Die Zukunft des Bruchsaler Synagogengrundstücks

2Bilder
  • Foto: Dr. Christian Jung und Dr. Günter Majewski. Foto: privat
  • hochgeladen von Rolf Schmitt


FDP-Bundestagsabgeordneter Dr. Christian Jung rät, keine überstürzten Entscheidungen zu treffen


Auf Einladung des FDP-Bundestagsabgeordneten Dr. Christian Jung, studierter Historiker, Buchautor und Studiendirektor a.D., trafen sich Mitglieder des Fördervereins Haus der Geschichte der Juden Badens, Bruchsaler FDP-Mitglieder und Freunde dieser Partei am Donnerstag 7. August 2019 vor dem Bruchsaler Feuerwehrhaus in der Friedrichstraße, um über die Zukunft dieses Geländes zu diskutieren.

Wie der Bruchsaler Buchhändler Dr. Günter Majewski, Vorsitzender des Fördervereins, ausführte, müsse im Mittelpunkt aller Überlegungen stehen, dass die einmalige, geweihte Stätte der ehemaligen Synagoge nicht weiterhin oder gar erneut entweiht werden dürfe.

Der Förderverein plädiere daher für den Erhalt der Synagogengrundmauern an Ort und Stelle und rege den Bau eines Hauses der Geschichte der Juden Badens an, ein Vorschlag, der übrigens von Ramin Suliman, Vorsitzender der Israelitischen Religionsgemeinschaft (IRG) Baden, stamme. Dieses Haus der Geschichte solle aber kein weiteres Holocaust-Denkmal sein, sondern an die vielen Beiträge der jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger zu unserer insbesondere badischen Geschichte, zu Kultur, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft erinnern. Dort solle auch eine offene Begegnungsstätte für Jung und Alt entstehen.

Majewski betonte, mit dem Haus der Geschichte könne in Bruchsal ein für ganz Südwestdeutschland einmaliges Projekt realisiert werden, als ein Zeichen der Erinnerung und Versöhnung, aber auch als ein faszinierender Lern- und Geschichtsort.

Eine seriöse Aufarbeitung über die geschichtlichen Hintergründe des Verkaufes des Synagogengrundstückes sei jedoch, so Majewski weiter, eine wichtige Voraussetzung für eine seriöse Diskussion über den weiteren Umgang mit dem Grundstück. Er befürchte jedoch, dass die enorme Komplexität des Themas von Gemeinderat und Stadtverwaltung unterschätzt werde. Daher plädiere er für mehr Zeit bis zu einer Entscheidungsfindung. Man dürfe nicht einfach nur zubetonieren und sagen, man baue jetzt halt mal irgend was.

Unterstützung in seinen Überlegungen erhielt Dr. Majewski vom einladenden FDP-Bundestagsabgeordneten Dr. Christian Jung. Dieser geht davon aus, dass alle Überlegungen in den Entscheidungsprozess des Gemeinderats einfließen werden. Persönlich rate er dazu, nicht überstürzte Beschlüsse zu fassen, sondern in Ruhe und behutsam an das Thema heranzugehen und dann eine gemeinsame Entscheidung zu fällen, denn etwas Tolles für die Zukunft zu schaffen sei schließlich auch im Sinne des Gemeinderates.

Auch frage er sich, ob angesichts der undurchsichtigen Eigentumsübertragungen das Synagogengelände tatsächlich im Eigentum der Stadt ist. Die Verkaufsverhandlungen 1950/51 hält er aus heutiger Sicht zumindest für ethisch und moralisch fragwürdig. Ein Experte von außerhalb könne hier für die Stadt eine große Hilfe sein, könne dieser doch vorurteils- und emotionsfrei an die Sache herangehen.

Homepage des Fördervereins: www.geschichtshaus-badischer-juden.de. Kontakt: kontakt@geschichtshaus-badischer-juden.de

Autor:

Rolf Schmitt aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Der Wildkatzen-Wanderweg ist ein Highlight für die ganze Familie
2 Bilder

Wander- und Naturparadies Bad Herrenalb
Glück für die ganze Familie

Bad Herrenalb. Idyllisch gelegen zwischen sieben Tälern gibt es in Bad Herrenalb viel zu entdecken und bestaunen. Das historische Klosterviertel mit Zisterzienserkloster, spätromanischer Vorhalle und Klostergarten nimmt mit auf eine spannende Reise ins frühe Mittelalter. Entspannen lässt es sich im Kurpark mit dem malerischen Flüsschen Alb, dem alten Baumbestand und blühenden Ufer- und Waldwiesen. Wer es aktiver mag, für den bieten sich die abwechslungsreichen Wanderwege und vielseitigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Teufelstisch in Hinterweidenthal

Wandern, Biken, Klettern in der Urlaubsregion Hauenstein
Leuchtende Felsen

Hauenstein. Rot leuchten die Sandsteinfelsen, die sich zu riesigen Wachtürmen aufschichten. An moosverwitterten Wänden wandert man vorbei und plötzlich tauchen dort bizarre Felsgebilde auf, wie von mächtiger Götterhand gemeißelt. In der Urlaubsregion Hauenstein erlebt der Wanderer ein märchenhaftes Naturparadies: Unglaubliche Buntsandsteinfelsen, grandiose Ausblicke, alte Burgruinen, die Geschichten aus der Ritterzeit erzählen, und die freundlichen Pfälzer Hütten, in die man gerne einkehrt für...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Unterwegs auf dem Eifelturmpfad

Erlebnisregion Nürburgring: Nicht nur für Motorsportfans
Auf dem Vulkan

Nürburgring. Der Nürburgring ist weltbekannt als „Grüne Hölle“ und Anziehungspunkt für Motorsportfans und Familien. Doch die Erlebnisregion Nürburgring hat noch sehr viel mehr zu bieten: Kultur und Begegnung in der Abteikirche Maria Laach, bei den Burgfestspielen Mayen oder grandiose Ausblicke auf dem Kaiser-Wilhelm-Turm, auf der Hohen Acht, höchsten Erhebung der Eifel. Die Erlebnisregion Nürburgring ist ein Eldorado für Wanderer mit malerischen Traumpfaden oder Geopfaden, die mit der feurigen...

Online-Prospekte aus Bruchsal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen