Kein Zugang zur Burgruine Scharfenberg
Sanierungsarbeiten

Ein Bauzaun versperrt den Zugang zur Burgruine Scharfenberg.
3Bilder
  • Ein Bauzaun versperrt den Zugang zur Burgruine Scharfenberg.
  • Foto: B. Bender
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Annweiler. Die Burg Trifels ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Rheinland-Pfalz und im Pfälzerwald. Wer schon den ausgezeichneten Burgenweg gelaufen ist, konnte auch die beiden Schwesternburgen Anebos und Scharfenberg bewundern. Aufgrund von Verkehrssicherungs- und Sanierungsmaßnahmen ist die Burgruine Scharfenberg jedoch seit Anfang März für Besucherinnen und Besucher geschlossen.
Für die Anebos laufen derzeit die Planungen, somit steht hier bisher weder eine Kostenberechnungen noch ein Zeitplan fest.
Das Gelände der Burgruine Scharfenberg ist bereits seit Wochen von einem hohen Bauzaun umgeben. Die Landesarchäologie Speyer hat im Vorfeld der eigentlichen Baumaßnahmen in den vergangenen Wochen die Flächen untersucht, auf denen in den folgenden Monaten Baugerüste für die Sanierung gestellt werden. Es sind jedoch grundsätzlich keine großflächigen Ausgrabungen geplant, es werden lediglich die Bodeneingriffe vorgenommen, die im Rahmen der Sanierung ohnehin gemacht werden müssen.
Die Landesarchäologie Speyer begleitet in ihrer Funktion als für die Bodendenkmalpflege zuständiger Teil der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) grundsätzlich alle Sanierungsmaßnahmen auf Burgen, bei denen in den Boden eingegriffen wird.
Die bisher dokumentierten, eher unspektakulären Befunde stammen überwiegend aus der Zerstörungsphase der Burg. Die Burgruine Scharfenberg ist eine Landesliegenschaft, die GDKE als Landesbehörde tritt als Eigentümer auf. Der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Landau, ist mit der Koordination der Arbeiten beauftragt.
Die Kosten der Baumaßnahme werden somit vollständig aus Landesmitteln gezahlt. Für die Arbeiten sind rund 2,53 Millionen Euro veranschlagt. Felssicherungen, Austausch von Mauersteinen und Neuverfugung des Mauerwerkes sowie die Erneuerung und Ergänzung von Geländern sind erforderlich sowie der Einbau von Zugstäben aus Stahl im Turm und eine neue Dachabdichtung.
Witterungsbedingt werden keine Arbeiten während der Wintermonate November bis Februar stattfinden können, sodass die Maßnahmen erst im Herbst 2023 abgeschlossen sein werden.
Auch bei der Burgruine Anebos sind Verkehrssicherungsmaßnahmen an historischem Mauerwerk inzwischen erforderlich. Es wurden zwar im Bauunterhalt kleinere Arbeiten an erreichbaren Stellen nach Bedarf durchgeführt, aber seit den letzten größeren Arbeiten vor rund 30 Jahren haben sich Schäden durch Verwitterung (gewachsener Fels und Natursteinmauerwerk) und Alterung (z. B. Dachabdichtung) ergeben, die behoben werden müssen.
Der Burgenweg wird geöffnet bleiben, da lediglich das direkte Umfeld der Burgen, also jeweils nur die eigentliche Baustelle, abgesperrt wird. beb

Autor:

Britta Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen