Dritte Fahrzeuggeneration in Betrieb genommen

Neues Einsatzfahrzeug (links) löst den bisherigen Zubringer der Notfallhilfe Untergrombach ab.
  • Neues Einsatzfahrzeug (links) löst den bisherigen Zubringer der Notfallhilfe Untergrombach ab.
  • Foto: Frank Herberger
  • hochgeladen von Wolfgang Müller

Notfallhilfe Untergrombach neu motorisiert
Vor 15 Jahren wurde die Notfallhilfe Untergrombach gegründet. Rund 2.200 Mal wurden seit dem Jahr 2004 die Helferinnen und Helfer vor Ort durch die Leitstelle bei Tag und Nacht an 365 Tagen im Jahr alarmiert. Sie sind gut ausgebildete Ersthelfer aus der Nachbarschaft. Ihre Aufgabe ist es, im Ernstfall die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes zu überbrücken. Damit übernehmen die Notfallhilfen, die ausschließlich ehrenamtlich arbeiten, eine wichtige Funktion in der Rettungskette.

Eines der wichtigsten Mittel für den Einsatz ist das Notfallhilfefahrzeug. In ihm befinden sich die für die unterschiedlichen Notfälle erforderlichen Materialien. Mit dem Fahrzeug kommen die Einsatzkräfte des DRK und der Feuerwehr Untergrombach schnell zur Einsatzstelle und können bei Bedarf, z. B. bei Verkehrsunfällen und auf der Autobahn die Absicherung vornehmen. Da die Notfallhilfen durch die DRK-Ortsvereine selbst finanziert werden müssen, kommen hier gebrauchte Fahrzeuge aus dem regulären Rettungsdienst zum weiteren Einsatz. Zuletzt hatte die Notfallhilfe Untergrombach ein früheres Notarztfahrzeug aus Norddeutschland übernommen. Mit steigenden Wartungs- und Reparaturkosten stellte sich dringend die Frage eine Ersatzbeschaffung. Große Freude daher bei den Verantwortlichen, als erneut ein bereits weitgehend mit Funk und Sondersignal ausgestattetes, gebrauchtes DRK-Führungsfahrzeug übernommen werden konnte. „Mit diesem neuen Fahrzeug verbessern wir die Sicherheit der eingesetzten Kräfte und stabilisieren die Einsatzfähigkeit der Notfallhilfe, wenn es auch bereits eine hohe Laufleistung hat“, freut sich Notfallhilfe- und DRK-Bereitschaftsleiter Tobias Müller. Seit Januar ist das Fahrzeug als 3 Generation in den 15 Jahren im Echtbetrieb.

Autor:

Wolfgang Müller aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.