Mandelbäume für Pfälzer Abschnitt der Deutschen Alleenstraße
Kleine Bäume - Große Symbolkraft

Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße pflanzt in Bad Dürkheim acht Mandelbäume (v.r.n.l.) Judith Hagen, Erste Beigeordnete der Stadt Bad Dürkheim, Christoph Rullmann, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße und Jürgen Joras, Vorstand für Finanzen. Götz Stuckensen, Tourismusreferent des ADAC Pfalz und Gastgeber der Mitgliederversammlung, Martin Schafft, Leiter Landesbetrieb Mobilität, Günter Nagl, ADAC e.V. und Vorstandsmitglied Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße.
2Bilder
  • Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße pflanzt in Bad Dürkheim acht Mandelbäume (v.r.n.l.) Judith Hagen, Erste Beigeordnete der Stadt Bad Dürkheim, Christoph Rullmann, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße und Jürgen Joras, Vorstand für Finanzen. Götz Stuckensen, Tourismusreferent des ADAC Pfalz und Gastgeber der Mitgliederversammlung, Martin Schafft, Leiter Landesbetrieb Mobilität, Günter Nagl, ADAC e.V. und Vorstandsmitglied Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße.
  • Foto: ADAC Pfalz / Dirk Thiesen
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Bad Dürkheim.Der ADAC Pfalz engagiert sich in der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße für den Erhalt und Ausbau des „grünen Bandes“ von Rügen bis zum Bodensee, das auch durch die Pfalz führt.

Acht frisch gepflanzte Mandelbäumchen säumen seit kurzem den nördlichen Ortsausgang von Bad Dürkheim entlang der Bundesstraße. So klein sie jetzt noch sind, so groß ist ihre Symbolkraft: Sie gehören zu einem Abschnitt der Deutschen Alleenstraße, die in diesem Bereich auf einer neuen Streckenführung ausgebaut wird. Insgesamt ist diese längste touristische Ferienstraße Deutschlands, die von der Insel Rügen quer durch Deutschland und auch durch die Pfalz bis zum Bodensee führt, 3000 Kilometer lang. Um ihren Erhalt und Ausbau kümmert sich seit 1992 die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße e.V. Der ADAC Pfalz war in diesem Jahr Gastgeber der Mitgliederversammlung, die coronabedingt in den Herbst verschoben worden war und nun in Bad Dürkheim stattfand. Die damit verbundene symbolische Baumpflanzung wurde bereits im Frühjahr zur Baumpflanzzeit vollzogen und nun offiziell als Teil der Deutschen Alleenstraße eingeweiht.
„Am Beispiel der Alleen zeigt sich, wie Natur, Kultur, Mobilität und Tourismus ineinandergreifen“, erläutert Götz Stuckensen, stellvertretender Vorsitzender und Tourismusreferent des ADAC Pfalz das Engagement des regionalen Automobilclubs, „und wir freuen uns, dass wir mit der Baumpflanzung in der Pfalz ein kleines Teilstück der deutschen Alleenstraße ergänzen.“ Unterstützung findet die Initiative in Rheinland-Pfalz auch behördlicherseits. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) hat die Mandelbäume in Bad Dürkheim gepflanzt und steht weiteren Straßenbepflanzungen positiv gegenüber. Martin Schafft, Leiter des LBM in Speyer, hebt dabei die neu eingerichtete „attraktive Streckenführung durch die Weinbauregion der Vorderpfalz“ hervor. Auch Judith Hagen, die Erste Beigeordnete der Stadt Bad Dürkheim, begrüßt die Aktion, da sich die Stadt nicht zuletzt wegen der so genannten „Dürkheimer Prachtmandel“ dieser besonderen Baumsorte sehr verbunden fühlt und im Stadtgebiet in diesem und im vorigen Jahr zahlreiche Mandelbäume neu angepflanzt hat.
Mit der Pflanzung der Mandelbäume, die keine typischen Straßenbäume sind, betont die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße eine regionale Besonderheit in diesem Streckenabschnitt, die dem sehr milden Klima der Vorderpfalz zu verdanken ist. Die Mandelblüte markiert den frühesten Frühling in Deutschland und wird traditionell mit Festen und Aktionen gefeiert. Die lange Tradition des Mandelanbaus, der zusammen mit dem Weinanbau von den Römern eingeführt wurde, spiegelt sich auch in vielen Flurbezeichnungen und ist für Einheimische wie Besucher aus kühleren Regionen Deutschlands ein faszinierendes Natur- wie Kulturgut. ps

Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße pflanzt in Bad Dürkheim acht Mandelbäume (v.r.n.l.) Judith Hagen, Erste Beigeordnete der Stadt Bad Dürkheim, Christoph Rullmann, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße und Jürgen Joras, Vorstand für Finanzen. Götz Stuckensen, Tourismusreferent des ADAC Pfalz und Gastgeber der Mitgliederversammlung, Martin Schafft, Leiter Landesbetrieb Mobilität, Günter Nagl, ADAC e.V. und Vorstandsmitglied Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße.
Unterstützer der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße: Götz Stuckensen, Tourismusreferent und stellvertretender Vorsitzender des ADAC Pfalz e.V. bei der Baumpflanzung in Bad Dürkheim.
Autor:

Franz Walter Mappes aus Bad Dürkheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Achterbahn GeForce im Holiday Park Haßloch, dem großen Freizeitpark in der Pfalz, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde. Aktuell kann man mit einem Rabattcode Geld beim Eintrittspreis sparen.
6 Bilder

Beim Eintritt sparen und Attraktionen entdecken
Rabattcode für den Holiday Park

Haßloch. Der Holiday Park, der große Freizeitpark in Rheinland-Pfalz, ist ein ideales Ausflugsziel für Familien, Action-Liebhaber, Achterbahnfreunde und viele mehr. Mehr als 45 Attraktionen und Fahrgeschäfte bieten Action, Spaß und Faszination für alle Altersklassen. Mit dem Gutscheincode "DEAL" erhält man jetzt 35% Rabatt auf den Einzeleintrittspreis. Aktuell ist eine Online-Reservierung für den Besuch des Parks notwendig. Seit 2020 ganz neu im Holiday Park: DinoSplashRaawrr! Der Haßlocher...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen