Shakespeares Tragödie am 20. Februar in Festhalle
Machtbesessen – Richard III.

Max Tidof spielt Richard III. in Wörth.
  • Max Tidof spielt Richard III. in Wörth.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Stefan Endlich

Wörth. Nur ein Ziel brennt in ihm – der Thron! „Richard III.“, um 1592/1593 verfasst, ist eines der frühen Werke Shakespeares und gilt als das Meisterstück unter seinen Königsdramen.
Bis heute hat die Titelfigur nichts von ihrer Verführungskraft eingebüßt: ein machtbesessenes, skrupelloses Ungeheuer, das uns dennoch gerade durch diese offen zur Schau gestellte Amoralität fasziniert. Anhand von Richards Aufstieg und Fall werden Machtstrukturen und Machtmechanismen aufgezeigt, die geradezu erschreckend heutig und aktuell sind.
Die Titelrolle spielt Max Tidof, bekannt aus zahllosen Fernsehproduktionen und aus Filmen wie „Abgeschminkt!“ oder „Die Comedian Harmonists“ – für seine Rolle in diesem Kino-Hit wurde er mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet.
Shakespeares „Richard III.“ kommt am 20. Februar mit großem Ensemble – zehn Schauspieler - des Alten Schauspielhauses Stuttgart nach Wörth in die Festhalle.
Um 19 Uhr wird ein Oberstufenkurs des Europagymnasiums unter der Leitung von Claudia Kretzler in das Werk einführen. Die Aufführung beginnt um 19.30 Uhr. ps/end 
Tickets
www.reservix.de
Stadtverwaltung Wörth, Telefon 07271 131100
Musikhaus Schlaile, Karlsruhe
Reisebüro Schmuck, Wörth
Ticketstore Kandel

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen