JKG Bruchsal
Spannender Vorlesewettbewerb

Konzentrierte Ruhe herrschte in der lichtdurchfluteten und passend dekorierten Aula, als der erste Kandidat beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen nach vorne kam, um aus dem von ihm gewählten Buch vorzulesen. Als er anfing, hätte man eine Stecknadel fallen hören können.
Der Wettbewerb wird seit 61 Jahren vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiiert und bundesweit ausgetragen. Auf Klassenebene wird dabei im Rahmen des Deutschunterrichts die Vorlesekompetenz gestärkt und ein Kandidat für den Schulentscheid gekürt. Insgesamt sechs Klassensiegerinnen und Klassensieger traten dann am Dienstag, den 3.12.19 in der 5. und 6. Stunde gegeneinander an und überzeugten allesamt durch gut vorbereitete Beiträge. Dabei wirkten die vier Mädchen und zwei Jungen nicht sonderlich nervös, sondern präsentierten selbstbewusst ihre Vorlesebücher. Die als Gasthörer eingeladene Klasse 5b, die anwesenden Fachlehrerinnen und natürlich die sechsköpfige Jury lauschten gebannt den dargebotenen Geschichten und erlebten, dass es nicht immer laut und bilderreich zugehen muss, um gut unterhalten zu werden. Mit ihrer Stimme brachten die Vorleserinnen und Vorleser Spannung in die Texte, verstellten die Stimme und setzten gekonnt Kunstpausen. Nachdem in einer ersten Runde jeweils drei Minuten lang aus den selbst gewählten Jugendbüchern vorgelesen wurde, mussten die Kandidaten anschließend aus der gänzlich unbekannten Neuerscheinung „Christmas Company“ vorlesen. Dabei zeigte sich, wer aus dem Stand flüssig lesen und sinngemäß betonen konnte. Während sich das Publikum in der folgenden Pause an den ausgestellten Büchertischen vergnügte, beriet sich die unabhängige Jury, die in diesem Jahr durch externe Gäste verstärkt wurde. Sehr zur Aufwertung der Veranstaltung hat es beigetragen, dass dieses Mal die beiden Buchhändlerinnen Braunbarth und Wolf und die Bibliothekarin Frau Elsässer ihre Erfahrung mit professionellen Leseveranstaltungen einbrachten. Zusammen mit den beiden Lehrkräften Frau Bail und Herrn Abt und der Schulsekretärin Frau Knodel konnte sich die Jury relativ schnell auf eine Schulsiegerin festlegen.
Unter großem Beifall durfte Florentine aus der Klasse 6t die begehrte Urkunde entgegen nehmen. Als zweiter Sieger wurde Arthur Messerschmidt aus der 6s und als dritter Sieger Kacper Kowalik aus der 6a geehrt. Alle sechs Klassensieger erhielten eine Urkunde und einen Buchpreis und die Schulsiegerin Florentine wird das JKG im Frühjahr in der nächsten Runde des Wettbewerbs auf der Bezirksebene vertreten. Das Ziel der Fachschaft Deutsch dem Vorlesewettbewerb eine größere Aufmerksamkeit als bisher zu verschaffen wurde erreicht und wird auch im kommenden Schuljahr so fortgesetzt werden.

Autor:

Patrick Wippel (JKG Bruchsal) aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.