Unbefristete Arbeitsverträge bei der Stadtverwaltung Bad Dürkheim überreicht
Auf Dauer im Team

Unser Foto zeigt v.l.n.r.: Klaus Freunscht (Stellv. Vorsitzender des Personalrats), Felix Leckron, Maurice Friedmann (beide Gärtner im BBH), Bürgermeister Christoph Glogger, Claudia Wilhelm (Sekretärin in der Pestalozzischule) Dorothea Knies (Erzieherin im Kiga Grethen), Lea Spieß (Erzieherin im HfK), Jennifer Müller (Erzieherin im Kiga Leistadt), Stefanie Fortkord (Wirtschafterin in der Kita an der Isenach) und Dorothee Gerber (Erzieherin in der Kita an der Isenach).
  • Unser Foto zeigt v.l.n.r.: Klaus Freunscht (Stellv. Vorsitzender des Personalrats), Felix Leckron, Maurice Friedmann (beide Gärtner im BBH), Bürgermeister Christoph Glogger, Claudia Wilhelm (Sekretärin in der Pestalozzischule) Dorothea Knies (Erzieherin im Kiga Grethen), Lea Spieß (Erzieherin im HfK), Jennifer Müller (Erzieherin im Kiga Leistadt), Stefanie Fortkord (Wirtschafterin in der Kita an der Isenach) und Dorothee Gerber (Erzieherin in der Kita an der Isenach).
  • Foto: Stadtverwaltung Bad Dürkheim
  • hochgeladen von Franz Walter Mappes

Bad Dürkheim. Wieder einmal war es soweit: in der vergangenen Woche überreichte Bürgermeister Christoph Glogger sechs Frauen und zwei Männern, die alle bereits seit einiger Zeit bei der Stadt beschäftigt sind, einen unbefristeten Arbeitsvertrag.
„Es ist immer ein toller Moment für den Bürgermeister, wenn er den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen festen Vertrag geben kann“, hob Glogger hervor. Leider sei dies nicht jederzeit und nicht in allen Bereichen möglich, wies er darauf hin, dass es auch Gründe gebe, zunächst befristete Verträge zu schließen.
„Umso mehr freue ich mich, dass Sie heute in dieser Runde dabei sind, herzlich willkommen in unserem festen Team!“ begrüßte er die neuen Festangestellten. Zugleich dankte er seinem kompletten Team im Rathaus und den Außenstellen: „Es ist ein ganz wichtiges Kapital der Stadt, dass wir so viele gute und engagierte Mitarbeiter haben.“ Dies würde ihm auch immer wieder von Bürgerinnen und Bürgern bestätigt.
Ihm persönlich sei es wichtig, alle Beschäftigten kennenzulernen und auch zu wissen, welche Aufgabe in den einzelnen Bereichen bewältigt werden.
Die Gratulation des Personalrates überbrachte dessen stellvertretender Vorsitzender Klaus Freunscht. mps/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen