Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge unter Corona-Bedingungen
Erinnerung wach halten – für den Frieden mahnen

Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick (hinten Mitte) wirbt zusammen mit Stadträten um Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Rechts die Vertreter des Volksbundes Roland Reiß (vorne) und Volker Schütze, links die Bundeswehrsoldaten aus der General-Dr.-Speidel-Kaserne in Bruchsal Oberst Klaus Schiff (vorne) und Stabsfeldwebel Lothar Falk
  • Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick (hinten Mitte) wirbt zusammen mit Stadträten um Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Rechts die Vertreter des Volksbundes Roland Reiß (vorne) und Volker Schütze, links die Bundeswehrsoldaten aus der General-Dr.-Speidel-Kaserne in Bruchsal Oberst Klaus Schiff (vorne) und Stabsfeldwebel Lothar Falk
  • Foto: pm
  • hochgeladen von Pressestelle Stadt Bruchsal

Bruchsal (PM) | Auch in diesem Jahr, aber unter Corona-Bedingungen findet die Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt. Sie dauert bis zum 22. November.
Der Volksbund hat nichts an Bedeutung verloren. Sein Engagement und seine Hinweise auf Kriegsgräber sind gleichzeitig eine Mahnung für den Frieden.
Auch wenn der Volksbund seine gemeinnützige Arbeit im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland ausübt, so finanziert er sich doch zum größten Teil über Spenden und ist auf die Zuwendungen aus der Bevölkerung angewiesen.
Allerdings erfordert die Corona-Situation eine besondere Verfahrensweise. „Eine direkte Ansprache erfolgt diesmal möglichst nicht“, sagt Volker Schütze, Geschäftsführer des Volksbundes in Nordbaden. Stattdessen ist „Kontaktloses Sammeln“ vorgesehen. An Infoständen stehen Spendenkassen, in die man einen Betrag für den Volksbund geben kann.
Diese jährliche Sammlung trägt mit dazu bei, die wichtige Arbeit des Volksbundes zu finanzieren. Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick und Bürgermeister Andreas Glaser unterstützen die Sammlung ebenso wie Mitglieder aus dem Gemeinderat und wollen mit ihrer Beteiligung ein Zeichen setzen für den Frieden. Soldaten der Bundeswehr werden am 4. und 11. November jeweils mit einem Informations- und Sammelstand in der Fußgängerzone auf die Arbeit des Volksbundes aufmerksam machen. „Wir hatten bereits eine umfassende Sammlung mit unseren Soldaten organisiert“, sagt Stabsfeldwebel Lothar Falk „und müssen nun umplanen.“
Die Reservistenkameradschaft wird am 1. November von 9 bis 16.30 Uhr an den Eingängen des Bruchsaler Friedhofs für den Volksbund sammeln, organisiert von Roland Reiß, Ortsbeauftragter des Volksbundes in Bruchsal, dem die Sammlung ein großes persönliches Anliegen ist.
Die beiden Weltkriege haben schmerzlich bewiesen, dass ohne Erinnerung, ohne das Lernen aus der Geschichte keine Versöhnung und damit auch kein dauerhafter Frieden möglich ist. So wurde es zur Aufgabe des Volksbundes, nicht nur die Toten der Weltkriege zu suchen und würdig zu bestatten, sondern sich für die Versöhnung über den Gräbern, für Verständigung zwischen den Völkern und für den Frieden einzusetzen. „Je weiter die beiden Weltkriege zurückliegen, desto wichtiger wird es, die Erinnerung an die Folgen von Krieg wach zu halten“, sagt Schütze. „Deswegen hat gerade die Jugend- und Bildungsarbeit für uns große Bedeutung.“

Aktuelle Infos und Pressemeldungen gibt es auch auf der Homepage der Stadt Bruchsal sowie auf Facebook.

Autor:

Pressestelle Stadt Bruchsal aus Bruchsal

Webseite von Pressestelle Stadt Bruchsal
Pressestelle Stadt Bruchsal auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Bruchsal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen