Drei runde Geburtstage / Ski-Club-Bruchsal feiert auf dem Europaplatz sein 70jähriges Bestehen

Der Skiclub Bruchsal feiert mit der Musikkapelle aus Schröcken (Foto Skiclub)
4Bilder
  • Der Skiclub Bruchsal feiert mit der Musikkapelle aus Schröcken (Foto Skiclub)
  • hochgeladen von Martin Stock

Bruchsal (art) "Schifoan is des leiwandste - Skifahrn ist das schönste, was man sich nur vorstellen kann!" So sang Wolfgang Ambros aus voller Überzeugung. Das wussten auch schon vor ihm die Männer, die 1948 den Ski-Club Bruchsal gründeten - in einer Zeit, wo viele noch damit beschäftigt waren, die Folgen des Krieges zu beseitigen und zu vergessen, aber keineswegs an Schneevergnügen dachten. Doch die Gründerväter um Ernst Haufe, den späteren Vereinsvorsitzenden, allesamt Mitglieder der TSG Bruchsal, ließen sich von den Umständen nicht beirren und setzten ihren Wunsch in die Tat um: Ski fahren und die Gemeinschaft pflegen. So kann nun der Verein am 28. und 29. Juli drei "runde Geburtstage" feiern, zusammen mit seinen Gründungsmitgliedern: 70 Jahre Ski-Club, 50 Jahre Ski-Ausbildung und 30 Jahre Haus "Künzelspitze" in Schröcken.

Ein Verein für den Breitensport

"Der Ski-Club-Bruchsal hat sich von Anfang an gegen den Renn- und Wettkampfsport entschieden und für den Breitensport", sagt Andreas Gehard, der heutige Vorsitzende. "Und das war richtig so. Mittelpunkt des Vereinslebens war stets die eigene Skihütte". Zunächst im Schwarzwald, dann im Tannheimer Tal, ist es heute Haus "Künzelspitze" in Schröcken. "Hier können wir unsere Skikurse anbieten sowie Skilager und -wochenenden durchführen", sagt Gehard, der selbst begeisterter Ski-Fahrer ist. "Seit zehn Jahren ermöglichen wir auch Menschen mit Behinderungen der Lebenshilfe und aus der Karl-Berberich-Schule das Skifahren."

"Sterne des Sports" für den Skiclub Bruchsal

Dafür hat der Ski-Club als Auszeichnung und Ansporn Die "Sterne des Sports" erhalten. Mit den vielen gemeinsamen Hütten- und Pistenerlebnissen ist eine feste Gemeinschaft gewachsen unter den rund 1.200 Mitgliedern. Der Verein konnte auch viele junge Menschen gewinnen, die sich engagieren, Verantwortung übernehmen und "eine Bank" sind für die Zukunft. Mit 80 ausgebildeten Skilehrern bietet der Verein beste Voraussetzungen, das Ski fahren zu erlernen und Jahr für Jahr sein Können zu verbessern.

Drei Jubiläen, eine Feier

Die drei Jubiläen, will der Ski-Club kräftig feiern; zunächst mit einem Festakt im Wirtshaus am Europaplatz. Miriam Vogt, Kombinationsweltmeisterin von 1993, wird die Festrede halten. Danach herrscht fröhlicher Festbetrieb auf dem Platz vor dem Wirtshaus mit Alphornbläsern und der Musikkapelle aus Schröcken. Am Sonntag lädt der Ski-Club ab 11.30 Uhr auf dem Europaplatz zu einem gemütlichen Treffen ein beim Frühschoppen und anschließend gibt's Kaffee und Kuchen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen