2G bei der Tafel Wörth
Nur noch Genesene oder Geimpfte dürfen einkaufen

Die Tafel in Wörth

Wörth/Hatzenbühl. Müssen Ehrenamtliche in ihrem Engagement das Risiko einer Corona-Ansteckung eingehen oder haben sie das Recht, sich mit der Umsetzung der 2G-Regeln bestmöglich dagegen zu schützen? Dürfen Bedürftige, die sich bewusst gegen eine Corona-Impfung entscheiden, Hilfsleistungen von Ehrenamtlichen einfordern oder müssen sie den Verlust dieser Hilfe als Konsequenz ihrer Entscheidung gegen eine Impfung in Kauf nehmen? Das ist eine Fragestellung, die derzeit viele Menschen im Kreis Germersheim beschäftigt.

2G bei der Tafel Wörth sorgt für Empörung

Auslöser der Diskussion: Bereits im Oktober hat die Tafel Wörth für ihre Lebensmittelabgabe 2G eingeführt. Das heißt, Bedürftige, die sich dort mit Lebensmitteln versorgen wollen, müssen entweder vollständig gegen Corona geimpft oder von einer Covid-Erkrankung genesen sein.
Das sei nicht in Ordnung findet Kathleen Fahrentholz, Vorsitzende  der Liberalen Senioren in Rheinland-Pfalz und Leiterin eines Pflegedienstes in Hatzenbühl: „Das bedeutet, dass ungeimpfte, hilfsbedürftigen Menschen ihre Lebensmittel nicht mehr selbst abholen dürfen. Sie brauchen unbedingt Unterstützung von einer geimpften oder genesenen Person, damit sie an die günstigen Lebensmittel der Tafel kommen. Ich bin jedoch für Selbstbestimmung bis in hohe Alter – und das ist damit nicht mehr gegeben“.

Schutz der Ehrenamtlichen geht vor

Brigitte Fuhr, die stellvertretende Vorsitzende der Tafel Wörth hält entgegen: „Im Oktober hat der Vorstand der Tafel Wörth auf Antrag der Mitglieder die Einführung der 2G-Regel für die Tafelausgabe beschlossen. Alle unsere Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich für unsere bedürftigen Kunden. Alle unsere Ehrenamtlichen gehören der Risikogruppe der älteren Menschen an. Viele sind in ihren Siebzigern, einige sogar noch älter. Sie haben ein Anrecht auf bestmöglichen Schutz vor Ansteckung durch das Coronavirus.“

„Ich akzeptiere die Menschen, die nicht geimpft sind“, erwidert Kathleen Fahrentholz diesen Ausführungen und ergänzt: „Nicht jeder der ungeimpft ist, ist auch ein Impfgegner. Jeder hat seine eigene Meinung und Begründung. Außerdem: Die Tafel in Germersheim hat 2G nicht eingeführt und kann alle nach wie vor, gleichbehandeln“.

„Bedingt durch unsere Räumlichkeiten und die Gegebenheiten bei der Warenausgabe haben wir deutlich mehr und engeren Kontakt zu unseren Kunden, als das in Supermärkten der Fall ist. Für den restlichen Einzelhandel gilt 2G ja jetzt ebenfalls“, rechtfertigt Brigitte Fuhr die Entscheidung für 2G. „Keinem unserer Kunden wird der Zugang zu Tafelwaren verwehrt, jeder Bedürftige kann für sich einkaufen lassen, sei es durch Familie oder Freunde oder durch andere Bedürftige, die man an Ausgabetagen vor der Tafel selbst ansprechen kann. Mit sehr wenigen Ausnahmen praktizieren unsere Bedürftigen dies seit Oktober problemlos“, berichtet sie.

