Kaltenhäuser-Stiftung finanziert Luftreiniger
Frische Luft im Klassenzimmer

Bürgermeister Christoph Glogger mit dem kommissarischem Schulleiter Ralf Fronhäuser (Mitte) und den Stiftungsvertretern Thomas Schutt und Norbert Böhler (ganz links) sowie Christl Bastian (rechts)
  • Bürgermeister Christoph Glogger mit dem kommissarischem Schulleiter Ralf Fronhäuser (Mitte) und den Stiftungsvertretern Thomas Schutt und Norbert Böhler (ganz links) sowie Christl Bastian (rechts)
  • Foto: Stadtverwaltung Bad Dürkheim
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Bad Dürkheim. Mit einer kleinen Feierstunde wurde vergangenen Freitag die offizielle Spendenübergabe der Kaltenhäuser-Stiftung in Höhe von 20.000 Euro an die Valentin-Ostertag-Grundschule in Seebach gewürdigt. Finanziert wurden daraus mobile Luftreiniger für alle Klassenzimmer mit dem Ziel, das Infektionsgeschehen in der Corona-Pandemie und der Erkältungssaison zu mindern.
Letztes Jahr hatte die Stadt Bad Dürkheim damit begonnen, ihre Grundschulen mit stationären raumlufttechnischen Anlagen auszustatten. Aufgrund des bevorstehenden Umbaus der Valentin-Ostertag-Schule, kamen hier als Überbrückung mobile Luftreiniger der Firma Kampmann zum Einsatz. Mit einem integrierten HEPA-Filter sollen dadurch bis zu 99,995% aller Viren und Bakterien aus der Luft entfernt werden. Das dies einen spürbaren Effekt auf das Schulgeschehen hatte, bestätigte der kommissarische Schulleiter Ralf Fronhäuser. Die mobilen Luftreiniger haben das Infektionsgeschehen im vergangenen Herbst deutlich reduziert: Es musste keine ganze Schulklasse in Quarantäne. „Um in der Corona-Pandemie eine gewisse Normalität für Schüler und Schülerinnen zu gewährleisten, wurde in den letzten Monaten durch die Schulleitung und das Lehrerkollegium enorm viel geleistet. Ich weiß das sehr zu schätzen und spreche Ihnen meinen Dank aus“, freute sich Bürgermeister Christoph Glogger.
Finanziert wurden die mobilen Luftreiniger in der Valentin-Ostertag-Schule über die Hermann und Wilhelmine Kaltenhäuser-Stiftung, die 2009 ins Leben gerufen wurde. Der Wunsch des Stiftungsgebers Hermann Kaltenhäuser seinerzeit sei gewesen, Projekte in seinem direkten Wohnumfeld Bad Dürkheim zu fördern. Deshalb floss nach seinem Tod im Jahr 2017 auch sein gesamter Privatbesitz in die Stiftung.
Den symbolischen Spendenscheck von 20.000 Euro überreichte Thomas Schutt, Vorstandssprecher der VR Bank Mittelhardt eG. und Stiftungsvorstand der Kaltenhäuser-Stiftung. ps

Autor:

Franz Walter Mappes aus Bad Dürkheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige

Mit der eigenen Gründungsidee zum Erfolg – Online-Reihe für Gründerinnen ab Juli 2022

bic. Sich beruflich neu zu erfinden und mit den eigenen Ideen Geld zu verdienen, ist vor allem in der jetzigen Zeit eine große Chance. Damit die Chance auch zu einem großen Erfolg wird, unterstützt das Business + Innovation Center Kaiserslautern (bic) auch 2022 wieder gründungsinteressierte Frauen. Auch in diesem Jahr knüpft das bic, gefördert vom Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, an die erfolgreiche Tradition an, Frauen der Region bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit zu...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.