Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels Neue Beigeordnete Wahlperiode 2019/2024
Vorstellung der neuen Beigeordneten der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels Wahlperiode 2019/2024

2Bilder
  • Foto: Die neuen Beigeordneten der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels Wahlperiode 2019/2024 von links nach rechts: Werner Kempf, Bürgermeister Christian Burkhart, Reiner Niederberger und Ulrich Böck
  • hochgeladen von Verbandsgemeindeverwaltung Annweiler am Trifels

Werner Kempf (CDU), Ulrich Böck (FWG) und Reiner Niederberger (FDP) heißen die neuen Beigeordneten, die vom Verbandsgemeinderat am 25. Juni 2019 gewählt wurden und dieses Ehrenamt nun für die kommenden fünf Jahre ausüben werden.

Sowohl Werner Kempf als auch Ulrich Böck betreten mit dieser Aufgabe Neuland, während Reiner Niederberger sowohl schon das Amt des Beigeordneten der Stadt Annweiler am Trifels bekleidete, als auch in der Legislaturperiode 1999 bis 2004 Beigeordneter der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels war.

Werner Kempf, der zum Ersten Beigeordneten und damit zum allgemeinen Vertreter von Bürgermeister Christian Burkhart bei dessen Verhinderung gewählt wurde, ist bereits seit mehreren Jahren auf kommunalpolitischer Ebene
tätig. So ist er bereits einige Jahre Mitglied im Verbandsgemeinderat und seit 1999 Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Waldrohrbach. Er bringt somit ideale Voraussetzungen für seine neue Tätigkeit mit. Er ist gespannt welche Herausforderungen auf ihn zukommen, freut sich aber sehr auf seine Aufgabe und erhofft sich eine gute Zusammenarbeit auch mit dem neu konstituierten Verbandsgemeinderat. Beruflich ist er als Mitarbeiter bei der Deutschen Telekom AG beschäftigt und befindet sich aktuell in der passiven Altersteilzeitphase, somit ist es ihm möglich seinem Ehrenamt in vollem Umfang gerecht zu werden.

Ulrich Böck war bisher auf kommunalpolitischer Ebene noch nicht tätig. Das hatte sich bisher mit seiner Tätigkeit als Beamter bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße nicht vereinbaren lassen, wie er sagt. Er war zuletzt Leiter des Gemeinde- und Rechnungsprüfungsamtes der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und ist seit 2018 im Ruhestand. Er möchte nun gemeinsam mit Bürgermeister Christian Burkhart, seinen Beigeordneten Kollegen und dem Verbandsgemeinderat sowohl die bisher gut geleistete Arbeit fortführen, als auch neue Impulse und kreative Ideen einbringen.
Er hofft, dass er die Erfahrungen und Kenntnisse, die er während seiner langjährigen Verwaltungstätigkeit erworben hat, auch in seine neue Funktion miteinfließen lassen kann.

Reiner Niederberger ist, wie auch Werner Kempf, auf kommunalpolitischer Ebene seit einigen Jahren sehr engagiert. Er war viele Jahre erfolgreich mit seinem eigenen Betrieb als Tischlermeister, bevor er diesen vor einiger Zeit aus Altersgründen aufgegeben hat.
Auch wenn er bereits Erfahrungen auf dem kommunalpolitischen Parkett sammeln konnte, gilt es doch immer wieder andere Aufgaben zu bewältigen und sich auf neue Situationen einzustellen. Das macht diese Tätigkeit abwechslungsreich und interessant. Auch er freut sich auf die kommende Zeit und ist voller Erwartung was ihn in den nächsten Jahren für
Projekte und spannende Begegnungen erwarten werden.

Bürgermeister Christian Burkhart ist sich sicher, dass mit seinem Beigeordneten-Team die richtigen Personen gewählt wurden. Eine gute Mischung aus vielen Jahren kommunalpolitischer Tätigkeit von Herrn Kempf und Herrn Niederberger, als auch die jahrelange Berufserfahrung im Verwaltungsbereich von Herrn Böck.
Er ist sich sicher, dass sie somit die idealen Voraussetzungen für die neue Aufgabe mitbringen, die sicherlich auch nicht immer ganz leicht sein wird. Er erhoffe sich von seinen Vertretern und dem gesamten Verbandsgemeinderat eine gute Zusammenarbeit, kreative Ideen und neue Impulse, um weiterhin die richtigen Weichen für eine starke Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels zu stellen.

Die Beigeordneten sehen der Herausforderung mit Freude und Spannung entgegen. Ihre Arbeit haben sie bereits aufgenommen und freuen sich darauf, mit Unterstützung des neu gewählten Rates und der Verwaltung, die Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels mit neuen Ideen und Anregungen weiterzuentwickeln.
Sie betonten dabei, dass durch ihre Vorgänger stets sehr gute Arbeit geleistet wurde und sie diese entsprechend fortsetzen wollen.

Autor:

Verbandsgemeindeverwaltung Annweiler am Trifels aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Herbst

Landau. Spätsommer und Herbst sind die besten Jahreszeiten, um sich gut für die Wintermonate vorzubereiten. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um mit gestärktem Immunsystem in den Winter zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Stille der Natur im Pfälzer Bergland erleben

Wandern in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan
Stille der Natur

Kusel-Altenglan. Auf der Burg Lichtenberg, Stammsitz der Grafen zu Veldenz, hoch über dem Örtchen Thallichtenberg ist der Startpunkt des Wanderweges, der bis zum Veldenzer Schloss in Lauterecken führt. Über 62,2 Kilometer führt der als Leading Quality Trail ausgezeichnete Veldenz Wanderweg durch das Pfälzer Bergland. Der Prädikatswanderweg zeichnet sich durch seine natürliche Stille aus. Er führt durch zwei wunderschöne Naturschutzgebiete und lässt sich in fünf Etappen einteilen. Mit Ausnahme...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen