Absage für Haßlocher Weihnachtsmarkt der 1.000 Lichter
Lichter aus für Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt der 1.00 Lichter findet zum zweiten Mal in Folge nicht statt.  Foto: Markus Pacher
  • Der Weihnachtsmarkt der 1.00 Lichter findet zum zweiten Mal in Folge nicht statt. Foto: Markus Pacher
  • hochgeladen von Markus Pacher

Haßloch. Erneut macht die Corona-Pandemie dem Haßlocher Weihnachtsmarkt einen Strich durch die Rechnung. Eigentlich hätte am 16. November der Aufbau für den Weihnachtsmarkt der 1.000 Lichter beginnen sollen, doch angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens wird der Markt nun abgesagt. „Wir hatten schon ein Konzept mit schärferen Regeln als es die rheinland-pfälzische Landesverordnung derzeit vorsieht, aber die Grundvoraussetzung dafür war immer die Frage, wie sich die Lage entwickelt„, erklärt Bürgermeister Tobias Meyer.
„Der Haßlocher Weihnachtsmarkt setzt sich zum Großteil aus Vereinen zusammen, die die Budenstadt mit Leben füllen. Angesichts täglich neuer Höchstwerte bei der 7-Tage-Inzidenz haben uns inzwischen viele Ehrenamtliche signalisiert, von einer Durchführung des Marktes absehen zu wollen“, ergänzt Gunther Metz aus dem Bereich Veranstaltungen, der den Markt federführend organisiert. „In weniger als zwei Wochen wäre Eröffnung, die Planungssicherheit ist angesichts der aktuellen Lage kaum noch gegeben und die Sorge der Ehrenamtlichen ist nachvollziehbar“, sagt Meyer. „Daher haben wir uns schweren Herzens für die Absage des Marktes entschieden, wenngleich diese Entscheidung nicht jedem gefallen wird. Auch wir haben es uns anders gewünscht, halten die Absage in der momentanen Situation aber für das Vernünftigste“, so Meyer weiter.
Den insgesamt vier gewerblichen Beschickern des Haßlocher Weihnachtsmarktes möchte man eine Alternative bieten. Ähnlich wie man bereits im Frühjahr und Sommer verschiedenen Schaustellerbetrieben im Wechsel den Jahnplatz in Höhe der Bäckerei als Verkaufsfläche angeboten hatte, sollen dieser Bereich sowie ein weiterer Bereich am Rathausplatz als Standort zur Verfügung stehen. „Wir wissen, dass die Absage unsere gewerblichen Beschicker besonders hart trifft, daher hoffen wir mit dem Alternativangebot etwas Abhilfe schaffen zu können“, so Gunther Metz.

Der Haßlocher Weihnachtsmarkt sollte ursprünglich am 26. November öffnen und an allen vier Adventswochenenden von jeweils freitags bis sonntags stattfinden. Die Absperrbarken und -schilder für den Jahnplatz standen schon bereit und auch die erste Weihnachtsmarktbude war bereits vor Ort. Der Forstzweckverband hat außerdem 150 Nordmanntannen geordert, mit der die Budenstadt hätte weihnachtlich dekoriert werden sollen. Die Nordmanntannen in der Größe von 1,50 bis 2,50 Meter werden nun beim Schmuckreisig-Verkauf des Forstzweckverbandes am 18. und 25. November im Forstbetriebshof (Weißdornweg 2) zum Verkauf angeboten.
„Die Lage ist suspekt. Vor wenigen Wochen noch hätten wir den Weihnachtsmarkt nicht in Frage gestellt, doch heute zeichnet sich eine ganz andere Situation ab, in der die Vorbereitungen vielen Beteiligten Bauschmerzen bereiten. Wir haben uns auf den Markt gefreut, doch angesichts der aktuellen Gegebenheiten fühlt sich eine Durchführung nicht richtig an“, so Metz und Meyer abschließend. ros

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

43 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Zur Feder greife ich heutzutage nur, wenn ich Texte kalligrafisch gestalte. Aber es ist eine schöne Redewendung …

QUALITÄT IST KEIN ZUFALL
Wie schreibt man eigentlich professionell?

Werbliche Slogans unterscheiden sich von erläuternden Texten, Sachthemen müssen anders kommuniziert werden als emotionale Inhalte. Am Bildschirm nimmt man Texte schlechter wahr als auf Papier. Und jede Zielgruppe hat Ihre Besonderheiten. Als Kommunikationsdesigner*innen sind wir mit all diesen Feinheiten vertraut. Wir ordnen Ihre Ideen zu einem Thema, finden den roten Faden und formulieren professionell. Oder wir schreiben und recherchieren selbständig – wie Sie möchten. Alles wird abgestimmt...

RatgeberAnzeige
Wünschen darf man immer!
5 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt sagt
Wünsch Dir was!

In einem Lied von den Toten Hosen heißt es „Es kommt eine Zeit, in der das Wünschen wieder hilft.“ Das kann man im Kontext dieser elenden Pandemie so verstehen, als müsse man warten mit seinen Wünschen bis etwas besser, anders, normaler wird. Jetzt gerade scheint nichts richtig zu helfen, egal wie sehr man es sich ersehnt. Aber wir behaupten stattdessen, man darf sich (gerade jetzt) alles wünschen. Vielleicht geht es bald in Erfüllung oder später oder auch gar nicht, aber wünschen darf man...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bewerben Sie sich jetzt um einen Job bei der HUK-COBURG Versicherungsgruppe. Für die Standorte Schifferstadt und Neustadt an der Weinstraße werden selbstständige Agenturleiter (m/w/d) gesucht.
4 Bilder

Auch für Quereinsteiger geeignet
Selbstständig arbeiten bei der HUK-COBURG

Selbstständig arbeiten bei der HUK-Coburg in Neustadt an der Weinstraße und Schifferstadt. Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe zählt mit über 12 Millionen Kunden zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Bei der Zusammenarbeit mit Kunden werden Flexibilität, Kompetenz, Familienfreundlichkeit und Gesundheitsorientierung groß geschrieben. Für die Kundendienstbüros der HUK-COBURG in Schifferstadt und in Neustadt an der Weinstraße werden aktuell selbstständige Agenturleiter (m/w/d)...

LokalesAnzeige
Die Bürgerecke in der Schlachthofstraße bietet allen interessierten Menschen einen Raum zum gegenseitigen Austausch.
2 Bilder

vhs Neustadt: Kostenfreies Programm für Erwachsene
Bildung ist für alle da!

Neustadt an der Weinstraße. Die vhs Neustadt organisiert in der Bürgerecke Branchweiler ein kleines, aber feines Kursprogramm für Erwachsene – kostenfrei. Schreiben und Lesen, Rechenrätsel und Gehirnjogging, Demokratieausflüge zum Hambacher Schloss und ein offenes Lerncafé – mit diesen Angeboten wendet sich die Volkshochschule Neustadt an diejenigen, die auch im Erwachsenenalter nicht aufhören möchten, sich fit zu machen in den Grundbereichen des Alltags und der Lebensgestaltung. Viele Partner...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen