Bruchsaler Kulturfenster
Objekt des Monats Januar

Nepomuk-Figur aus dem Bestand des Städtischen Museums Bruchsal.
  • Nepomuk-Figur aus dem Bestand des Städtischen Museums Bruchsal.
  • Foto: Dr. Manfred Schneider, Nußloch – www.monumente-im-bild.de
  • hochgeladen von Pressestelle Stadt Bruchsal

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche präsentiert Museumsleiterin Regina Bender das erste Objekt des Monats diesen Jahres.

Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Objekt-des-Monats-Reihe startet im Januar mit einer Skulptur, die Sie in der Schausammlung des Städtischen Museums besichtigen können. Es handelt sich dabei um eine Holzfigur aus dem 18. Jahrhundert, die den heiligen Nepomuk darstellt. Die 78cm hohe Figur befindet sich schon seit 1951 im Museumsbestand und stammt ursprünglich aus einer Hauswandnische des „Grünen Baums“ in der Württemberger Straße. Ehemals war die Figur farbig gehalten, der Kreidegrund ist stellenweise noch gut zu erkennen. Die Pigmente wurden wohl in neuerer Zeit abgehoben, sodass nun das weiche Eichenholz freiliegt.

Johannes Nepomuk wurde Mitte es 14. Jahrhunderts in Pomuk bei Pilsen geboren und schlug später die Priesterlaufbahn ein. Nachdem er zum Generalvikar in Prag ernannt worden war, fand er sich in einen Streit um Machtbereiche und Kompetenzen zwischen Erzbischof und König verwickelt. Er ergriff Partei und stellte sich gegen König Wenzel, der die Rechte des Volkes unterdrückte, und wurde deshalb auf dessen Befehl 1393 von der Prager Karlsbrücke in die Moldau gestürzt. Der Überlieferung nach sollen fünf Flammen um den im Wasser treibenden Leichnam herum beobachtet worden sein, weswegen der heilige Nepomuk häufig mit fünf Sternen um sein Haupt dargestellt wird (siehe Foto).

Später fanden sich legendenhafte Berichte darüber, König Wenzel habe von Johannes Nepomuk aus Misstrauen seiner Frau gegenüber Informationen aus deren Beichtgesprächen gefordert. Dieser berief sich auf das Beichtgeheimnis und soll dadurch den Zorn des Königs auf sich gezogen haben. So entstand eine andere Deutung der fünf Sterne, die demnach das lateinische Wort „tacui“ („Ich habe geschwiegen“) mit seinen fünf Buchstaben symbolisieren soll.

Heute gilt der heilige Nepomuk als Schutzpatron von Brücken und als Wahrer des Beichtgeheimnisses. Er wird daher häufig mit einer Hand vor dem Mund dargestellt, um auf seine Verschwiegenheit hinzuweisen. Weitere Attribute sind neben dem Kreuz oftmals ein Buch oder ein Palmzweig, der ihn als Märtyrer ausweist.
In Bruchsal sind Nepomuk-Darstellungen außer im Städtischen Museum unter anderem auch auf der Nepomuk-Brücke und in der St. Peterskirche zu finden.

Reinklicken und mehr entdecken!

Neugierig auf mehr? Spannendes aus den Bruchsaler Museen und dem Stadtarchiv gibt es auf der www.bruchsal.de/staedtischesmuseum.

Autor:

Pressestelle Stadt Bruchsal aus Bruchsal

Webseite von Pressestelle Stadt Bruchsal
Pressestelle Stadt Bruchsal auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Haben die Küchenvielfalt im Angebot im Blick: Verkaufsleiter Attila Yelki (links) und Wilhelm Gamer, Abteilungsleiter Küchen.
5 Bilder

Wohnträume werden wahr
XXXLutz Mann Mobilia in Karlsruhe trendig und modern

Karlsruhe. Hier wird jeder fündig. Vor zwei Jahren neu gestaltet, bietet das Einrichtungshaus XXXLutz Mann Mobilia mit mehr als 34.000 Quadratmetern auf sechs Etagen alles, was das Herz begehrt. Die Produktauswahl ist beeindruckend deckt jeden Raum im häuslichen Umfeld und jeden Einrichtungsstil ab und macht das Einkaufen mit seinem ansprechenden Ambiente auch zum ästhetischen Genuss. Ausbildung im Fokus „Da ist es sehr wichtig, dass wir auch ausgezeichnet ausgebildete und geschulte...

LokalesAnzeige
3 Bilder

Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus
Saatgutbibliothek Karlsruhe

Die Stadtbibliothek Karlsruhe bietet seit Mitte Februar ein neues Angebot an: In Kooperation mit der grün-alternativen Hochschulgruppe Karlsruhe e.V. steht ab sofort Saatgut von Gemüse, Obst, Kräutern und Blumen zur kostenlosen Ausleihe im Neuen Ständehaus zur Verfügung.  Der Schwerpunkt liegt dabei besonders auf alten und lokalen Sorten. Das älteste Saatgut, die Tomatensorte „Gelbes Birnchen“, stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist ein Stück lebendige Kulturgeschichte. Die Idee der...

RatgeberAnzeige
Große Auswahl an Markenfahrrädern bei Eicker Bikes
13 Bilder

Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes
Partner für’s Rad

Fahrrad. Ob durch die Stadt, zum Einkaufen, in der Natur, die Berge hinauf und hinunter, oder für den täglichen Weg zur Arbeit – das Fahrrad liegt im Trend! Und das richtige Fahrrad vom Kinderfahrrad bis zum E-Mountainbike findet man in Karlsruhe bei Zweirad Eicker, beziehungsweise: Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes! 1.500 Fahrräder in zwei Filialen in Karlsruhe Bis zu 1.500 Fahrräder stehen in den beiden Filialen von Eicker Bikes an der Neureuter Straße und der Pulverhausstraße zur...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Büromitarbeiter der PPS Presse- und Post- Service GmbH Karlsruhe. V.l.n.r. Jürgen Bank (Leitung Außendienst), Sylvia Kunzmann (Bezirksdatenpflege und Reklamationsbearbeitung), Lutz Gebhard (Vertriebsleiter), Eva Minges (Zentrale und Reklamationsbearbeitung), Gerhard Messarosch (Geschäftsführer). Rechts hinten Götz Furrer, der als Dienstleister für die Zusteller-Stammdatenpflege und -Lohnabrechnung zuständig ist.
2 Bilder

PPS GmbH Karlsruhe bringt das „Wochenblatt“ in 262.000 Haushalte
„Die Zusteller sind unser Aushängeschild“

PPS Karlsruhe. „120 Jahre Vertriebserfahrung unter einem Dach“, so stellt Gerhard Messarosch, der Geschäftsführer der PPS Presse- und Post-Service GmbH Karlsruhe und Mannheim, sein Karlsruher Team vor. Die PPS in Karlsruhe sorgt zuverlässig dafür, dass die Wochenblätter zwischen Malsch südlich von Ettlingen und Malsch bei Wiesloch im Norden, dem Kraichtal im Osten und dem Rhein im Westen Woche für Woche im Briefkasten landen. 262.000 Haushalte werden so versorgt. Auch für die Prospektverteilung...

Online-Prospekte aus Bruchsal und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.