Projekt „Armut in Frankenthal“
„Leben am Limit“

Das Bild mit dem Titel „Armer“ von der Frankenthaler Künstlerin Hanne Schütz.
  • Das Bild mit dem Titel „Armer“ von der Frankenthaler Künstlerin Hanne Schütz.
  • Foto: Hanne Schütz
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Frankenthal. Armut gibt es überall. Auch bei uns? Natürlich! Sie hat viele Gesichter, oftmals sieht man es aber den Menschen auch nicht an. Im März hatte das Protestantische Dekanat Frankenthal aufgerufen, sich gemeinsam mit Melanie Gaug, Theaterpädagogin und Schauspielerin, mit dem Thema Armut in Frankenthal auseinanderzusetzen. Nun wird das Projekt vorgestellt. Die Projektgruppe hat sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt, viel recherchiert und sich auch emotionalen Fragen gestellt. Dazu kamen die Sammlung eigener Erfahrungen und Gespräche mit Institutionen. Am Samstag, 24. August, 19 Uhr, und am Sonntag 25. August 2019, 16 Uhr, haben alle Interessierten die Möglichkeit, im Dathenushaus, Kanalstraße, sich das Projekt anzusehen. Mit Lesungen, Schattenspiel, Sprechgesang und Informationen wird allen Interessierten das Projekt näher gebracht. Im Anschluss an die Präsentation hat man die Möglichkeit, sich mit den Beteiligten auszutauschen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. gib

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.