Helfer gesucht

Dennoch gebe es eben Menschen, die niemanden haben, der für sie einkauft, berichtet Kathleen Fahrentholz. „Oder sie schämen sich, einen Freund oder ein Familienmitglied um den Tafeleinkauf zu bitten. Da wäre es doch schön, wenn sich vielleicht jemand findet, der sich vorstellen könnte, für diese Menschen ihre Einkäufe zu erledigen“, fragt nun Kathleen Fahrentholz die Bürger um Unterstützung. Sie bittet alle, die sich dieses Ehrenamt vorstellen können, um Kontaktaufnahme unter kathleenfahrentholz@live.de oder 07275 91825256.

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

63 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
 Das CJD in Maximiliansau
7 Bilder

CJD Maximiliansau: Zuverlässiger Partner für Umschulung, Aus- und Weiterbildung

Wörth. Arbeit soll nicht nur für den Lebensunterhalt sorgen - Arbeit soll ausfüllen und Spaß machen. Um dieses Ziel für sich zu erreichen brauchen viele Menschen Unterstützung: Starthilfe, um die passende Ausbildung zu finden - und auch zu behalten, Fortbildung, um die Karriere im alten Beruf anzukurbeln oder Hilfe beim Wiedereinstieg ins Berufsleben nach der Familienzeit oder einer Phase der Arbeitslosigkeit. Das CJD Rhein-Pfalz (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.) ist der...

RatgeberAnzeige
Qualifizierter Baumpfleger und Baumkontrolleur Torben Dames liefert mit seiner Kenntnis dem Kunden Hinweise, Informationen und bietet Leistungen und Maßnahmen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit. Er führt eine Baumuntersuchung durch, bewertet die Gefahrenlage, schreibt Gutachten und berät, welche Maßnahmen zur Sicherheit notwendig sind.
3 Bilder

Regelmäßige Baumkontrolle bringt Sicherheit: Borke Baumservice

Fachbetrieb für Baumarbeiten / Baumkontrolle in Eußerthal / Pfalz. Stürme ziehen am ehesten im Herbst und im Frühling übers Land, aber die derzeitigen Klimaveränderungen sorgen inzwischen das ganze Jahr über für unberechenbare Wetterwechsel, beispielsweise Starkregen mit stürmischen Böen, die Bäume entwurzeln, Äste durch die Luft wirbeln und viel Schaden anrichten. Glücklich schätzen kann sich, wessen Baumbestand nach einer solchen Wetterkapriole noch aufrecht und vollständig im Garten steht....

Ratgeber
Looking4jobs.de ist das Jobportal für lokale Stellenangebote in der Pfalz und im Badischen. Sie haben Fragen zur Erstellung, Ausspielung oder Buchung von Stellenanzeigen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Stellenanzeige aufgeben bei www.looking4jobs.de
Mit diesen Tricks besetzen Sie offene Stellen

Arbeitsmarkt. Sie suchen neue Kolleg*Innen für Ihre Firma? In vielen Berufssparten ist es nicht einfach, offene Stellen zu besetzen. Gerade dann ist es wichtig, dass Ihre Stellenanzeige Hand und Fuß hat und so ansprechend ist, dass potenzielle Bewerber*Innen IHRE Anzeige überhaupt lesen und -vor allem- dass die Ausschreibung so interessant ist, dass relevante Bewerbungen bei Ihnen eintreffen. Wichtig ist in erster Linie die offizielle Bezeichnung der ausgeschriebenen Stelle. Nennen Sie die...

RatgeberAnzeige
Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen
7 Bilder

Beim Kauf eines Fahrzeugs
Mit dem Gebrauchtwagencheck auf Nummer sicher

Speyer. Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen. Damit geht man sicher, dass der Gebrauchtwagen beziehungsweise das gebrauchte Motorrad, Quad, Wohnmobil oder auch das Fahrrad oder der E-Scooter keine gravierenden Mängel hat, die erst nach dem Kauf zutage treten. Natürlich will sich niemand über den Tisch ziehen lassen, aber es geht bei einer solchen...

Online-Prospekte aus Wörth und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen