Herausforderung BR-Memo - Denksport-Turnier beim Sportfest der Stirumschule

Konzentriertes Spielen bei BR-Memo - Dorothee Eckes vom Vorstand der Bürgerstiftung im Hintergrund
3Bilder
  • Konzentriertes Spielen bei BR-Memo - Dorothee Eckes vom Vorstand der Bürgerstiftung im Hintergrund
  • hochgeladen von Martin Stock

Bruchsal(art) Beim Sportfest der Stirumschule auf dem Sportplatz des 1. FC Bruchsal ging es in diesem Jahr nicht nur um die körperliche Fitness, sondern auch um die geistige. Neben Fußball, Prellball, und Fitness-Stationen sowie Staffellauf gab es auch ein Denksport-Turnier mit dem BR-Memo der Bürgerstiftung. Gilbert Bürk und Dorothee Eckes vom Vorstand der Bürgerstiftung waren eigens als Beobachter und Schiedsrichter gekommen und waren überrascht, mit welcher Begeisterung und Konzentration sich die Kinder der Grundschule in zwei Gruppen an dem Gedächtnisspiel beteiligten. Das BR-Memo funktioniert nach dem Prinzip des bekannten Memory-Spiels. Aus verdeckt liegenden Karten muss man immer gleiche Kartenpaare mit demselben Bild ziehen. Dies waren alles Ansichten von Bruchsal oder Logos und Kennzeichen bekannter Bruchsaler Firmen.

Mit BR-Memo Bruchsal kennen lernen...

"So haben die Kinder ganz nebenbei im Spiel vieles von Bruchsal kennen gelernt", sagte Bürk. Sehr konzentriert und aufmerksam haben die Kinder um ihre Kartenpaare gekämpft. Mitschüler standen daneben und fieberten mit. Tipps geben war natürlich tabu! In mehreren Runden wurden die Sieger ermittelt. Aus den Klassen eins und zwei war es Valentina (Klasse 1c) und aus den Klassen drei und vier war es Yasan (Klasse 4a), die sich beide riesig über ihren Erfolg freuten.
Das BR-Memo gibt es bereits in drei Versionen mit jeweils 48 Kärtchen, die man auch zu einem Riesen-Memo kombinieren kann. Es entstand aus einer gemeinsamen Idee der Bürgerstiftung mit der Werbeagentur Artbox und wurde zu Gunsten der Bürgerstiftung verkauft.

... und die deutsche Sprache üben

Spielend fördert BR-Memo die Kommunikation, übt die deutsche Sprache und vermittelt ein vielseitiges und buntes Bild von Bruchsal. Deswegen wird es gerne im Sprachunterricht gespielt. „Das Spiel setzen wir auch in unserer Vorbereitungsklasse ein", sagt Liane Blank, Rektorin der Stirumschule. "Es bietet uns Redeanlässe und erweitert spielerisch den Wortschatz. Und ganz nebenbei trainiert dieses Spiel die Merkfähigkeit unserer Kinder und veranschaulicht wesentliche Orte unserer Stadt.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen