sich in Zusammenarbeit mit dem Pfarrer Martin Henninger die Möglichkeit, Anfang Juni in der Frankenthaler Luther -und tags drauf in der Friedenskirche vor "vollem" Haus zwei Konzerte zu geben, natürlich unter strenger Einhaltung der Coronavorschriften“, berichtet er weiter. Im Juli und August folgten Open-Air-Konzerte in Bad Dürkheim, Kassel, Wiesbaden und Mainz. Die warmen Temperaturen forderten ihren Tribut: „Nicht immer hielt die Cembalostimmung den heißen Temperaturen stand und so wurde das historische Tasteninstrument meist in der zweiten Konzerthälfte durch ein E-Piano mit Cembalosound ersetzt. Um wegfliegende Noten zu verhindern, haben wir uns die Kompositionen auf Tablets gezogen, was zunächst natürlich eine große Umstellung war, man blätterte nicht mehr, sondern "wischte" das nächste Notenblatt herbei“, berichtet er weiter. Im Theatersaal des Augustinum Heidelberg konnte das erste Indoor-Konzert stattfinden. „Die Zuhörer haben uns lange bekundet wie glücklich und geradezu ausgehungert sie nach Konzerten waren“, so Hans-Jürgen Thoma.

Jetzt im Herbst fanden/finden einige Konzerte in Berlin und Braunschweig statt. Und wenn alles gut geht, folgen weitere Auftritte. „Solange kein Lockdown wieder alles Zunichte macht“.Am Donnerstag, 10. Dezember, ist das Trio Sanssouci mit Sohee Oh, Flöte, Sigrun Meny-Petruck, Oboe und Hans-Jürgen Thoma am Cembalo im Theater Alte Werkstatt in Frankenthal mit seinem Weihnachtsprogramm: Jauchzet-Frohlocket - Eine gute Stunde Weihnachten" zu hören. Wenn Corona nicht alles wieder ändert. gib

Autor:

Stadtmagazin Frankenthaler aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen